Unsterblich in ein unerreichbares Mädchen verliebt. Gleichzeitig aber zu narzistisch um es sich einzugestehen?

2 Antworten

Es gibt jetzt nur zwei Optionen. Du sprichst sie an und riskierst es abgewiesen zu werden. Dann sag ich willkommen im Leben. Das gehört dazu, daraus wirst du einiges lernen.

Wenn du dich hinter deinem Narzißmus versteckst, nimmst du dir selbst die Chance. Dann trifftest du weiter in deine Phantasie ab.

Also was ist dir wichtiger?

Das 1. :)

0
@IvanRodriguez99

Ja dann weißt du ja was du tun musst. Viele Millionen Menschen müssen eine zurückgewiesene Liebe verkraften und schaffen das auch. Wenn es denn so kommt.

0

Riskiers was soll schon schief gehen

Mädchen will das ich sie nicht Liebe aber kann das nicht?

ich liebe ein Mädchen sie geht in meine Klasse und wir waren angeblich mal zusammen aber sie hat schluß gemacht aber ich Liebe sie weiter hin was sie nicht will und die verstehet es nicht sind Mädchen immer so ( 14 Jahre )

...zur Frage

Warum hat kein Mädchen Interesse an mir?

Hallo,

und zwar bin ich per se sehr warmherzig und höflich, achtsam und versuche nicht so auffällig zu sein. In der Schule fühle ich mich generell nicht wohl, ich bin sehr introvertiert. Ich habe wenige gute Freunde und bei denen ist es wirklich relativ bestimmt, also meine Art, mal bin ich zurückhaltend und mal offen.

Die Introversion und Extroversion hängt von der Atmosphäre ab, von meiner Bekleidung, von meiner körperlichen Frische, sprich ich spüre sehr gut, wenn ich z.B. fettige Haare habe oder ungepflegt bin, egal an welcher Stelle und schließlich hängt es auch von den Personen in meinem Umfeld ab.

Wenn also all' das befriedigend für mich ist, dann kann ich extrovertiert sein, anders nicht. Obwohl, dieser Part "hängt es auch von den Personen in meinem Umfeld ab." hat relativ eine niedrige Priorität für das Erwachen der Extroversion in mir.

Das waren so einige Informationen über mich, worauf ich letztendlich hinaus will ist, dass meine Art relativ zu freundlich ist, dass ich zu achtsam bin und, dass ich warmherzig und introvertiert bin. Ich finde das alles schlecht und nur aus dem Grund, weil irgendwie niemand Interesse an mir hat.

Ich bin so einsam und es grämt mich so sehr, dass mich kein zufälliges Mädchen mal anspricht, ich habe nichtmal weibliche Freunde und sehne mich einfach nach denen, ich sehne mich nach Mädchen...

Ich bin 1.85 cm groß ungefähr, wiege 80-90 KG und würde mich mal nicht als runder "Fettsack" einstufen, sondern eher mittelmäßig.

Ich bin 16 Jahre alt und nie hatte ein Mädchen wirklich Interesse an mir, die meisten Mädchen tuen so, als wäre ich nicht anwesend... Ich will nicht und kann nicht ein Mädchen ansprechen, es geht einfach nicht. Meistens rede ich sowieso ungern, außer vielleicht im Unterricht, das ist mir aber auch relativ.

Ich fühle mich von sovielem gelangweilt und draußen generell unwohl. Was soll ich machen??? Ich bin so irrelevant und erschreckend für Mädchen, es ist so hoffnungslos.

Warum zum Teufel haben diabolische bzw. kaltblütige und offene Jungs mehr Chancen bei Mädchen!? Mädchen sind so rätselhaft...

Diese Gesellschaft...

Ich habe so oft geweint und immer machte man mir Hoffnungen, doch letztendlich werde ich wahrscheinlich immer einsam bleiben.

Auf Internetbeziehungen habe ich keine Lust mehr!

Danke für Eure Aufmerksamkeit!

...zur Frage

Liebe/Leben/ was würdest du tun?

Hey. Ich habe ein Problem, welches mein ganzen Tagesablauf, mein Handeln und mein Leben beeinflusst. Ich hatte vor fast einem Jahr ein Mädchen kennen gelernt und wir sind sehr schnell zusammen gekommen. Wir haben uns so oft es ging getroffen, nur gab es da ein kleines Ungleichgewicht... Ich war diejenige, die immer alles gab, sich in Zug und Bahn setzte, um sie zu sehen, ich sagte alles ab um sie zu sehen. Alles fühlte sich so unbeschreiblich schön an. Doch dann ging es bergab, Unzufriedenheit und andere Dinge. Sie trennte sich, ich war am Boden, erreichte einen Tiefpunkt. Das ist jetzt 5Monate her. Ich dachte es bessert sich, doch es wird wieder schlimmer. Ich wohne in der Nähe einer schönen Stadt, ich gehe nur noch ungern dahin, da mich alles an sie erinnert. Sie hatte nach 1 1/2 Monaten wieder eine Neue. Ich komm einfach nicht mehr klar, mit allen und allem. Natürlich sag ich wenn ich gefragt werde wie es mir geht “Gut“, aber das ist gelogen, doch ich will keinen damit belasten. Ich komm nicht mehr klar, ich hoffe eine Ausbildung weit weg zu bekommen, um mich allem und allen zu entziehen, denn nichts hält mich hier noch. Mit der Familie komm ich nicht klar( die Familie meiner ex und meine ex waren irgendwie mehr Familie für mich, als es meine Familie je war... so traurig es auch ist) und Freunde habe ich auch nicht wirklich.... (Ich bin weiblich und 16)

Irgendwie scheint alles an mir zu liegen...

Was soll ich tun? Was würdet ihr tun?

...zur Frage

Was machen, um Vater die Augen zu öffnen? + Wie auf Suchtverhalten reagieren?

Ich hab ein Problem mit meiner Familie.

Also, meine Eltern leben getrennt, bald geschieden.

Meine kleine Schwester(15) lebt bei meiner Mutter, meiner große Schwester(21) ist psychisch krank und wohnt mit ihren beiden Söhnen zusammen, ich(18,w) mach es mir in einer kleinen Singlewohnung bequem.

Als Beispiel: Samstag hatte meine Oma väterlicherseits Geburtstag, Vater, Schwestern und ich waren da sowie etliche andere. Meine Schwestern erzählen ihm vor mehreren Verwandten, dass sich meine Mutter am Freitag abend zuvor betrunken hätte, mit Baccardi usw. Das Haus soll vollkommen zugequalmt gewesen sein. Sie berichten gleichzeitig, dass meine Mutter dies momentan regelmäßig tut. Nach diesem Gespräch geht also die ganze Familie plötzlich davon aus, dass meine Mutter von der Gelegenheitsweintrinkerin zur Alkoholikern mutiert ist. Genervt konfrontiere ich also heute meine Mutter mit diesen Vorwürfen, die davon noch gar nichts weiß. Sie sagt, es wären bloß zwei Gläser Wein gewesen und eine Zigarette.

Später am Tag spreche ich mit meinem Vater und erzähle ihm, was meine Mutter zu den Vorwürfen sagt. Wütend entgegenet er, ich würde das Vertrauen meiner Schwestern missbrauchen, hätte keine Ahnung, was die Kleine zuhause durchmachen muss und würde falsch auf eine Alkoholikerin reagieren, hätte damit nicht auf sie zu gehen dürfen.

Da werfen sich bei mir obige Fragen auf.

Zum ersten Teil der Frage: Seit Jahren wird mein Vater von seinen anderen Töchtern manipuliert und bewusst von ihnnen gegen andere Menschen ausgespielt. Er glaubt ihnen blind alles, was sie sagen, obwohl die Ältere sogar nachweislich eine durchtirebene, notorische Lügnerin ist. Ich gehe sogar soweit zu behaupten, dass sie meinen Vater darin bestärkt hat, meine Mutter zu verlassen, indem sie ihm eingeredet hat, seine Frau würde seit Jahren einen anderen Typen haben und von meinem Vater nur die Kohle kassieren. Die zweite verfolgt nun denselben Weg, indem sie die Trennung der beiden fast zu einem kriegerischen Akt hochgespielt hat. Hauptsache der Vater gehört nur einem selbst. Naja, ich kenne ihn ja auch kaum. Trotzdem gebe ich mir die größte Mühe, in desem heuchlerischen Haufen stets die Wahrheit zu sagen, auch wenn ich dabei manchmal zu direkt, vlt sogar übereilt und grob erscheine, was dem werten Herr Familienvater wohl nicht recht ist, denn die einige, die am Ende Kritik erntet, bin ich. Was kann ich machen, damit er endlich die Augen aufmacht und sich nicht mehr an der Nase herumführen lässt? Die Zwei zerstören mit ihrem egozentrischen Gerede jedes bisschen Hoffnung auf einen Waffenstillstand zwischen den Fronten.

Zum zweiten Teil der Frage: Ich weiß, dass meine Mutter dazu neigt, Alkohol zu trinken, wenn es ihr schlecht geht. Es ist sogar möglich für mich - ganz unabhängig vom Gerede-, dass sie mittlerweile eine Sucht entwickelt hat und es nur nicht zugeben wollte. Wie reagiert man auf so etwas? War es wirklch so falsch, sie direkt darauf anzusprechen?

LG

...zur Frage

Wie soll ich andere ansprechen?

Hallo :) Ich (m/18) bin schon seit geburt etwas schüchtern, was mir oft im alltag ein hindernis darstellte. Ich kann einfach nicht gleichaltrige ansprechen, weder männer noch frauen, obwohl ich - ehrlich gesagt - nicht unattraktiv bin.... Wegen diesem problem habe ich in den letzten paar jahren unzählige freunde verloren und bin sehr oft alleine und fühle mich einsam. Ich habe mir vorgenommen, nun jemanden anzusprechen den ich sympathisch finde... ich wollte nun fragen auf was ea ankommt, um bei ihm interesse zu wecken und keinen "korb" zu kassieren? Gibt es da etwas was immer klappt( auch bei jugendlichen)? Das wäre für mich der horror wenn er nicht für eine freundschaft interessiert wäre... Vielen dank für ehrliche antworten

...zur Frage

Wie kann man richtig mit der Trauer umgehen? Was kann mir helfen?

Einen lieben Menschen, auch ein geliebtes Tier haben Viele von uns schon verloren. Seien es enge Verwandte, gute Freunde oder sonst jemand, an dem man hängt. Was nun, was kann helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?