Unsicherheit! Ausbildung

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ich kenn das, nur das ich Industriekauffrau lerne.

Okay, es war nie wirklich mein Berufswunsch, aber hat sich günstig ergeben.

Ich lern im Unternehmen selber auch nicht wirklich was. Wenn ich hör was die andern aus meiner Klasse schon alles können und machen.. ich hab den letzten Monat nur damit zugebracht Weihnachtskarten zu verschicken und Post rum zubringen. Super!

Und Schule kann man ganz knicken. Besonders ein Lehrer lässt uns stundenlang nur Folien abschreiben und wenn wir mal was fragen kommt als Antwort: überlegt selbst.

Aber hey, die anderthalb Jahre gehn auch irgendwie um. Besser als ne abgebrochene Ausbildung im Lebenslauf stehen zu haben.

Barcafan92 04.01.2011, 12:05

also sollte ich erstmal die ausbildung beenden und danach erst überlegen was ich wirklich will? Es kommt dann auch wohl eher schlecht rüber, wenn ich mich dann irgendwo neu bewerbe das dann da steht ich habe eine Ausblidung abgebrochen.

0
JamesJones 04.01.2011, 15:26
@Barcafan92

Ja, ne abgebrochene Ausbildung kommt einfach total scheiße rüber.. also am besten durchziehen und dann was anderes machen. Ich habs auch so vor =)

0

setz dich mal mit der handwerkskammer auseinander und versuche einen anderen lehrherren zu finden.mein sohn hatte das gleiche problem und nach seinem lehrstellenwechsel ist alles ok

Barcafan92 03.01.2011, 23:17

dann hätte ich zwar das problem mit dem lernen nicht mehr, aber mir geht es mittlerweile daru das der Beruf an sich mir nicht mehr zusagt

0

Was möchtest Du wissen?