Unterdrückt Rauchen Zwangshandlungen?

11 Antworten

Natürlich kann Nikotin in speziellen Fällen solch eine Wirkung haben. Es ist bekannt, dass es auch sogenannte Paradoxe Reaktionen auf bestimmte Stoffe gibt. So kann z.B. ein Beruhigungsmittel in seltenen Fällen wach machen bzw. Nervosität verursachen. Genau das gleiche Prinzip gilt auch für das Nikotin.

Viele Raucher berichten, die Zigarette führe zu einer Art Beruhigung. Mediziner behaupten das Gegenteil, rein organisch gesehen.

Im Wesentlichen ist die Zigarette vor allem eine Unterbrechung jedweder anderen Tätigkeit. Eine Art Pause. Gerade bei Zwangshandlungen kann die Bewusste Ablenkung auf die Zigarette den Zwangskreislauf durchbrechen - so eine Art Verlagerung auf die Zigarette. Die Wirkung des Nikotins kann hirnorganisch auch so wirken, dass die Ursache für die Zwangshandlungen durchbrochen wird.

Es gibt Krankheitsbilder, bzw. gesundheitliche Zustände, in denen Rauchen eine positive Wirkung auf die Gesundheit hat - was die gesundheitlichen Folgen des Rauchens aber nicht mindert. Allerdings, lieber 10 Jahre "gesund" mit Zigarette, als 10 Jahre krank ohne.

Das ist kein Loblied auf den Tabak - um Nikotingegnern gleich mal die Luft aus dem Segel zu nehmen. Es ist nur ein generelles "Ja" auf die Frage, Nikotin kann in einigen Fällen gesundheitlich positive Wirkung haben.

Das bezweifle ich. Nikotin mobilisiert eher das Dopamin und macht im übrigen süchtig. Ein vollständiges Modell des Zwanges gibt es noch nicht. Beim Tourettesyndrom werden u. a. Neuroleptika gegeben, die die Dopaminkonzentration erniedrigen.

Dopamin dürfte Zwänge eher verstärken als reduzieren. Allerdings wäre es zu einfach zu behaupten, dass Dopamin Zwänge hervorruft. Dass Dopamin sie reduziert, passt aber noch weniger.

Interessant wäre es zu erfahren, was der Hintergrund Deiner Frage ist.

Nein, Rauchen kann selbst zur Zwangshandlung werden. Man kann auch mehrere Zwänge haben, dass muss ein gewaltiger Stress sein. Den Teufel mit dem Beelzebub austreiben zu wollen, ist meist ein Eigentor.

Was möchtest Du wissen?