Untere Halswirbelbeschwerden, Nerv eingeklemmt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich rate Dir nur geh auf Nummer sicher; das bedeutet die Ursache muss unbedingt gefunden werden. Hier findest du noch ein paar gute Tipps konkret zu deinem Problem: http://www.rueckenschmerzenhilfe.de/rueckenschmerzen-ischiasnerv.html

Liebe/r hanniGQ,

Fragen und Antworten dürfen auf gutefrage.net nicht dazu genutzt werden, eigene kommerzielle Dienstleistungen anzubieten.

Bitte schau diesbezüglich noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy. Die Beiträge werden sonst gelöscht.

Vielen Dank für Dein Verständnis.

Herzliche Grüße

Gerti vom gutefrage.net-Support

0

Tabletten sind auf Dauer ja keine Lösung. Die Ursache muss schnellstens gefunden werden. Empfehlen kann ich persönlich die Uni-Klinik Münster, Abt. Orthopädie. Ich wünsche dir eine schnelle Besserung. L.G.

Bei mir werden diese Symptome durch ein Blockade in der HWS ausgelöst - sagte mir zumindest der Orthopäde. Damals hat er mir die HWS immer gerenkt, es war immer ein Krachen zu hören. Drei Tage später waren die Schmerzen dann weg. Seit dem letzten Einrenken knackt es in meiner HWS bei jeder schnelleren Bewegung. Deshalb lasse ich nichts mehr einrenken. Sind die Muskeln bei Dir verhärtet? Passiert eigentlich automatisch wenn man Schmerzen hat. Du musst, trotz der Schmerzen sehen, dass Du in Bewegung bleibst. Ich weiss, ist leichter gesat als getan. Lasse Dich mehrmals am Tag mit Voltaren Salbe leicht einreiben. Das ist wie eine leichte Massage. Wünsch Dir alles Gute!

Ich habe mir die Halswirbelsäule noch nicht einrenken lassen. Ich habe gehört so toll soll das nicht sein. Da aber von den Knochen her nichts zu finden ist denke ich das es irgendeine Muskelverspannung oder halt ein geklemmter Nerv ist. Durch die Tabletten brennt mir mittlerweile der ganze Brustkorb und ich habe gedacht das man vielleicht mit einem CT mehr feststellen kann. Ich gehe arbeiten und kann nicht die ganze Zeit krankmachen, weil es eine starke körperliche Arbeit ist, aber genauso wenig will ich mit 25 Jahren wie ne Oma rumlaufen und die ganze Zeit Tabletten schlucken. Könnt ihr vielleicht irgendwas empfehlen? Wäre sehr lieb wenn mir jemand hilft. Ferndiagnosen sind zwar blöd, aber den Ärzten vertrau ich mittlerweile auch nicht mehr ganz.

0
@celinek

Nun sag bloß Dein Arzt hat Dich noch nicht mal zum CT geschickt. Natürlich kann man da mehr sehen. Vom Einrenken habe ich Dir abgeraten, weil es bei mir Folgeschäden verursacht hat. Bestehe darauf, das Du eine Überweisung für das CT bekommst. Lass nicht locker und wechsel zur Not den Arzt.

0

Was möchtest Du wissen?