Unterbewusste Selbstzerstörung?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du hast wohl nur Angst davor, dich mal richtig festzulegen. Deine Freiheiten gehen dir über alles. Verantwortung tragen wollen scheint nicht dein Ding zu sein.

Hat nichts mit Selbstsabotage zu tun, sondern nur mit einer gewissen Unreife.

Erfolg haben - egal ob beruflich oder privat - oder auch reichlich Spaß haben bzw. mal Feiern sind oberflächliche Bedürfnisse des menschlichen EGO´s, um nach dem Arbeitsalltag mal "Dampf abzulassen". Das ist soweit völlig OK.

Solange Du mit Deinen angelernten Fähigkeiten in der Arbeitswelt zurecht kommst sowie weiterhin auch genug Bedarf danach ist, solange ist es ebenfalls OK.

Lebe möglichst bewusst im und für den Moment, denn nur so kannst Du daraus lernen und an persönlicher Erfahrung, aber auch Weisheit dazu gewinnen.

Es wird ganz sicher noch die Zeit kommen, dann wirst Du innerlich Deinen wahren, ehrlichen Bedürfnissen Platz machen. Denen von Deiner SEELE !

Je weniger solche "umherirrende" Gedanken Du Dir machst, desto besser werden sich diese Bedürfnisse Deinem wahren Selbst erschließen können.

Alles Liebe !

Ich verstehe dich
Ich habe auch oft so phasen wo ich denke ach kein bock aber ich traue mich nicht frei zu machen da ist so eine schwelle die ich nicht überwinden kann aus pflicht gefühl da hätte ich viel zu viel angst wegen den nachfolgen aber ich finde es gut dass du über diese schwelle gegangen bist und dir es nichts ausmacht was andere denken ich denke wenn man noch so jung ist hat man kein bock in so ein System gequetscht zu werden und zu arbeiten ... siehe es so du bist sehr viel herum gekommen hast viele leute kennengelernt und hast was erlebt hattest spaß und alles was spaß macht sollte man nicht bereuen wenn man älter wird denkt man langsam langfristiger für die zukunft und denkt zurück und denkt hab ich was falsch gemacht aber man kann jederzeit sein leben noch ändern und es gibt immer neue chancen und wer weiß vielleicht kommt ja noch was besseres

Wer immer dem vermeintlich Besserem hinterherhechelt, wird nie das finden, was er sucht und nie das bekommen, was er will.

Erkennen, was man schon hat und damit auch zufrieden sein, das ist das kleine, große Geheimnis!

3

Denkt ihr es ist möglich das ich mich seit 12 Jahren aus noch unerforschten Gründen unterbewusst selbst sabotiere..?

Ja das tust du ! Alles negative wird dort hin verlagert und kann dich weiter schädigen , wenn du nicht die Zeichen erkennen willst...

Und falls es so ist, wieso zum Geier mache ich das? Was stimmt nicht mit mir?

Du hast zwei Schweinehunde in dir  ! Den , den du am meisten fütterst gewinnt ...!

Vllt. hast du noch ein Gewissen , was mit einer leiser Stimme flüstert ; "Höre dich selbst" Das bist du , wenn du es/dich nicht verlieren willst...!

Kenne ich das Gefühl. Es gibt leider aber nix mehr was man ändern kann, ausser jetzt sofort damit anzufangen und zu beschließen nix mehr unversucht zu lassen. Es ist lange noch nicht zus pät um Beruflich und in Beziehung doch noch alles hinzubiegen. 30 ist noch jung für die heutige Zeit. Schreib dir Ziele auf, hohe Ziele und verfolg sie, dann wird das schon wieder. Nicht beschweren, arbeiten und Gas geben, in allen Lebensbereichen. Lg

einmal must du mal runter kommen von der Überbewertung deiner selbst.

Übersteigertes Selbsbewußtsein aber nix fertig bekommen.Die Selbsterkenntniss muss dich zu neuen Entscheidungen bringen um in Zukunft in dieser Welt existieren zu können.

Ausbildung - Berufsabschluss werden dich in ein "normales " Leben bringen, aber nicht mit deiner jetzigen Selbstüberschätzung. Du sagst es selbst, das ist der Anfang eines neuen WEges, der schmerzhaft sein wird, aber jetzt gilt es noch junger 30jähriger, und es wird mit zunehmenden Alter immer schwerer.

take care + und gute Zuversicht ! es ist nie zu spät !

alle Talente haben, aber sie nicht nutzen..

Geier komm runter und nicht immer den Kadaver" essen" den andere nicht essen wollen , bzw. liegen lasssen !!!


danke für deine ehrlichen worte. das problem ist das ich das eigtl garnicht will, das standardisierte, gut bürgerliche deutsche leben im goldenen käfig.

2
@florianxbaer

klasse Typ...aber wir müssen sooooo i.d. Gesellschaft leben und den Freiraum und suchen wo er möglich ist....

klasse Typ its time for you ..take care

1

Das kann, muss aber nicht übersteigerte Selbstbewusstsein sein. So selbstbewusst kommt der Typ nicht daher.

Es kann einfach die Feststellung sein, dass man seit Jahren (wahrscheinlich schon seit der Kindheit) aus "unerforschten Gründen" weit unter seinen eigentlichen Möglichkeiten lebt.

1
@BiggerMama

das alles hier hat mich ein klein wenig weiter gebracht, vielen dank dafür. 

p.s. ich bin nicht sehr selbstbewusst. meine aussagen beruhen auf tatsachen, nicht auf selbstüberschätzung. schließlich schmückt man sich nicht mit fremden federn. 

0
@florianxbaer

ich würde dir gern in den Hintern treten.......damit du endlich zu Potte kommst und dein Leben in die Hand nimst..mit Erfolg..denn du kannst das ..

take care , bye bye

0

Keine Ahnung, ob du überdurchschnittlich intelligent bist. Hast du das mal testen lassen?

Kann sein, dass du einfach nur 'faul' bist, bitte nicht missverstehen!!! Hast du eine Ausbildung? Davon schreibst du nichts. Du wirst unbewusst keine Verantwortung über nehmen wollen oder du bist nicht bereit Struktur in dein Leben zu bringen. 

Sprich mal mit einem Therapeuten darüber!

Alles gute!

Ganz im Ernst: Zum Psychiater gehen nicht nur Verrückte. Geh zum Psychiater! Vielleicht findet ein Psychiater Deine "unerforschten Gründe".

Was möchtest Du wissen?