Unter 18 als Aushilfe in Laden mit Spielautomaten

1 Antwort

Es handelt sich wohl tatsächlich um einen Imbiss und nicht um eine Spielhalle (als solche gewerberechtlich angemeldet)?

Wenn es sich um einen Imbiss oder eine Gasstätte handelt, darfst Du, unter Berücksichtigung des Jugendarbeitsschutzgesetzes, dort arbeiten - in einer Spielhalle darfst Du nicht arbeiten, weil hier § 22 (1) Nr. 2 Jugendarbeitschutzgesetz i. V. mit § 6 (1) Jugendschutzgesetz greift:

"Die Anwesenheit in öffentlichen Spielhallen oder ähnlichen vorwiegend dem Spielbetrieb dienenden Räumen darf Kindern und Jugendlichen nicht gestattet werden."

Das gilt generell - das geht sogar so weit, daß, selbst wenn man z. B. als Handwerksbetrieb in einer Spielhalle Reparaturen oder Instandhaltungen durchführt, kein Jugendlicher (z. B. der Azubi) innerhalb der Spielhalle beschäftigt werden darf (= Anwesenheitsverbot).

Danke erstmal für deine Antwort.

Der Laden wird soweit mein Kenntnisstand als Imbiss geführt, macht jedoch schätzungsweise den Großteil des Gewinns durch den Automatenbetrieb.

Die Spielautomaten sind im gleichen Raum wie der Imbissbetrieb, ist dies rechtlich einwandfrei(also, um dort zu arbeiten)?

Darf der Beschäftigte mit den Automaten arbeiten (Geld wechseln, Geld in die Automaten füllen)?

0

Was möchtest Du wissen?