Unterhalt ausgerechnet worden,nach Einkommen,vom Jobcenter-trotzdem nachvorderungen!

1 Antwort

Was Du an Unterhalt zu halten hast, das legt Das Gericht bzw. Jugendamt fest . Und nicht das Jobcenter.... Lege Widerspruch gegen diese Rechnung ein, lass Dir das Schreiben vom Gericht zeigen - davon mal ganz abgesehen bekommst Du als Unterhaltspflichtiger Post vom Gericht wenn Du mehr zu zahlen hast --- und lege eine Kopie des Schreibens vor wo draufsteht was Du zahlen sollst . Lass Dich vom nicht abwimmeln, immer wieder Widerspruch einlegen wenn die darauf beharren dass Du nachzahlen sollst.

Arbeitgeber zahlt verspätet und nicht in voller Höhe?

hallo,

hierbei handelt es sich um eine komplizierte Situation , was aber vielleicht die ein und anderen kennen.

mein Freund arbeitet seit letzten Jahr als lackiererhelfer und einer Lackiererei. Anfangs war alles tip top. Doch dann entpuppte sich sein Arbeitskollege als ein reiner , sorry für die Wortwahl, Vollidit. Gab Anweisungen im zickigen Ton, fuhr mein Freund dumm an, beleidigte teilweise. Sein Arbeitskollege ist der absolute Schützling vom Chef und Chefin. Nun ist es so, das sie in der Gehaltsabrechnung die richtigen Stunden ausgerechnet haben, aber nur die 75% ausgezahlt haben. Dauernd hat das mein Freund angesprochen, aber immer sind dene andere Ausreden eingefallen , oder meinten einfach die zahlen nicht. Mein Freund hat ab und zu nebenbei in der Lackierei an seinem und meinem Auto was gemacht oder lackiert. Jetzt rechnen die jeden Monat irgendwas an, wo er keine Nachweise hat , was die da eigentlich anrechnen. Unterschrieben hat er auch nichts das er irgendwas benutzt hat. Es gab nie Unterschriften ! Montag ist komplett zum Streit gekommen. Mein Freund hat demChef und der Chefin alles gesagt, was ihm stört. Lohn wurde am Montag ( im Arbeitsvertrag steht kein Datum der Auszahlung dran, also gilt laut Gesetz ja der letzte Tag des Monats, oder nicht ? ). Heute ist der 08.07, heute kam das Geld, aber sagenhafte 80€ von 900€ ( inklusive Überstunden ). In lohnabrechnung sind ja die tatsächlichen Stunden vermerkt. Abrechnung sagt was anderes als wie ausgezahlt worden ist.

Wir wissen nicht mehr weiter. Miete und einkaufen können wir natürlich nicht von 80€ im Monat .

ich bin beim Jobcenter da wir zwei Kinder haben und ich nicht arbeite, und die rechnen uns ja den Lohn an

was sollen wir tun? Bin wirklich dankbar für Tipps.

liebe Grüße

...zur Frage

Probleme mit Unterhaltszahlung von EX Mann und Probleme mit Jobcenter

Hallo,

ich lebe derzeit mit meinem Mann in Scheidung! Das Trennungsjahr ist am 16.01.2013 abgelaufen. Bisher habe ich für mich und unsere 2 Kinder Leistungen nach SGB 2 erhalten, wobei mein zukünftiger ExMann für beide Kinder zusammen 399€ Unterhalt bezhalt hat! Ende Januar staunte ich nicht schlecht als ich von ihm nur 126€ UNterhalt für beide Kinder überwiesen bekommen habe. Ich habe ihn darauf anesprochen und er meinte das er nach Neuberechnung vom Jobcenter durch seine neue Steuerklasse(jetzt 1) nur noch 176€ Unterhalt bezahlen müsse. 50 € hat er eigenmächtig, für eine nicht von mir verschuldete Rechnung aus der letzten gemeinsamen Wohnung, abgezogen! Ich habe vom Jobcenter allerdings keine Kopie der Neuberechnung für Ihn bekommen.

Desweiteren beziehe ich derzeit keine Leistungen mehr vom Jobcenter, da ich mich in einer neuen Partnerschaft befinde und mein jetztiger Partner laut Jobcenter genug verdient, und ich auch noch einem 450€ job nachgehe, um für mich aufzukommen. Das Jobcenter hat die Zahlungen im Dezember ohne vorherige INformation eingestellt, obwohl meine Leistungen bis zum 31.01.2013 bewilligt worden sind. Einen folgeantrag habe ich fühzeitig gestellt. Auch auf diesen Warte ich bisher vergebens seitens des Jobcenter.

Meine Fragen: Was kann ich gegen die Unterhaltskürzung (50€) unternehmen? Was kann ich gegen das Jobcenter unternehmen das Sie mich endlich neuberechnen, bzw mir zumindestens eine Information zukommen lassen, wenn sich etwas ändert?

Vielen Dank für Ihre Antwort

...zur Frage

Unterhalt Kindsvater?

Hallo Ihr Lieben,

der Vater meiner Kinder bezahlt seit Jahren nicht den vollen Kindsunterhalt, lt. Beistandschaft ist er dazu nicht fähig.

Bei ihm ist die niedrigste Stufe (bis 1900€) angesetzt worden. Er müsste lt. Tabelle mon. für die beiden 740€ bezahlen, ab Nov. 800€ bezahlten. Er bezahlt 660€. Das sind 960€ bzw. 1680€ im Jahr zu wenig. Desweiteren bezahlt er ca. 2000€ Unterhaltsschulden mon. mit 30€ ab. Er hatte schon vier mal den Gerichtsvollzieher auf seiner Arbeit weil er meinte er könne den Unterhalt überweisen wenn es ihm gefalle. Zudem kümmert er sich kaum um die beiden. Wir hatten im April einen Gerichtstermin damit ich die Gesundheitsfürsorge für die Kleine bekomme. Er war sich nur am beklagen was ich machen würde, Gerichtsvollzieher, ihm die Kinder vorenthalten (die beiden haben sie Nase von seiner Familie, seinen Äußerungen und seiner Trinkerei voll). Ich sollte erwähnen das er früher schon nicht gerne gearbeitet hat und lieber auf dem Sofa lag, während ich unter anderem nachts putzen war.

Ich habe mehrere Jobs damit es einigermaßen bei uns läuft. Wir bekommen keine Unterstützung weil ich "zuviel" verdiene, bzw. sagte mir die gute Frau ich könnte mir doch noch einen Job suchen...

Meine jüngste Tochter ist zu 60% behindert. Seit einiger Zeit habe ich gesundheitliche Probleme (Arthrose, Colitis ulcerosa, Hashimoto).

Bitte nicht falsch verstehen... Ich gehe gerne arbeiten und würde genauso viel arbeiten wenn er alles bezahlen würde...

Ich habe das Gefühl das er immer wieder einen Weg findet. (Ich weiß das 660€ auch einiges an Geld ist). Aber er ist hochqualifiziert und hat mir damals als ich mit den Kindern gegangen bin gesagt das er mich kaputtmachen würde. Ich glaube nicht das er sowenig verdient. Ich will mich auch nicht groß beschweren, ich weiß das es vielen noch schlechter geht.

Steht uns vielleicht finanzielle Unterstützung zu von der wir nichts wissen?

Ich habe beim Jobcenter rechnen lassen, ich habe nur ein paar Euro mehr als ein Hartz-Vier Bezieher, muss aber alles selber bezahlen.

...zur Frage

Unterhalt Kinder an Miete anrechenbar?

Hallo,

ich zahle für zwei Kinder Unterhalt. Bislang ist vom Gericht / Jugendamt o.ä. nichts festgelegt (wird noch geprüft). Zahle für beide Kinder z.Z. etwas mehr als 300€ Die Mutter bezieht Hartz IV. Ist es richtig, dass dieser Unterhalt der Kinder ihr als Einkommen angerechnet wird und sie damit u.a. auch die Miete bezahlen soll (muss / darf / kann)

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

unterhalt wenn ex im gefängnis

hallo,

mein ex man muss wegen misshandlung seiner tochter für 6jahre ins gefängnis. demnach wird er keinen unterhalt für seine kinder mehr zahlen können. wir haben die info,das dort nur ein "taschengeld"verdient wird. das jungendamt zahlt nichts,da die kinder 12 & 14 jahre alt sind. das jobcenter macht keine finger krum,da ich eigenes einkommen habe. ausser sprüche wie "warum haben sie so einen auch geheiratet " oder "was wollen sie,sie hatten doch gute jahre" kam von denen nichts. welche möglichkeinten haben wir am unterhalt von meinen ex ran zu kommen......? sparguthaben ect.... wir wissen,das es das haus seiner freundin (sie ist harz 4 empf. ) komplett renoviert auch noch im moment,bevor er haftantritt hat. es kann doch nicht sein,das ich mit jetzt 2 schwer geschädigten kindern alleine da stehe und auch noch der unterhalt wegfällt. klar haben die kinder gut gelebt bis jetzt, aber ist es nicht eine gesetzeslücke,das wir als geschädigte familie nichts als dumme spüche erntet ?

grüße kira

...zur Frage

Wie viel muss ich zahlen beim Jobcenter?

Guten Tag und zwar ich habe 3 Kinder im Alter von 1-5 Jahre für die ich unterhalt bezahlen muss da ich 2000 Euro verdiene und meine Fixkosten 1300 Euro sind wie viel unterhalt muss ich das Jobcenter zahlen ???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?