Unterdruck erzeugen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ab einer bestimmten Höhe wirkt die Schwerkraft dem Unterdruck den du mit der Pumpe erreichen kannst entgegen sprich zwischen Kolben und Wasser das hochgesaugt wird bildet sich luftleerer Zwischenraum

15

Kann man es schaffen (bei geringen Mengen von Wasser), dass Wasser so hoch anzusaugen, dass das Wasser komplett in der Röhre ist und zwischen der Wassersäule und dem Ende der Röhre noch Luft ist?

0
84

du erinnerst dich an den Versuch wenn ein Glaskolben mit Wasser gefüllt und der Kolbenboden nach oben gestellt wird. Obwohl der Kolben komplett gefüllt war also ohne Luft bildet sich oben luftleerer Zwischenraum je nach Kolbenlänge und Umgebungsluftdruck

2
84
@newcomer

Ein anderes Experiment, das auch zur genauen Messung verwendet werden kann, ist ein einseitig verschlossenes und mehr als zehn Meter langes Glasrohr. Es wird zuerst horizontal in ein Wassergefäß gelegt, so dass die Luft entweicht. Richtet man es mit der Öffnung unter Wasser und der verschlossenen Seite nach oben auf, so stellt sich eine maximale Höhe ein, bis zu der sich der Wasserspiegel, durch den auf der umliegenden Wasseroberfläche lastenden Luftdruck, empor drücken lässt. Dieses sind etwa zehn Meter, bei hohem Luftdruck mehr, bei niedrigem Luftdruck weniger. Im Hohlraum herrscht dann beinahe ein Vakuum, das allerdings durch etwas Wasserdampf „verunreinigt“ ist. Man bezeichnet dieses als ein Flüssigbarometer.

2
84
@newcomer

http://de.wikipedia.org/wiki/Barometer

Flüssigkeitsbarometer bestehen aus einem mit einer Flüssigkeit gefüllten, senkrechten Rohr, das am oberen Ende luftdicht verschlossen ist. Das untere Ende taucht in ein Vorratsgefäß, das ebenfalls die jeweilige Flüssigkeit enthält. Durch ihr Eigengewicht fließt die Flüssigkeit aus dem Rohr, wobei am oberen Ende ein Unterdruck entsteht. Der Luftdruck wirkt dem entgegen, so dass die Flüssigkeitssäule bei einer bestimmten Höhe zur Ruhe kommt.

1
15
@newcomer

danke für deine Antwort. Hat mir sehr geholfen :)

1

wenn der behälter mit dem wasser oben offen ist, kannst du solange wasser im rohr hochziehen, bis entweder kein wasser mehr im behälter ist oder die gewichtskraft der wassersäule im rohr so stark wird, das es nicht weitersteigen kann. Das hängt, meine ich vom atmosphärendruck auf das wasser im behälter ab.

Ich meine mal gehört zu haben, dass man ohne technische hilfsmittel so 10 meter höhe nicht überschreiten kann, aber das glaube ich nur mal gehört zu haben :))

Eine mindestgeschwindigkeit für den kolben kann ich mir nciht vorstellen, solange er abdichtet.

15

Ja das mit den 10m steht auch im Wikipediaartikel den mir Herb3472 gegeben hat.

0

Das Wasser würde nicht gesaugt sondern gedrückt und zwar vom Luftdruck, demzufolge nur bis etwa zehn Meter hoch.  Wenn Du den Kolben höher ziehst, dann entsteht unter ihm ein Unterdruck, bei dem das Wasser zu verdampfen beginnt.  Du kannst ihn also höher ziehen.  Unter ihm befindet sich dann  Wasser und über dem Wasser Wasserdampf, der übrigens unsichtbar ist. Vakuum ist es deshalb nicht,

44

Über dem Wasser befindet sich auch Luft, die vorher im Wasser gelöst war und mit fallenden Druck ausgeperlt ist.

Die tatsächlich erreichbare Höhe der Wassersäule liegt abhängig von den Umgebungsbedingungen zwischen 8 und 9,5 m

0

kohäsion und gravitation

hypothetisch gefragt, nehmen wir an das wasser würde sich ohne gravitation in einem aquarium, genauso verhalten wie mit. sprich es würde am boden bleiben und das aquarium ganz normal füllen. jetzt nimmt man einen schlauch saugt dran und lässt es in ein niedriger gelegneres gefäss abfließen, also gesetz dem fall sowas würde ohne gravitation auch funktionieren. jetzt zur frage: ist kohäsion auch ohne erdanziehungskraft möglich, sprich würden sich die wassermoleküle auch ohne erdanziehung durch den schlauch in das tiefergelgenere gefäss rausziehen bzw entleeren.

nun zu meinen ansätzen,

1) also ist für das abfließen erdanziehung notwendig weil am längeren ende des schlauchs die moleküle in ihrer gesamtheit schwerer sind und somit die moleküle am kürzeren teil des schlauchs(der im aquarium)rausziehen, also so wie bei einer kette die auf einer rolle liegt wo das längere ende das kürzere von der rolle zieht, weil es schwerer ist.

2) oder entsteht durch das saugen am schlauch so ne art unterdruck im schlauch der das wasser rauszieht.

3) oder hat das was mit atomarer entladung zu tun, wo durch die reibung im schlauch, dem material atome entzogen werden die sich das material des schlauchs von nachfolgenden molekülen wiederholt und somit eine fließbewegung entsteht?

ich hoffe ich konnte das so beschreiben wie ich das meine , bin leider kein physiker und auch kein abiturient wie man an der rechtschreibung wohl erkennt und man mir verzeihen möge

mit freundlichen grüßen raz

...zur Frage

Kann ein Vakuum-Behälter schwimmen?

Angenommen ein abgeschlossener Behälter mit ziemlich hohen Unterdruck wird in Wasser geworfen.... wird er schwimmen oder untergehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?