Unterhalt an den Papa zahlen, was wenn ich mit neuem Partner ein Kind bekomme?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn du für ein minderjähriges Kind an dessen Vater unterhaltspflichtig bist, so ändert sich daran nichts, wenn du ein weiteres Kind bekommst.

Diesem "neuen" Kind (und ggf. auch dir selbst) ist dann dessen Vater unterhaltspflichtig, so dass du deiner Unterhaltspflicht für das erste Kind weiterhin nachkommen kannst.

Zwar träfe dann für dich erstmal nicht mehr die "erhöhte Erwerbsobliegenheit" zu, aber ggf. könnte dein Selbstbehalt von derzeit 1080 Euro ggf. auf den für nicht Erwerbstätige von derzeit 880 Euro absinken.

Es erhöht sich dann dein Selbstbehalt !

Wenn du dann darunter liegst,dann musst du nichts mehr zahlen,aber auf jeden Fall würde sich die Zahlung verringern.

Da musst du ja ein gutes Einkommen haben,wenn du jetzt schon Unterhalt zahlen musst ?

Ist dein Vater denn auf Leistungen vom Sozialamt angewiesen ?

Denn nur dann käme überhaupt eine Unterhaltspflicht in Betracht.

XC600 17.08.2016, 20:53

ich verstehe es eher so das sie schon ein Kind hat was beim Vater lebt und für das sie Unterhalt an den KV zahlt .... nun bekommt sie ein weiteres Kind mit neuem Partner ....

0
isomatte 18.08.2016, 06:36
@XC600

Das ist natürlich auch möglich,dass kommt davon wenn man seine Fragen nicht ausführlich stellt,ich kenne viele die selbst zu ihren z.B. 70 jährigen Eltern noch Mama und Papa sagen !

Sollte es dann doch um Unterhalt für ihr Kind gehen,dann hat sie die Antwort von @ DFgen ja bekommen.

1

Das kommt auf dein Einkommen an. Vorrangig bist du dann dem Kind unterhaltspflichtig. Wenn bei dir dann noch was zu holen ist, musst du deinen anderen Unterhaltspflichten nachkommen.

Kann man das auch mal klar formulieren was man wissen will?

Wem zahlst Du Unterhalt - Deinem Vater?

Ein Kind entbindet dich doch nicht von deinen Unterhaltszahlungen - das erhöht nur deinen Selbstbehalt.

Kindesunterhalt?

Ja, selbstverständlich.

Was möchtest Du wissen?