Unterfordert in der Schule oder nur spezielle Interessen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also ich denke es sind eher besondere Interessen. Wenn du unterfordert wärst müsstest du doch eigentlich nicht bei manchen Physikaufgaben stark nachdenken. 

Ich denke es ist einfach so, das solche Dinge wie die Relativitätstheorie interessanter sind als auszurechnen wie stark sich die Wellenrichtung ändert wenn sie auf ein flacheres Gebiet stoßen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unterforderung ist das schon mal nicht, denn dann wäre der Schnitt bei weitem besser! Und Knobeln müsste man dann auch nicht mehr. Vlt ist dir schlicht weg langweilig. Kann passieren, auch wenn einen das eig. interessiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast es doch schon selbst beantwortet....

Dein Interesse. Einige Themen interessieren einem mehr als andere, auch wenn sie aus dem gleichen Bereich sind und wenn man mit Interesse an die Sache geht, fällt es einem entsprechend einfacher sich damit zu beschäftigen.

Beispiel:

Viele Menschen sind vernarrt in klassische Oldtimer und gehen da völlig drin auf. Aber für ein Formel 1 Rennwagen interessieren sie sich nicht im geringsten. Beides kommt aus dem gleichen Bereich und die Grundlagen sind auch die gleichen.

Wenn er jetzt eine Ausarbeitung über die Aerodynamik eines F1 Boliden schreiben soll, fällt es ihm wahrscheinlich auch nicht so leicht....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, daskann man alleine davon nicht sagen.

Aber ich kenne das, in der Schule ist meine Physiknote verbesserungs würdig.

Aber zu Hause interessiere ich mich sehr für die Physik, liebe z.B. vorallem Quanten.

Und kann Leuten Physik recht gut erklären, es kann unterforderung, falsches Interesse oder auch desinteresse an der Schule sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?