Unsympathische Kollegen, Ausbildung (Abteilung)?

4 Antworten

Hallo!

Sicher kommen gleich wieder Zyniker mit diesem blöden Spruch "Lehrjahre sind keine Herrenjahre" an, aber das bringt hier nichts und ist eigentlich nur frech.

Ich versuche ernsthaft zu helfen -----> kenne die Situation! Ich wurde nach der Ausbildung zum Industriekaufmann von der Firma übernommen und kam in eine Abteilung mit merkwürdigen Leuten bis hoch zu einer Kollegin, die unglücklich verheiratet war und mich umwarb. Es war kaum zum Aushalten.

Bei mir war es dann so, dass ich bereits nach einigen Wochen Bewerbungen geschrieben habe weil mir das zu blöd war und ich mir dachte, dass es auch mehr geben muss -------> aber wenn du noch in der Ausbildung bist würde ich mit dem Ausbilder sprechen. Er wird dir den Kopf nicht abreißen, vielleicht kennt er diese Leute und ihre Eigenarten auch schon. Solche Meckerer oder ganze Abteilungen sind in der Firma nicht unbekannt, das bleibt auf Dauer keinem verborgen.

Warte bis deine Probezeit rum ist und gehe zur dann zur Jugend- und Auszubildendenvertretung, zum Betriebsrat oder zur Gewerbeaufsicht.

Es ist ein normaler Prozess, du musst dich noch da einarbeiten. Die siezen Dich, weil du denen fremd bist.

Du erwartest ein wenig zu viel von dir. Du bist nur eine Auszubildende. Woher solltest du alles wissen oder können!?

Habe keine Angst die Kollegen zu fragen, dann so merken die das die gebraucht werden und das du lernen wilst und nicht eingebildet bist. So entsteht Nähe und ein Team. Dann nach etwa einem Jahr wird man dir evtl. ein Du anbieten.

Biete du denen doch das duzen an?

Ein Azubi kann doch nicht das Du anbieten. Das muss von den anderen kommen, wenn es denn kommt.

0

Was möchtest Du wissen?