Unter welchen Voraussetzungen findet eine alkoholische Gärung statt?

2 Antworten

Für eine Gärung benötigt man irgendeinen Stoff der Zucker enthält, z.B. Weintrauben. Stellst du diesen Stoff längere Zeit irgendwohin gärt er, durch Bakterien und Pilze in der Luft. Durch die Bakterien entsteht Essig (bis zu 5% Alkohol), durch die Pilze Ethanol (bis zu ~18% Alkohol). Jedoch sind mehr Bakterien, als Pilze in der Luft und deshalb wird so eher Essig entstehen als Ethanol. Verschließt du den Behälter mit dem zuckerhältigen Stoff jedoch und gibst optional noch etwas Hefepilze dazu entsteht auf alle Fälle Ethanol, z.B. Wein, da die Bakterien Sauerstoff benötigen um gären zu können (im Gegensatz zu den Hefepilzen). Aber du brauchst einen Verschluss der das bei der Gärung entstehende CO2 hinaus, jedoch keinen Sauerstoff hineinlässt. Willst du Alkohol mit mehr vol.% erreichen musst du die bei der Gärung gewonnene Flüssigkeit brennen, also eine Destillation durchführen, dabei sind dann bis zu 100 vol.% erreichbar. (Aber es gibt auch andere Methoden Alkohol herzustellen, nämlich aus der Umwandlung von Erdöl in Alkohol (so wird z.B. Brennspiritus hergestellt)).

Zucker ist notwendig, ausserdem eine geeignete Hefe. Die Hefe wandelt den Zucker um in Alkohol.

Was möchtest Du wissen?