Unterdrückung durch Christliche Eltern was tun?

10 Antworten

Dass du bisexuell bist, solltest du erstmal noch für dich behalten. Sonst kommt dein Vater noch mit Dämonenaustreibung.

Du kannst deinen Vater (was ist eigentlich mit deiner Mutter?) mit seinen eigenen Waffen schlagen. In der Bibel (Epheserbrief, Kap 6) steht, man solle die Kinder nicht zum Zorn reizen. Doch genau das tut er mit dir.

Ich kann verstehen dass dein Vater sich Sorgen um dich macht - aber er sollte Gott vertrauen was deine Lebensführung betrifft und für dich beten. Das wäre weitaus sinnvoller als dich unter Druck zu setzen. Glaube ist eine persönliche Entscheidung und kann nicht aufgezwungen werden. Ich wünsche dir alles Gute!

Du kannst deinen Vater (was ist eigentlich mit deiner Mutter?) mit seinen eigenen Waffen schlagen. In der Bibel (Epheserbrief, Kap 6) steht, man solle die Kinder nicht zum Zorn reizen. 

Keine gute Idee. Da steht auch dass man rebellische Kinder steinigen soll.

0
@Grobbeldopp

Du verwechselst da was. Das, was du meinst, steht im Alten Testament. Durch Jesu Leben und Tod hat sich viel geändert.

Näher will ich darauf nicht eingehen, denn eine solche Diskussion gab es hier bei GF erst vor kurzem.

0

Das kommt sehr darauf an wie alt du bist. Da du dir kürzlich erstmals eigene Gedanken zu Religion gemacht hast, schätze ich mal, dass du noch nicht alt genug bist um alleine zu wohnen.

Wenn Dein Vater dich terrorisiert gilt allgemein, dass du zum Jugendamt gehen kannst.

Du kannst ihn auch mit seinen eigenen Waffen schlagen. Dich zu tyrannisieren ist gegen die Bibel. Die Botschaft Jesu ist ganz klar eine andere. Suche entsprechende Bibelstellen und überzeuge ihn dich tun zu lassen was du möchtest.

Was die Religion angeht: Lege dich da nie fest. Wenn du deinem Vater sagst du bist "auf der Suche" oder so akzeptiert er das wahrscheinlich eher als wenn du sagst du bist Atheist. Das ist ohnehin nicht unbedingt schlau, denn Religion ist viel zu komplex als dass man es einfach annehmen oder abtun könnte (ich kenne das auch noch von damals, da fangen die Kinder sich erstmals an selber Gedanken zu machen, dann ist die Logik "es gibt keinen Beweis also gibt es ihn nicht" und fertig. Das ist aber natürlich zu kurz gegriffen, auch, wenn man manche das in jungen Jahren nicht verstehen mögen).

Atheismus ist zu extrem, Christen glauben, aber Atheisten behaupten zu wissen. Wissen kann man es aber nicht. Wenn überhaupt würde ich dir raten Agnostiker zu werden.

Rede mit ihm einfach mal über das Gleichnis vom verlorenen Sohn.

Diese Geschichte ist ja nicht nur interessant was das Verhalten des Vaters bei der Rückkehr des Sohnes angeht, sondern auch schon vorher... Der Vater hat den Sohn ja zunächst ziehen lassen...

Glaubt Dein Vater ernsthaft, Du würdest zum aufrichtigen (!!!) Glauben zurückkehren, indem er Dich erpresst/einsperrt?

In Johannes 6,44 steht außerdem sinngemäß, daß nur derjenige zum Glauben kommt, den der Vater zieht. Und mit "Vater" ist hier nicht Dein biologischer Vorgänger gemeint. ;)

Deine Eltern sollten sich also einfach in christlicher Demut üben und Gott das Zepter überreichen was Dich angeht. ;)

Sie vertrauen doch ihm, oder? 

Gott wird schon wissen ob Du sein geistiges Kind bist oder nicht.

warehouse14

Ist Religion, wie es den meisten gelehrt wird illegal ist?

So gut wie alle leute mit glauben, glauben an zb. Gott, weil ihre Eltern ihnen beigebracht haben, dass es ihn gibt.

Ist das eigentlich moralisch vertretbar? Ich finde, dass dies manipulation von Kindern ist zumal die Eltern die Kinder bereits in der ersten Klasse zum Religionsunterricht schicken!!!

Ich finde, dass die Eltern ihren Kindern soetwas garnicht beibringen dürften, da es ganz klar Manipulation ist! Manche Eltern verbieten ihren Kinder sogar das essen von Schweinefleisch! Ich hatte mal nen türkischen kumpel, der mir sagte, das er immer heimlich schweinefleisch ist, da er sonst einen riesen ärger bekommen würde!

...zur Frage

Braucht man eine Religion um an Gott zu glauben. Was meint ihr?

Hallo zusammen,

Ich beschäftige mich seit neustem mit dem Islam und allen anderen Religionen. Ich selbst wurde islamisch erzogen, aber lebe den Islam so gut wie gar nicht aus. Auch meine Familie nicht. Irgendwie ziehen wir die Religion mit uns mit und schränken uns kaum ein.

Nun hab ich den Koran (Übersetzung) etwas gelesen und ich konnte kaum glauben was ich dort gelesen habe.
Es geht so gut wie nur um Sklaverei, Sex, Dominanz, Kriege etc. Das Frauen fast keine Rechte haben ist selbstverständlich. Im Diesseits soll man mit verschlossenen Augen durch die Welt gehen. Das Paradies wird wie ein Bordell beschrieben. Viele Jungfrauen hier und da. Einer Frau, die es ins Paradies geschafft hat, steht nur ein Mann zu. Irgendwie ungerecht.
Nur ein Mann kann eine Frau heiraten und sich von ihr scheiden, anders rum ist es verboten. Auch wen man alles heiraten darf, ist für mich geisteskrank. In einigen Versen steht, du darfst deine Mutter Schwester Tochter etc. nicht heiraten. Aber direkt danach steht „die restlichen Frauen sind für euch halal (erlaubt)“

Die Großmutter darf also geheiratet werden, oder der Opa seine Enkeltochter.

Ich verstehe nicht, wieso es so viele Anhänger gibt? Sowas kann einfach nicht richtig sein.

Auch das Neue Testament ist nicht so mein. Es kommt mir wie ein Märchenbuch vor. Auch hier wird die Gewalt kaum schlechtgeredet.

Ich glaube ganz fest an Gott. Ich habe sogar eine ganz besondere Beziehung zu Gott. Wenn ich versuche ein guter Mensch zu sein, kommt mir Gott immer mit, ja schönen Dingen und Geschenken entgegen. Ich werde besser in der Schule. Ich erreiche meine Ziele und mache meine Eltern stolz.

Und wenn ich mal unschönes getan habe, komme ich in schwierige Situationen, aus denen ich mich raus kämpfen muss.

Keine Religion pfuscht irgendwie in unsere Beziehung und bin mega happy.
Meine Frage: Kann man NUR über eine Religion an Gott glauben?
Wenn nicht, wie nennt man diese Beziehung zu Gott? Atheismus ist es sicherlich nicht.

Und hört sich meine Beziehung zu Gott schräg an oder ist sowas normal?

LG

...zur Frage

Wieso glauben Rothaarige an Gott?

Die Rothaarigen wurden doch im Mittelalter verbrannt wegen des christlichen Glaubens. Wieso gibt es immernoch christliche Rothaarige, ich als Rotschopf würde auf der stelle GOTT hassen

...zur Frage

Von Christ zu Muslim?

Von katholisch zum Islam wechseln. Ich glaube an Gott oder Allah aber nicht an die christliche Kirche ich mag das nicht mehr diesen vernebelten Glauben. Wie kann ich den glauben wechseln?

...zur Frage

Jesus Anhänger?

Gibt es eine kleine christliche Glaubens Richtung zum Beispiel wie zeuge Jehovas so eine kleine christliche Sekte die nur an Jesus glauben und die jesus als Gott bezeichnet und Jesus als Schöpfer der Welt bezeichnet gibt es so was.

...zur Frage

Warum feiern Muslime Christliche Feste?

Ich habe oft gehört und gesehen, dass Muslime christliche Feste wie Weihnachten und Ostern feiern.

Aber warum feiern die das? Das hat doch nichts mit ihrer Religion zu tuen.

Jeder der beiden glaubt an ihren Gott. Warum sollten Muslime, die an ihren einzigen Gott glauben, an die Auferstehung oder Geburt Christus feiern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?