unterfaden macht zicken ò.ó

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

hatte dieses problem auch einmal und als absolute null-nummer in solchen sachen bin ich ins fachgeschäft. es lag an der "faden-einstellung", d.h. wie straff der faden geführt werden soll. bei meiner maschine ist wohl 4,5 der optimale wert (einzustellen über ein drehrädchen).

mh. ich hab jetz mal nachgeschaut, in der beschreibung, wegen der spannung vom unterfaden. da steht allerdings nichs von, da stand nur was von der spulenkapsel, wie man die einsetzten soll. hab die spulenkapsel nu noch mal eingesetzt, dürfte auch richtig, sein. näht allerdings immernoch wie sie soll.

die oberfadenspannung hab ich auf 5, wie immer. will trotzdem nich nähen.

und das mit dem öl, das trau ich mich gar nich^^ dann müsst ich da erst aufschrauebn, und bei meim glück geht die dann auch kaputt.

ich bin verzweifelt, sie will schon seit 2 tagen nicht mehr nähen,ich kenn das ja, dass wenn ich sie ein paar tage nich benutze, dass sie dann anfangs zickt mit der naht, aber dann gehts normalerweise auch wieder.... -hmpf-

Das hatte ich auch schon, und habe die Maschine zur Reparatur gebracht. Danach das Gleiche wie zuvor. Ich nutze sie auch nicht oft. Daher kommt das auch. Sie ist beleidigt. Nein, Scherz beiseite, jetzt öle ich sie vor jedem Gebrauch, seitdem klappt das prima.

Schau mal in die Beschreibung der Nähmaschine, dort ist beschrieben, wie Du die Spannung vom Unterfaden korrekt einstellst. Für mich klingt es jedenfalls danach.

du musst die Fadenspannung angleichen.....meistens oben an der Maschine!

Hast du den Faden richtigrum in die Spule eingelegt?

Was möchtest Du wissen?