Unter Hypnose lieben lernen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

"Nicht lieben können" halte ich entweder a) für eine billige Ausrede, b) für etwas, das man sich einredet weil man immer wieder enttäuscht wurde oder c) eine ernsthafte psychosomatische Störung.

Fall a) ist nicht durch Hypnose zu behandeln, sondern durch Augen öffnen. b) noch am ehesten, weil es eine innere Blockade ist, die man lösen kann. Im falle c) würde ich einen Psychotherapeuten aufsuchen und mich untersuchen lassen.

Hypnose würde ich es nicht nennen, auch wenn es einen ebenso in Trance versetzen kann:

Eine Sitzung beim Psychologen. Vielleicht gibt es sogar welche, die sich mit Hypnose befassen aber ich würde es erstmal bei einem "normalen" Psychologen oder Therapeuten versuchen. Deine Freundin müsste natürlich dazu bereit sein, sich der Person vollkommen zu öffnen und sich mgw. Dingen oder Ängsten stellen, die mit ihrer jetzigen Situation in Verbindung stehen.

Hm okay das Problem ist sie ist von sich selber genervt deswegen und will sich nicht "helfen" lassen :/

0
@Icrimetimei

Ehm. Und wie willst du sie dann zum Hypnotiseur schleifen? Oder willst du vom ihm die Kunst der Hypnose lernen und es bei ihr dann anwenden?

Es sollte sie mehr nerven, das Problem zu haben, und nicht, dass es Möglichkeiten gibt, ihr zu helfen...

Denn nur wenn sie es selbst will, kann es auch passieren. Eine Hypnose bringt nicht mehr als ein Psychologe, solange der Wille nicht dahinter ist. Wenns ums Geld ginge, dann würde ich es verstehen aber es sollte sie nicht "nerven", das ist kindisch.

0

Na ich weiß aber evtl könnte sie man damit überzeugen ich denke mal es nervt sie nur jetzt zurzeit weil sie nicht den lieben kann der ihr zeugt das sie was besonderes ist was schon ewig keiner mehr getan hat

0

Wenn sich Deine Freundin in diesem Bereich nicht helfen lassen will, spricht das am ehesten dafür, dass es eine - keineswegs billige - Ausrede ist. Auf den ersten Blick und von ganz weit weg sieht es so aus, dass sie mit dem Ver-Lieben irgendwelche Gefahren verknüpft; sie hat also Angst. Am gängigsten ist hier die Angst davor, verletzt oder verlassen zu werden. Aber das sind reine Spekulationen - und völlig unseriös. :-))

Eine Möglichkeit ihr zu helfen könnte sein, dass Du sie mit dieser Spekulation konfrontierst - liebevoll natürlich. Du müsstest immerhin soviel Angst abbauen, dass sie bereit ist, sich professionell helfen lassen zu wollen. Gelingt Dir das nicht, setze ihre beste Freundin auf sie an etc.

Ansonsten .... Du kannst sie nicht zwingen.

Im weiteren Verlauf könnte man ggfls. auch mit Hypnose arbeiten. Der kognitive Prozess ist hier jedoch wahrscheinlich entscheidend.

Viel Erfolg!

Leider hab ich das alles schon versucht mit der BF und liebevoll drüber reden aber da wird dann abgeblockt etc.. Ich bin dabei n haken dahinter zu machen aber danke für die ausführliche Antwort

0
@Icrimetimei

Dann wirst Du hier wahrscheinlich nichts tun können - zumindest nicht jetzt.

Wahrscheinlich braucht die Sache noch Zeit. Lass ihr diese Zeit und sei für sie da, wenn sie Dich irgendwann mal braucht. Bis dahin ist der gedankliche Haken wahrscheinlich das Beste für Dich.

Alternativ könnte man sie auch mal richtig "auf den Topf setzen", also wirklich Tacheles reden. Kann aber sein, dass sie dann ganz dicht macht. Wenn Du damit sein kannst, könnte das eine Option sein.

1

Was möchtest Du wissen?