Unsicherheit ... ( Vegetarierin werden? )

... komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Tut mir leid für dich, dass mal wieder so viele Leute ihren Kommentar abgegeben haben, die meinen man is(s)t ungesunder ohne Fleisch.

Ich kann dir nur sagen: Hör nicht drauf, die haben sich alle nicht wirklich informiert oder mit dem Thema je richtig auseinaner gesetzt.

In Fleisch ist nix drin, was du so aus pflanzlicher Ernährung nicht bekommst. Nur weil wir Allesfresser sind müssen wir auch nicht alles essen. Und nur weil wir das schon tausende Jahre tun, muss man das heute nicht mehr machen. Man macht ja auch sonst nicht Sachen die man "schon immer" macht. Das sind also alles keine Argumente.

Du musst einfach ausgewogen essen, das solltest du auch als Fleischesser. Dazu solltest du dich allgemein über Ernährung informieren.

Ich find deine Entscheidung super und kann dir nur sagen: Informier dich über ALLES und dann leg die Argumente deinen Eltern dar. SIe werden nix dagegen sagen könne, weil es eben kein Argument pro Fleisch für dich gibt.

Und sie können dich auch nicht zwingen. Wenn du das wirklich nicht willst und sie dich lieb haben, werden sie das auch nicht tun. Sie wollen ja nur das Beste und denken halt Fleisch ist das Beste. Da musst du sie einfach mit knallharten Argumenten überzeugen.

Viel Glück, PS: Super Entsheidung, vor allem in deinem ALter :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kendylendy100
08.07.2011, 16:08

Danke für die tolle antwort xD =)

0

Wenn man nicht gerade auf dem Land aufwächst, dann haben viele Teenager in deinem Alter so ein Phase. Also das kannst du deinen Eltern mal erzählen. Ob du dann aber glücklicher sein wirst, das kann ich dir auch nicht versprechen. Meistens gewinnt man mit dem Älterwerden auch wieder eine andere Haltung dazu. Mit z.B. ist es wichtig, dass die Tiere in einem Betrieb aufwachsen, wo sie artgerecht gehalten werden, damit das Tier in seinem Leben nicht leiden muss. Die Schlachtung selbst soll auch tierwürdig sein, es soll auch dabei nicht leiden und das Fleisch soll aus ökologischen Gründen nicht durch die halbe Welt transportiert werden (und dann noch 3-mal umetikettiert). Dafür esse ich auch weniger Fleisch, einmal in der Woche reicht das vollkommen aus.

Hier mal meine persönliche Liste der Nach- und Vorteile des Vegetarismus:

Nachteile:

Wenn man einfach nur das Fleisch weglässt, kann es zu Mangelernährung kommen, d.h. es fehlen einem wichtige Eiweiße, Mineralien, Nährstoffe und Vitamine.

Man muss "mehr" essen, um auf die gleiche Kalorienzahl (also Nährwertzahl) zu kommen.

Es gibt aber noch eine weitere Form, das sind Vaganer. Die essen gar nichts vom Tier. Also keine Milch, keine Eier, keine Butter, keine Gummibärchen (weil das was von Tierknochen drin ist, Gelatine).... Dann wird es besonders schwierig mit der Ernährung. Alles und jedes muss man anschauen, was ist drin und was nicht.... Damit solltest du überhaupt nicht anfangen, denn wegen der Milch und der Eier stirbt ja kein Tier.

Es gibt inzwischen viele Ersatzprodukte, die sind einmal teurer (vieles ist mit Soja z.B.) und wenn du allein damit klar kommen sollst und die Familie nicht mitmacht, dann ist das für dich fast unmöglich.

Vorteil:

Man muss nicht immer an die toten oder leidenden Tiere denken. In aller Regel sind Vegetarier dünner als Allesesser.

alles Gute für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blondiendh
05.07.2011, 20:21

Warum sollte es zu Mangelerscheinungen kommen wenn man sich ausgewogen ernährt? In Fleishc ist nix drin was woanders nicht drin ist. Als Fleischesser kann man übrigens auch Mangelerscheinungen bekommen wenn man sich nicht ausgewogen ernärht.

Also wirklich, Vegetarier sein ist nix problematisches. Ihr stellt das alle immer so dar als müsste man jeden Tag überlegen was man kocht damit man auch jaaa alle Nährstoffe bekommt. Dabei ist hiezulande sogar gesunder sich vegetarisch zu ernähren, da sogar viel zu viel Eiweiß zu sich genommen wird.

PS: Es leben ganze Völker vegetarisch, haben die Mangelerscheinungen?

0

Da kanns du nichts falsch machen wenn du dich ausgewogen dich ernährst. Ich bin davon nicht mehr so träge wurde früher vom Fleisch immer müde geworden. Ich wünsche dir viel erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

natürlich muss sich dein köroer dran gewöhnen und wenn du nur von obst und gemüse lebst musst du auspassen das du kein untergewicht hast und beobachten ob dein körper klar kommt es kann sein das du müde oder erschöpft bist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blondiendh
05.07.2011, 20:17

Ja löscht ruhig meinen Kommentar XD

Also ich fass es nicht. Wie kann man nur solche Lügen verbreiten?

0

Wenn du kein Fleisch ist, kann es zu einem Eisenmangel führen, muss aber nicht. Du kannst auch anders viel Eisen zu dir nehmen.

Wenn man viel Schweinefleischisst, kann es sein, dass Antibiotikum bei einem nicht wirkt, weil Schweine viel davon gespritzt bekommen. Das ist dann natürlich ein Pluspunkt fürs vegetarische. Ich esse aber aus diesem Grund nur Geflügel.

Zwingen können dich deine Eltern aber nicht, Fleisch zu essen. Ich würd es einfach machen, wenn ich in deiner Situation wäre

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annemaus85
05.07.2011, 23:53

Alle Tiere in der Massentierhaltung bekommen Antibiotika, weil sie sonst mit ihren kranken Krüppelkörpern nicht bis zum Schlachtgewicht überleben würden. Hühner aus Massentierhaltung leiden EXTREM, man schneidet ihnen die Schnabelspitze weg (ihr empfindsamstes Tastorgan), damit sie sich nicht gegenseitig vor Angst, Platzmangel und Aggressionen zu Tode picken, weil man mehrere 10.000 Tiere in eine Halle quetscht. Sie leben in ihren Fäkalien und erzeugen so viele Exkremente, dass es gesundheitsschädlich für jeden ist, der in der Nähe dieser "Ställe" wohnt. Wegen ihrer massiven Gewichtszunahme haben sie chronische Schmerzen. Zum Transport stopft man sie im Eiltempo in LKWs, was z.B. zu Kochenbrüchen führt, den Transport überleben natürlich auch nicht alle, denn Futter und Wasser gibt es nicht, im Schlachthof werden sie dann lebend am Fließband aufgehängt und durch ein elektrisch leitendes Wasserbad gefahren, was nicht alle Hühner betäubt, weshalb manche lebend die Hälse aufgeschnitten bekommen, ..... http://www.welt.de/finanzen/verbraucher/article10527306/Haehnchen-werden-mit-Antibiotika-am-Leben-gehalten.html

0

Ich bin aus dem oben genannten Grund seit zig Jahren Vegetarier. Ich möchte nichts essen, was mal Beine hatte und nur für den Verzehr sterben muss. Noch dazu sind die Methoden mit denen die Tiere getötet werden widerlich und ich finds einfach nicht gut. Als ich damals einen Film "vom Schwein zur Wurst" (oder so ähnlich) in der Schule gucken musste, habe ich mich entschieden kein Fleisch mehr zu essen und da war ich 7 Jahre alt. Und dabei ist es bis heute geblieben. Hm was sind die Vor- und Nachteile. Vorteil für mich ist, dass ich ein besseres Gewissen habe, mir persönlich fehlt auch eigentlich nichts, außer, dass man bei McDoof ne eher geringe Auswahl hat ;) Vegetarier leben für gewöhnlich gesünder und länger. Allerdings hat man als Nicht-Fleisch-Fresser oft mit Vorurteilen zu kämpfen und mit lauter Leuten, die eine andere Einstellung dazu haben. Desweiteren kann es sein, dass dir gewisse Nährstoffe fehlen, die z.B. in Fisch oder Fleisch enthalten sind. Ich habe z.B. seit den letzten Jahren einen Eisenmangel, aber gut, dafür gibts notfalls Tabletten. Du solltest aus diesem Vorhaben keine Wette mit deinen Eltern machen, sondern es entweder aus Überzeugung tun (bzw. weil man kein Fleisch mag), oder es sein lassen. Für was auch immer du dich entscheidest, viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annemaus85
05.07.2011, 23:18

Wenn du einen Eisenmangel hast, spricht das eher dafür, dass du dich nicht gesund ernährst (Puddingvegetarier?). Iss mehr Gemüse, v.a. Hülsenfrüchte (Bohnen, Erbsen, Linsen, Soja), ergänze deine Mahlzeiten mit vitamin-c-reichem Gemüse oder Obst, welches die Verfügbarkeit des Eisens im Körper erhöht und verzichte eher auf Hemmstoffe wie Tannine in Kaffee/Schwarztee. http://de.wikipedia.org/wiki/Eisenmangel

0

Erst mal - jeder sollte essen,was ihm zusagt. Auch als Vegetarier muss man aber auf ausgewogene Kost achten. In Fleisch und fleischlichen Erzeugnissen sind wichtige Bestandteile, die unser Körper braucht! Wenn amn es übertreibt können auch Mangelerscheinungen auftreten. Ich kenne Vegetarier, die durch die einseitige Ernährung besonders nervlich sehr labil sind, da bei ihnen ein Vitamin B- Mangel aufgetreten ist. Wir Menschen sind nun mal als Allesfresser geboren und deshalb sind auch alle Bestandteile wichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annemaus85
05.07.2011, 23:34

Dass auch allesessende Menschen Mangelerscheinungen bekommen können, erwähnt man eher selten. Und auch, dass zu viel Fleisch und tierische Produkte dem Körper extrem schaden.

0

Es ist wichtig dass Du ausgewogen isst, aber Fleisch ist kein Muss!! Ich bin Vegetarierin und auch viele meiner Freunde. Seit wir kein Fleisch mehr essen sind wir fit, ausgeglichener und haben viel bessere Haut. Ich persönlich esse allerdings Fisch und Meeresfrüchte, sowie Eier meiner eigenen Hühner - hab ich mir extra angeschafft;) Aber bei gewissenhaften Bauern die ihre Tiere gut halten, kann man die ja auch kaufen.. Meine Bekannten essen nicht mal mehr Fisch und Eier und sind trotzdem kerngesund! Ich finde Deine Einstellung ist die Richtige und Deine Eltern sollten Dir diese Entscheidung überlassen. Viel Glück!! PS: www.peta.de sollten sich Deine Eltern mal rein ziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blondiendh
05.07.2011, 20:11

Tut mir leid, aber dann bist du PESCETARIER :P

0
Kommentar von Annemaus85
05.07.2011, 23:25

Du bist in der Tat kein Vegetarier und Fisch zu essen mag auf den ersten Blick tierfreundlicher anmuten als Tiere aus Massentierhaltung zu essen, weil Fische ja frei im Ozean lebten, sofern man keinen aus einer Aquakultur kauft. Für Fisch zerstört man dagegen die Ozeane, beim Fang von Thunfischen, Lachs und anderen "Meeresfrüchten" (kenne keinen Vegetarier, der Tiere als Früchte bezeichnet) durch die üblichen Fangmethoden sterben etliche Tiere als "Beifang", darunter Delfine, Wale, Rochen, Seepferdchen, Haie, Schildkröten, sogar Vögel, die nach den Fischen tauchen, die an den Haken hängen und dann ertrinken. (Und es gibt VIEL Beifang, beim Garnelenfischen 80-90 %.)

0

Also negative Nebenwirkungen gibt es nicht! Wenn du dich ausgewogen ernährst (abwechslungsreich, viel Obst und Gemüse) dann kann dir nichts passieren.

Positive Nebeneffekte gibt es dafür schon, jaja, Propaganda, ne? ;) Für deine Gesundheit ist es wahrscheinlich besser, Vegetarier zu sein. Die meisten essen mehr als 500g Fleisch/Wurst pro Woche, und das ist zu viel. Für die Umwelt ist es besser, weil Kühe zum Beispiel Methan ausstoßen - Stichwort Klimawandel. Dazu kommt noch der Transport der Tiere. Für 1 Kilo Rindfleisch braucht man 15 Kilo Getreide und 15.000 Liter Wasser. Wenn die Menschheit also keine Tiere essen würde, hätte sie mehr Wasser und die 3. Welt keinen Hunger. Der Regenwald msste auch nicht für die Kühe abgeholzt werden.

Ich würde dir dazu raten, nicht auf deine Eltern zu hören. Solche wichtigen Entscheidungen können sie dir nicht abnehmen. Das ist wichtig zur Bildung des Charakters und ob du es schaffst, wirst du ja sehen - diese Vermutung ist kein Grund, es nicht zu versuchen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blondiendh
05.07.2011, 23:42

Ich versteh was du meinst, aber keinen Welthunger kann man nicht behaupten. ;)

0

Lies doch einfach auch mal diese Frage: http://www.gutefrage.net/frage/vegetarier-werden-letzte-zweifel

Eltern finden es manchmal eben schlecht, wenn die Sprösslinge eigene Entscheidungen treffen wollen, die so vollkommen gegen das sind, was sie sich selbst angewöhnt haben. Du könntest deine Eltern auch überzeugen, wenigstens kein Fleisch aus Massentierhaltung mehr zu kaufen (sie sollen mal das Buch "Tiere essen" lesen) und nur noch selten zu konsumieren, was nicht nur gesünder für sie selbst wäre, sondern auch für die Tiere, für die Umwelt und für andere Menschen. Auf Peta2.de bekommst du viele Infos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also nachteile sind halt musst einen ernährungsplan haben da dir ohne fleisch wichtige nährstoffe fehlen die du nur schwer ausgleichen kannst also ich persöhnlich sehe daran nichts positives theoretisch gibt es das auch nicht aber wenn es dich glücklicher macht ist das ja schon positiv und obs deine eltern für gut halten oder nicht ist doch egal ;D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sasukeuchia97
05.07.2011, 20:01

achja und vorteile sind noch du kriegst nachgewießen nicht so schnell falten xD

0
Kommentar von blondiendh
05.07.2011, 20:10

Sagt mal wollt ihr mich alle verarschen? Könnt ihr euch nicht mal informieren bevor ihr euren Senf dazu gebt? Man bekommt alle Nährstoffe PROBLEMLOS!

0

Würde ich nicht empfehlen. Rein theoretisch sind Menschen auch nur Tiere und nur weil unser Verstand ausgeprägter ist, heißt das nicht, dass wir uns um alles kümmern müssen.(Ausnahmen: CO2 usw. aber das haben wir selbst verursacht!) Oder kennst du Tiere die keine kleineren/schwächeren essen? Der Mensch ist sozusagen ganz oben an der Nahrungskette. Gesetz der Natur: Der stärkere gewinnt. So ist das nunmal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DieRutsche
05.07.2011, 20:03

Der Mensch ist keinerlei weise auf tierliche Produkte angewiesen!! Wo hast du denn den Schwachsinn her?

0
Kommentar von SweetCherryTree
05.07.2011, 20:05

und da der mensch nicht mehr nur triebgesteuert ist, sondern wie kant schon sagte mündig ist und somit selbst denken kann, sollte er auch selbst entscheiden, ob er bei dem spiel der nahrungskette mitmacht, oder darauf verzichtet tiere zu essen ;)

0
Kommentar von blondiendh
05.07.2011, 20:09

Andere Tiere essen Tiere weil sie die brauchen. Wir Menschen brauchen kein Fleisch weil wir eben Allesfresser (manchen Aufassungen nach sogar Frugivore) sind. Wir bekommen alles was wir brauchen aus pflanzlicher Ernährung.

0

Wenn du meinst, du willst Vegetarierin werden, dann kannst du das auch tun. Und selbst wenn du mal schwach wirst, glaube ich nicht, dass das schlimm ist. Mit 12 Jahren kann man auch mal schwach werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du musst es für dich entscheiden und dann dir bewusst machen was es heisst vegetarier und was das alles mit sich zieht, welche nahrung du nicht mehr zu dir nehmen kannst und welche getränke. fange doch erst einmal an auf eier fisch und fleisch zu verzichten und esse nur den rest. und deinen eltern sag wie ernst es dir ist. lg und ich wünsche dir glück und durchhaltevermögen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SweetCherryTree
05.07.2011, 20:03

du weißt schon, dass wir von vegetariern und nicht veganern sprechen oder? vegetarier verzichten nur auf fisch und fleisch. eier, milch und gummibärchen essen wir auch ;)

0

Diese Art defensiver Protest gegen Eltern und das Erwachsenwerden ist stellenweise in den Industriestaaten und dort in Städten nicht selten. Deine Unsicherheit ist in diesem Alter normal, halte dich an Fakten, und gehe in die Hintergründe, es gibt keine einfachen Lösungen, so oder so musst du dich an eine grausame Erwachsenenwelt gewöhnen.

Aber das komm mit zunehmender Reife von ganz allein ;-)

http://www.antivegan.at/gewaltfreiheit.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annemaus85
05.07.2011, 23:42

Natürlich sterben in der Landwirtschaft Tiere, weil sie im Getreidefeld leben, soll ich deshalb noch mehr Getreide an Vieh verfüttern oder soll ich vielleicht lieber weniger Getreide anbauen, weniger Fleisch essen und die Rinder lieber auf natürliche Weise weiden lassen!?

Wieso postet man solche Links oder Videos, wenn man ernstgenommen werden will? Oder willst du am Ende eine Witzfigur sein? Im Gegensatz zu dir gibt es nämlich auch Allesesser, die plausibler argumentieren.

0
Kommentar von veritas55
06.07.2011, 13:23

Dieses Video finde ich mal nicht so passend weil es sich gegen missionarische Veganer richtet und darum geht es bei dieser Frage ja garnicht !

Und der Ansicht, dass man sich an die grausame Erwachsenenwelt gewöhnen muss kann ich auch nicht zustimmen, denn wenn es eine Chance für eine weniger grausame Welt gibt, dann sind es so kluge, mitfühlende, deshalb keineswegs unreifen Gedanken solcher 12jährigen ...!

0

Als Vegetarierin hast du keine Nebenwirkungen zu befürchten. Anders sieht es wohl bei Veganern aus. Die haben häufig Mangelerscheinungen.

Versuch nicht, deine Eltern zu überzeugen. Wenn du kein Fleisch mehr essen magst, dann laß es einfach liegen. Sie können dich ja schlecht zwingen, das zu essen.

Ob es sich positiv auf deinen Körper auswirkt, wenn du kein Fleisch mehr ißt, weiß ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi also um die Tiere ist es schon traurig das sie geschlachtet werden. Aber ich finde wenn nur allein du aufhörst was soll das bringen ? Außer das du nicht mehr solche ´´Schuldgefühle´´ hast wegen den Tieren. Haben Haie mitleid das die dich essen ?? Außerdem finde ich leben Vegetarier ungesund da ihnen wichtige Proteine und alles was im Fleisch steckt fehlen. Die kann man zwar mit Tabletten und so zu sich nehemen aber das finde ich unötig. Und ich würde nicht gern immer Tabletten schlucken. Aber es muss jeder für sich wissen wenn es für deine Gefühle besser ist dann probiere es doch aus oder senke einfach deine Fleischeinnahmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blondiendh
05.07.2011, 20:16

ALso ernsthaft. So langsam krieg ich die Krise! Bist du des Lesens mächtig? Dann würde ich dir empfehlen 1. die anderen Antworten und Kommentare zu lesen 2. dich mal im Internet oder Bibliothek über Fleisch und dessen Bestandteile zu informieren.

Sry wenn das so hart klingt aber ich kann diese Sachen nicht mehr hören!

  1. In Fleisch ist NIX drin, was man so nicht bekommt. Rein pflanzliche Ernährung ist sogar gesunder!

  2. Proteine in Tabletten zu sich nehmen? Du weißt schon wo Proteine drin sind? Wenn nicht google! und erzähl nicht sowas. PS: In unseren Regionen nimmt man als Fleischesser sogar viel zu viel Protein zu sich.

  3. Haben Haie die Möglichkeit sich pflanzlich zu ernähren? Haben Menschen die Möglichkeiten? Spring zu 1. und google nochmal dann wirst du vielleicht schlauer.

Kopfschüttel

0

Ich bin Vegge, hab noch nichts schlimmes bemerkt und gesund bin ich auch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kendylendy100
05.07.2011, 20:00

Muss sich am Anfang nicht der Körper daran gewöhnen , immerhin habe ich meine letzen 12 Jahre nur pures Fleisch gegessen ?

0

Was möchtest Du wissen?