Unterhalt an Exfreundin mit gemeinsamen Kind fordert Jobcenter

3 Antworten

Wow, das ging ja schnell mit den Antworten. Danke.

OK, eure Antworten sind einleuchtend. Das Jobcenter bezieht sich auf § 1615l BGB. Hier der Auszug:


1) Der Vater hat der Mutter für die Dauer von sechs Wochen vor und acht Wochen nach der Geburt des Kindes Unterhalt zu gewähren. Dies gilt auch hinsichtlich der Kosten, die infolge der Schwangerschaft oder der Entbindung außerhalb dieses Zeitraums entstehen.

(2) Soweit die Mutter einer Erwerbstätigkeit nicht nachgeht, weil sie infolge der Schwangerschaft oder einer durch die Schwangerschaft oder die Entbindung verursachten Krankheit dazu außerstande ist, ist der Vater verpflichtet, ihr über die in Absatz 1 Satz 1 bezeichnete Zeit hinaus Unterhalt zu gewähren. Das Gleiche gilt, soweit von der Mutter wegen der Pflege oder Erziehung des Kindes eine Erwerbstätigkeit nicht erwartet werden kann. Die Unterhaltspflicht beginnt frühestens vier Monate vor der Geburt und besteht für mindestens drei Jahre nach der Geburt. Sie verlängert sich, solange und soweit dies der Billigkeit entspricht. Dabei sind insbesondere die Belange des Kindes und die bestehenden Möglichkeiten der Kinderbetreuung zu berücksichtigen.

(3) Die Vorschriften über die Unterhaltspflicht zwischen Verwandten sind entsprechend anzuwenden. Die Verpflichtung des Vaters geht der Verpflichtung der Verwandten der Mutter vor. § 1613 Abs. 2 gilt entsprechend. Der Anspruch erlischt nicht mit dem Tode des Vaters.

(4) Wenn der Vater das Kind betreut, steht ihm der Anspruch nach Absatz 2 Satz 2 gegen die Mutter zu. In diesem Falle gilt Absatz 3 entsprechend.


Es ist keiner dieser vier Punkte erfüllt. Weder Krankheit noch Pflege (Punkt 2). Warum sollte ich dann zahlen? Meine Ex stimmt mir dem zu. Wenn einer dieser Punkt eintreffen würde, dann wäre ich ja auch bereit zu zahlen, weil ich es nachvollziehen kann.

Was sagt ihr jetzt?

Lenny

Ihr ward doch nicht verheiratet oder? Also bist Du ihr gegenüber nicht unterhaltspflichtig u. das Ansinnen des Jobcenters hinfällig. Andererseits: Warum soll ich mit meinen Steuern für den Unterhalt Deiner Ex aufkommen?

Hallo LennyKo,

es geht nicht darum was ihr wollt oder das ihr euch einig seid. Das Gesetz sagt ganz klar das du an deine Exfreundin den sogenannten "Betreuungsunterhalt" zahlen musst, wenn sie nicht in der Lage ist arbeiten zu gehen. Ob sie wegen dem Kind nicht arbeiten kann oder einfach deswegen weil sie keine geeignete Arbeit findet spielt bei diesem Anspruch keine Rolle. Diese Leistung geht immer vor Hartz4. Die wollen euch nicht ärgern, das ist einfach die normale Reihenfolge. Erst wenn du nicht mehr Leistungsfähig bist, dann hat sie ein Anrecht auf Hartz4. Das hat auch nix damit zu tun ob im Falle einer Arbeitsfindung die Kinderbetreuung gewährleistet wäre oder nicht.

Wow, das ging ja schnell mit den Antworten. Danke.

OK, eure Antworten sind einleuchtend. Das Jobcenter bezieht sich auf § 1615l BGB. Hier der Auszug:


1) Der Vater hat der Mutter für die Dauer von sechs Wochen vor und acht Wochen nach der Geburt des Kindes Unterhalt zu gewähren. Dies gilt auch hinsichtlich der Kosten, die infolge der Schwangerschaft oder der Entbindung außerhalb dieses Zeitraums entstehen.

(2) Soweit die Mutter einer Erwerbstätigkeit nicht nachgeht, weil sie infolge der Schwangerschaft oder einer durch die Schwangerschaft oder die Entbindung verursachten Krankheit dazu außerstande ist, ist der Vater verpflichtet, ihr über die in Absatz 1 Satz 1 bezeichnete Zeit hinaus Unterhalt zu gewähren. Das Gleiche gilt, soweit von der Mutter wegen der Pflege oder Erziehung des Kindes eine Erwerbstätigkeit nicht erwartet werden kann. Die Unterhaltspflicht beginnt frühestens vier Monate vor der Geburt und besteht für mindestens drei Jahre nach der Geburt. Sie verlängert sich, solange und soweit dies der Billigkeit entspricht. Dabei sind insbesondere die Belange des Kindes und die bestehenden Möglichkeiten der Kinderbetreuung zu berücksichtigen.

(3) Die Vorschriften über die Unterhaltspflicht zwischen Verwandten sind entsprechend anzuwenden. Die Verpflichtung des Vaters geht der Verpflichtung der Verwandten der Mutter vor. § 1613 Abs. 2 gilt entsprechend. Der Anspruch erlischt nicht mit dem Tode des Vaters.

(4) Wenn der Vater das Kind betreut, steht ihm der Anspruch nach Absatz 2 Satz 2 gegen die Mutter zu. In diesem Falle gilt Absatz 3 entsprechend.


Es ist keiner dieser vier Punkte erfüllt. Weder Krankheit noch Pflege (Punkt 2). Warum sollte ich dann zahlen? Meine Ex stimmt mir dem zu. Wenn einer dieser Punkt eintreffen würde, dann wäre ich ja auch bereit zu zahlen, weil ich es nachvollziehen kann.

Was sagt ihr jetzt?

Lenny

0

Unterhalt an Ex-Freundin mit Kind

Hallo, ich bitte um Rat:

Situation:

Ein Paar (nicht verheiratet und nicht zusammenlebend) bekommt ein Kind und trennt sich kurz danach.

Sie ist Angestellt mit 1200 Euro Netto, er Selbstständig.

Sie hört nach der Geburt auf zu arbeiten um das Kind zu erziehen.

Frage:

1) Muss er auch Unterhalt an seine Ex-Partnerin zahlen, oder nur an das Kind?

  (Unterhalt an das Kind richtet sich ja nach der Düsseldorfer Tabelle)

2) Als Selbstständiger verdient er nur wenig, ca. 500 Euro im Monat.....verfügt aber über    

    grössere Ersparnisse aus der Vergangenheit!! Muss er diese offenlegen und daraus Unterhalt zahlen?? Oder zählt nur das aktuelle Einkommen?

3) Wenn er nicht zahlungsfähig ist, in ein paar Jahren aber wieder gut verdient, muss er dann den Unterhalt, der er nicht zahlen konnte dann nachzahlen?

Danke!

...zur Frage

Muss mein Freund an seine Ex Frau nach Scheidung Unterhalt zahlen?

Mein Freund hat zwei Kinder und ist geschieden. Das eine Kind lebt bei ihm und ist 14 Jahre alt. Der andere lebt bei der Mutter und ist 11 Jahre alt. Er zahlt an das eine Kind Unterhalt. Muss er auch an die geschiedene Ex Frau Unterhalt zahlen.

...zur Frage

Selbstbehalt / Eigenbedarf bei unterhaltspflichtigen Noch-Ehemann?

hallo, ich bin eine alleinerziehende Mama von einem 4jährigen Sohn. Mein Noch-Ehemann ist ausgezogen und hat Hartz IV beantragt. Jetzt bekomm ich Post vom Jobcenter das ich meinem Ex Unterhalt zahlen müsste da ich ja arbeiten gehe. Habe nirgends das Problem gefunden, meistens ist es so das die Ex und Kind Unterhalt bekommt vom arbeitenden Mann der nicht das Kind hat.

Meine Frage wie hoch liegt mein Selbstbehalt / Eigenbedarf wenn ich auch noch das Kind zu versorgen habe? Zudem bin ich auch noch selber in der Privatinsolvenz, hat das irgendwie Einfluss darauf? Vielen Dank schon mal

...zur Frage

Was kostet der Porsche 944 S2 monatlich an Unterhalt?

Habe einen Porsche 944 von einem Bekannten extrem günstig abgekauft. Ich bin aber leider erst 19. Ich möchte den Wagen fürs erste als Nebenauto, später Ev. als Hauptauto fahren.

Kann mir jemand genauere Werte nennen was mich die gut 170 Ps und 2,990 Liter Hubraum monatlich Kostet ? Am besten schon berechnet mit Haftpflicht und U25.

Vielen Dank

...zur Frage

Ex zahlt Kindesunterhalt zu spät,Jugendamt hilft nicht

Der Vater meiner Tochter (8 Jahre) zahlt jeden Monat den Unterhalt zu spät. Er soll zum 1. des Monats überweisen,meist kommt das Geld erst eine WOche später. Für diesen Monat hat er noch gar nicht überwiesen. Ich war beim Anwalt,der sagte ich soll mich ans Jugendamt wenden. Das Jugendamt sagt aber,das ich froh sein soll das er überhaupt zahlt. Nachdem ich dort mehrmals vorgesprochen habe,haben sie meinem Ex aufgefordert pünktlich zu zahlen,was er natürlich nicht tut. Ich sitze hier und rechne wie ich bis zum Monatsende mit meinem Geld auskommen soll,weil ich immer Angst habe das er gar nicht zahlt. Was kann ich noch tun?

...zur Frage

Wie oft wird Unterhalt von der ARGE berechnet?

Hallo,ich habe bisher nur ein sehr geringes Einkommen von maximal 900€netto im Monat gehabt und konnte dahher für meine Exfreundin,die ein Kind von mir hat und ALG II bezieht keinen Unterhalt zahlen.Nun habe ich eine Vollzeitstelle (netto 1.500€ ca.).Wenn ich das der ARGE nicht mitteile,prüfen Sie das irgendwie?Und wenn ja,wie oft im Jahr?Meine Exfreundin beizeht ohnehin nur knapp ein Jahr ALG II.Wird das bei jedem neuen Antrag von ihr geprüft?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?