Unterhalt 3. Kindes (die ersten 2 sind Volljährig und Berufstätig) wird in der Düsseldorfer Tabelle wie erste Kind berechnet?

6 Antworten

Wenn du die Erhöhung nicht gefordert hast, steht Dir keine Nachzahlung zu.

Es sei denn, es besteht ein dynamischer Titel.

Geh zum Jugendamt und richte eine kostenlose Beistandschaft ein. Die kümmern sich um Berechnung und Eintreibung des Unterhalts und die üblichen Erhöhungen werden auch direkt gefordert.

Dar sich der Unterhalt laut Düsseldorfer Tabelle 2017 erhöht hat habe ich Anspruch auf die Nachzahlungen der Differenz?

Nein. Änderungen können in der Regel nur für die Zukunft verlangt werden. Für die Vergangenheit ist das nur ausnahmesweise möglich, wenn z.B. der EX Tatsachen entgegen Treu und Glauben verheimlicht hat oder für die Zeit in der die Einkommensauskunft erstellt wurde.

Es gibt natürlich noch den Fall, das der Untehalt tituliert wurde und der Titulierte Betrag nicht voll gezahlt wurde. Dann kann der Rest natürlich noch nachverlangt werden.

Wird in meinen Fall das 3. Kind als 1. berechnet, weil ich für die anderen nichts bekomme?

Die Nummer des Kindes spielt nur in Bezug auf das anzurechnende Kindergeld eine Rolle. D.h. es kommt darauf an, wieviel Kindergeld für das Kind gezahlt wird. Außerdem kann die Zahl der Unterhaltsberechtigten eine Rolle spielen.

Bei minderjährigen Kindern spielt es sehr wohl eine Rolle beim Unterhalt dass es mehrere Kinder gibt.

0

Du kannst den Titel alle zwei Jahre ändern lassen. Aber ob es zu deinem Vorteil ist weißt ja nicht.

Anspruch auf Nachzahlung hast du nicht. Sondern das zählt ab Tag der Antragstellung.

Geh aufs Jugendamt oder zum Anwalt u lass dich beraten.

Wenn dein ExMann nicht mehr zahlen kann hast du ein Problem.

Bei meinen Kindern hat sich die Höhe, da der große jetzt durch Arbeit herausfiel automatisch erhöht. Und bei der Berechnung stand nicht 2. Und 3. Kind^^  

Also wird mein 3. Kind in diesen Fall als 1. Kind berechnet, habe ich das richtig verstanden?

1
@popcornjaeger

Müsste so sein..zumindest steht bei mir nicht 1. 2. Und 3. 

Wenn dein Ex Mann keine weiteren Kinder hat müsstest du für deines den vollen Mindestunterhalt bekommen

1
@Maleficent666

Wenn er einen sechsstelligen Jahreslohn bekommt, dann ist das weit mehr als nur der Mindestunterhalt.

1

Was möchtest Du wissen?