Unter 25 Verdienst?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du kannst nicht mal eben so aus der BG - austreten bzw.könntest du schon,nur dann musst du deinen Anteil selber zusteuern,weil deinen Eltern dann für dich nichts mehr gezahlt würde !

Wenn du aus der Wohnung deiner Eltern unter 25 raus willst und auf Hilfe angewiesen bist,dann musst du dem Jobcenter einen hinreichenden Grund nennen und belegen können,warum du bei deinen Eltern nicht mehr wohnen kannst.

Würdest du dann die Zusicherung für einen Auszug vom Jobcenter bekommen,dann steht dir min. dein Regelsatz von 404 € zu und dazu dann deine angemessenen KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung.

Wenn deine Eltern dir keinen Unterhalt zahlen können,dann steht dir dein Kindergeld zu,dass wird aber angerechnet,also hast du nicht mehr als deinen genannten Bedarf,max. 30 € Versicherungspauschale werden dir dann vom Kindergeld theoretisch abgezogen,somit würdest du dann mit dem Kindergeld 30 € mehr als nur deinen Bedarf haben.

Ich gehe mal davon aus das du einer wg austreten willst und nicht aus der Berufsgenossenschaft. Kaprice auf Kindergeld hättest du nur in einer Ausbildung. Und vom Jobcenter bekommst du garnichts, wenn dann von Arbeitsamt.
Das sind 2 verschiede Sachen!
Und da kannst du auch mir harz4 zusätzlich bekommen wenn dein Verdienst sehr gering ist.
Bab bekommst du auch nur in einer Ausbildung.

Kommentar von Dontknow0815
26.02.2016, 15:31

Anspruch*
Mein Handy bringt heute wieder die tollsten Worte zum Vorschein

0
Kommentar von isomatte
26.02.2016, 15:37

BG - bedeutet im ALG - 2 Bezug Bedarfsgemeinschaft !

0
Kommentar von Dontknow0815
26.02.2016, 15:42

Und deswegen sollte man keine Abkürzungen verwenden(;

0
Kommentar von Dontknow0815
26.02.2016, 17:36

Klingt gut:D

0

Solltest du dich in einer Ausbildung oder einem Studium  befinden (oder demnächst beginnen) und der Weg zur Ausbildungsstätte unzumutbar lang für dich sein, so hättest du Anspruch auf einen eigenen Wohnraum.

Könntest du diesen dann nicht selbst finanzieren (aus dem Ausbildungseinkommen + Kindergeld), wäre die Eltern dir noch unterhaltspflichtig - und wenn sie nicht "leistungsfähig" wären, hättest du ggf. Anspruch auf BAB oder BAföG.

Dein "Gesamtbedarf" für alle deine Ausgaben liegt dann bei 735 Euro (inklusive Ausbildungsvergütung und Kindergeld, deine Fahrtkosten wären noch abzugsfähig, pauschal 90 Euro).

Könntest du hingegen noch weiterhin bei den Eltern wohnen (zumutbarer Fahrtweg), könntest du nur ausziehen, wenn du es selbst finanzieren könntest...

Kommentar von CSRage
06.03.2016, 20:40

Danke aber meine "Eltern" sorgen nicht für mich. Ich bekomme einmal im Jahr mal ein paar Klamotten.

Und der Weg zur Arbeit ist nicht unzumutbar, aber die Situation zuhause. Also kommt mir nicht alle mit den "bis 25 haben deine..." ne nix.
Bis ich meine Eltern wegen sowas anzeige etc dauert das ewig. Und mein Vater ist so schlau was das angeht, dass er den Mist hinauszieht.

0

warum willst Du aus der Berufsgenossenschaft austreten? Das kannst Du als Arbeitnehmer nicht und das hat auch nichts mit Kindergeld oder Deiner Wohnung zu tun.

Kommentar von Dontknow0815
26.02.2016, 15:26

Währe auch nicht ratsam und ist wahrscheinlich auch garnicht möglich:D

0
Kommentar von CSRage
06.03.2016, 20:46

Wieso? Ganz einfach. Weil mein Vater das größte ***** ist und mich schon seit 14 Jahren sch*** behandelt und psychisch sowie physisch niedermacht.

Und natürlich hat das was damit zu tun...wenn ich aus der BG austrete, dann habe ich wieder Anspruch auf Kindergeld zbs. bzw auch auf meine eigene Unterstützung. Die Hälfte meiner Kohle behält das ***** für sich und kauft sich andauernd was neues. Mir gibt er nix.

Denkst du das ist angemessen so?

0

Das kommt darauf an, welchen "Status" Du hast. Ob Du Schüler, Auszubildender oder Arbeitnehmer / Selbständiger bist.

Kommentar von CSRage
26.02.2016, 14:40

Ich bin 18, Schüler und mache noch in diesem Jahr meinen Abschluss und werde dann zum Auszubildender

0

Was möchtest Du wissen?