Unterhalt bei Krankenstand?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich bin seit Nov. 2016 im Krankenstand, hatte einen Arbeitsunfall.

Dann müsst der Arbeitgeber erstmal für dich einstehen, dir deinen Lohn weiterzahlen......

Wenn das aber nicht reicht, um deinen eigenen Lebensunterhalt abzusichern, hättest du bis zur Scheidung ggf. Anspruch auf Unterhalt von deinem Noch-Ehemann (Voraussetzung: er ist entsprechend "leistungsfähig").

Irgendwie fühle ich mich von ihm verarscht..... Geld schicken für Kind und Kegel, aber mir kann er nichts geben....

Wenn er allerdings bereits leibliche Kinder hat, haben die Vorrang vor deinen Ansprüchen.....

tztes Jahr hatte er mir versichert das dieses Jahr die Scheidung endlich wär

Die kannst auch du über deinen Anwalt beantragen......

Vor 2 Wochen war ich mit ihm, in der Ausländerbehörde wegen seiner Verlängerung......

Da hättest du das "Getrenntsein" angeben sollen - das könnte ggf. eine beabsichtigte Scheidung beschleunigen... und sich auch auf den Aufenthaltstitel des Mannes auswirken....

https://www.scheidung.de/wie-lange-erhaelt-der-getrennt-lebende-ehegatte-trennungsunterhalt.html

Der Trennungsunterhaltsanspruch besteht, so lange
die Ehegatten getrennt leben. Ab dem Zeitpunkt, ab dem die Eheleute
getrennt leben, kann der Ehegatte mit dem geringeren Einkommen vom
anderen Ehegatten Trennungsunterhalt verlangen. Das gilt selbst dann,
wenn die Eheleute innerhalb der gemeinsamen Ehewohnung getrennt leben.

Der Unterhalt muss allerdings nicht ab dem Zeitpunkt gezahlt werden, ab dem sich die Eheleute trennen, sondern erst ab dem Beginn des Monats, in
dem der mehr verdienende Ehegatte vom anderen Ehegatten zur Zahlung des Trennungsunterhaltes aufgefordert wurde. Dieses steht in § 1360a Abs. 3, 1613 BGB.

Vor 2 Wochen war ich mit ihm, in der Ausländerbehörde wegen seiner Verlängerung...... Da Frage ich mich für was?

Sie müssen der Ausländerbehörde natürlich mitteilen, das Sie getrennt leben und seit wann. Das ist Aufenthaltsrechtlich natürlich relevant, da ein Zuzug zum Ehegatten nur bei nicht getrennt lebend geht.

Irgendwie fühle ich mich von ihm verarscht..... Geld schicken für Kind und Kegel, aber mir kann er nichts geben....

Minderjährige und priviligierte Kinder haben in der Tat Vorrang beim Unterhalt. §1609 BGB.


ich habe inzwischen ein neuen Freund seit über 4 Jahre.

Hier kommt es darauf an, ob sie mit diesen zusammenleben. Bei Trennungsunterhalt mindert dies Ihren Unterhaltsanspruch, nach der Scheidung entfällt der Unterhalt dann in der Regel ganz. §1579 Abs 1 Nr 2 BGB.





Das kommt darauf an.

Wenn er mehr verdient als Du, dann werden 3/7 eures Gesamtgehalts ausgerechnet und dann muß er dir so viel Geld geben, dass Du auf 3/7 des Gesamtgehalts kommt.

Wenn er gleich viel, weniger oder nur wenig mehr als Du verdienst, dann muß er dir nichts geben.

Du hättest doch schon längst die Scheidung einreichen können, warum in aller Welt soll das dein Ehemann für Dich übernehmen.

Der muß sich doch gar nicht scheiden lassen, wenn er das nicht will.

warum soll dein getrennter mann dir irgendwas geben? du bekommst doch krankengeld von der BG oder deiner krankenkasse. da musst du doch auf nichts warten.  sprich mit der bg oder der krankenkasse.

warum soll er ihr irgendwas geben ? dazu ist er verpflichtet , wenn er mehr verdient muß er ihr natürlich Trennungsunterhalt zahlen bis zur Scheidung ...

0
@XC600

das geht aus ihrer frage aber nicht hervor. sondern nur das sie jetzt ins krankengeld gerutscht ist und da wohl irgendwas versäumt hat weil sie jetzt ohne geld da steht.

trennungsunterhalt muss sie ja auch erstmal erstreiten falls denn die voraussetzungen dafür da sind.

0

Was möchtest Du wissen?