Unterfütterung?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Der Kieferknochen  behält nicht ein Leben lang seine Form, sondern unterliegt einer ständigen Umwandlung. Da die Mundschleimhaut dem Knochen direkt aufsitzt, ist der Sitz eines Zahnersatzes nicht mehr regelgerecht, wenn sich die ursprünglichen Verhältnisse seit der Eingliederung verändert haben. Die Folge ist, dass der Prothesenträger ein unsicheres Gefühl mit seiner Prothese hat, weil diese leicht ihren Halt verliert. Da kein inniger Kontakt zwischen Prothese und Mundschleimhaut mehr besteht, können sich auch vermehrt Speisereste in diesem Zwischenraum ansammeln. Mit einer Unterfütterung der Prothese kann der Halt der Prothese wieder hergestellt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Feffer502
15.11.2016, 20:27

Aber ich habe doch gar keine protese. ..

Oder heißt das dass die lose zahnspange befestigt wird und sie dann nicht mehr herausnehmen ist?

Bilder?

0

Was möchtest Du wissen?