Unter welchen Vorraussetzungen ist bei uns Abtreibung erlaubt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ein Abtreibung bekommst du in Deutschland und ganz Europa ohne Probleme bis zur 12.Woche ,auch die Kosten werden übernommen... und bist du noch minderjährig ,so ist es so eingerichtet das hier gar deine Intimsphäre gewahrt wird : Auf Deutsch: Es passiert sogar ohne das Wissen deiner Eltern .

Es fragt sich nur .......ob dir mit einer Abtreibung wirklich geholfen ist ...... Aus eigener Erfahrung weiss ich das dem nicht so ist . Abtreibung ist nie eine Lösung für eine werdende Mutter .

Ich bin der Ansicht das diese Abtreibungstoleranz viel eher Gleichgültigkeit uns gegenüber ist wenn wir in schwierigen Umständen schwanger sind .

Würde man/frau uns helfen das Kind zu bekommen dann müsste die Gesellschaft uns wirklich unterstützen .

Die Abtreibung ist in erster Linie ein gutes Geschäft ,gar eine Industrie,mit welcher in erster Linie wieder gutes Geld verdient wird .

  • Deshalb sollte es auch nur einen einzigen Gedanken für das Leben des Kindes geben ,wenn immer es auch betreffen mag. Dann gibt es hier Beratung und konkrete Hilfe für Mutter und Kind :

08000 60 67 67 kostenfrei und professionell besetzt von mo bis fr von 8:30 bis 17:30 0800 7800 900 gratis 0180 / 36 999 63 rund um die Uhr besetzt!

Pro Femina, 0800 1000 7587

(07231) 7 19 15 info@ausweg-pforzheim.de   Österreich 0810 81 82 83 Schwangerenhilfe@hli.at

  Schweiz: helpline@shmk.ch, Gratisnummer 0800 811

vlt war es für dich keine lösung gewesen. aber ich finde das wenn ein 13 jähriges mädel schwanger wird abtreiben sollte! in dem alter ist man selbst noch ein kind und sollte sich nicht schon ein kind an den hals hängen.

und eine abtreibung als geschäft zu bezeichnen finde ich eine frechheit!. vielen menschen wird mit einer abtreibung geholfen. heutzutage ist es ja auhc so das du mit einem kind ärmer dran bist wie mit einem kind. du hast mit einem kind jede menge kosten du man heutzutage gar nicht mehr richtig tragen kann.

also spar die dein jesus gesülze -.- die leute die abtreiben wissen schon was sie da machen!

0

Du musst voher zu einem Beratungsgespräch, ausserdem ist unter normalen Umständen, der Abbruch nur bis zur 12. Woche (in Deutschland) legal.

bis zur 12. schwangerschaftswoche reicht der satz: ich will es nicht. und dann kannst du losgehen mit dem beratungszettel zur krankenkasse und von dort entweder zum frauenarzt um die pille zur abtreibung zu nehmen bis zur siebten woche oder danach zur ausschabung ins kh.

das kind darf nicht älter als 12 wochen sein du musst zu einem beratungsgespräch.falls es um dich geht bitte sei dir bewusst das du dadurch ein kleines lebewesen töten lässt ihm werden händchen und füßchen abgehackt und das herz schlägt bereits es spürt todesängste!

Hör auf ihr was einreden zu wollen der Fetus spürt in der 12. Woche keine Todesängste, auch wenn es noch so dramatisch klingt!

0
@silentpain011

@silendtpain01 ( interessanter Name ....!)

Es geht gar nicht darum ob dieses Kind Todesängste spührt oder nicht ,das ist ein absolut nebensächliches Argument gegen die Abtreibung .

Tatsache ist das Abtreibung weit mehr ist als unserer Gesellschaft sich gerne eingesteht .

Es ist die Vernichtung unserer Kinder im Mutterleib. Und das ist bei Gott kein Pappenstiel

0
@waldfrosch

Nicht unsere Kinder. Der Fetus "gehört" demjenigen der es in sich trägt. Schwangerschaftsabbrüche werden schon gemacht, seit es Menschen gibt. Es geht darum, das wenn die Frau den Fetus nicht austragen will, dieses auch nicht tun muss. Die Feten sind zu diesem Zeitpunkt noch keine Menschen, haben keine ausgebildeten Merkmale, kein Nervensystem. Was meinst du, wo es unsere Gesellschaft hinführen würde wenn es keine Abbrüche gäbe?

0
@silentpain011

Schwangerschaftsabruch ????

Eine Lüge .....ist das ,es suggeriert das die Schwangerschaft von der Frau zu einem andern Zeitpunkt fortgeführt werden könnte .

Fakt ist jedoch ,dieses Kind ist für die Frau unwiederbringlich und für immer verloren .

Wir die Deutschen und die Europäer überhaupt würden dann weiterbestehen anstatt auszusterben ....

0
@waldfrosch

Und übrigens schon im befruchteten Ei ist der ganze Mensch enthalten ,im Frühen Stadium seiner Entwicklung .

0
@waldfrosch

Wir sterben aus? Seit wann das denn?

Was genau betrachtest du als Lüge?

Und natürlich ist der Fetus dann für immer weg das ist ja der Sinn der Sache.

0
@silentpain011

Ich bin jetzt kein radikaler Abtreibungsgegner, aber den Fetus nicht als Menschen zu bezeichnen finde ich schon sehr hart. Ab wann ist denn ein Mensch ein Mensch? Bei den alten Griechen (zu Zeiten von Platon u. Co.) wurde sogar darüber diskutiert ob Frauen überhaupt Menschen sind!

Ob unsere Gesellschaft schlechter dran wäre wenn es keine Abbrüche bzw. nur dann welche gäbe wenn das Leben der Frau in Gefahr ist, wage ich zu bezweifeln.

Dass ein Fetus zu dem Zeitpunkt weder Angst noch Schmerzen empfindet denke ich aber auch. Es gibt zwar Abwehrbewegungen bei Abtreibungen aber das sind, so wie ich gelesen habe, Reflexe.

0
@Detailfanatiker

In einigen Kulturen werden Kinder erst nach der Geburt als Menschen betrachtet. Wo anders widerrum sind sie erst dann Menschen, wenn sie das erste Lebensjahr vollendet haben, weil sie erst dann eine Seele bekommen würden.

In der 12 SSW ist es jedoch erst ein Zellhaufen. Das mag hart klingen, aber mehr ist es zu diesem Zeitpunkt einfach nicht. Es ist auch kein Mensch im frühen Entwicklungsstadium. Es ist einfach noch kein Kind.

Ein Mensch ist es eigentlich erst, wenn es selbstständig atmet. Das ist nach der Geburt der Fall.

Das mit den Reflexen habe ich auch gelesen. In diesem Punkt, stimme ich dir zu.

0
@silentpain011

heißt es nicht fötus?für mich ist es ein mensch wenn das herz anfängt zu schlagen,selbst in den ersten acht wochen entwickelt sich schon das gehirn und ab der 9.woche nimmt es die umgebung wahr

0
@Detailfanatiker

In unserer Gesellschaft ist ein Mensch ein Mensch, ein Kind ein Kind ab Geburt. Die Persönlichkeit beginnt mit der Geburt. Das Alter wird ab Geburt gerechnet. Alle Rechte beginnen ab Geburt.

0
@waldfrosch

suggeriert dass die Schwangerschaft von der Frau zu einem andern Zeitpunkt fortgeführt werden könnte

Das Wort "Abbruch" heisst Abbruch, da kann nichts fortgeführt werden. Daher spricht man ja heute richtigerweise auch nicht mehr von "Schwangerschaftsunterbrechung".

0
  • Mindest Alter um alleine abzutreiben (ohne Elternteil) 16

  • Die benötigte Gesundheit sollte vorhanden sein

Sobald das Mädchen als urteilsfähig betrachtet wird, kann es ohne Einwilligung (u.U. auch ohne Wissen) der Eltern abtreiben. Das Arztgeheimnis gilt auch ihr gegenüber. Urteilsfähigkeit wird normalerweise ab 14 angenommen.

0

der fetus darf nicht älter als 3 monate sein.und du musst zu einem beratungsgespräch weiß jetzt grad nicht genau wo ^^" aber das ist pflich! normalerweiße bekommst du die abtreibung bezhalt.

und lass dir nicht i-so ein schei** einreden! wenn du das kind nicht willst lass es abtreiben. ich denke das du noch jung bist,also denk dran das du wenn du das kind behalten solltest k´deine kindheite vorbei ist.es ist immerhin dein leben und nicht das von anderen also sei dir auch im klar was du tust ^^

ich finde das der fetus in dem alter auch nicht als kind oder baby bezeichnet werden kann. deshalb sollten manche leute nicht von mord oder das man das "kind" umbringtreden -.- der fetus spürt in dem alter auch noch nichts weil die nerven noch gar nicht voll entwickelt sind. also mach dir kein kopf draum das du den fetus schmerzen zufügst oder ähnliches.

Was möchtest Du wissen?