Unsicheres Wifesharing?

Whatsapp Chatverlauf_1 - (Beziehung, Sex, Angst) Whatsapp Chatverlauf_2 - (Beziehung, Sex, Angst)

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey TR372, 

riskant ist das, was uns Bedenken und Sorgen beschert. Deshalb sollte man in so einem Fall gründlich abwägen, was im schlimmsten Fall passieren kann und was im günstigsten Fall passieren kann. Aber in DEINEM FALL überwiegt viel Negatives das Positive. Mit anderen Worten ausgedrückt kann man auch sagen, dass es mehr Konsequenzen und Probleme, als etwas Gutes geben könnte, wenn du deine Phantasie ausleben möchtest.

Aus deinem Text geht hervor, dass du lange gebraucht hast, um deine Freundin davon zu überreden, dass sie mit dir deine Phantasie auslebt, woraus hauptsächlich DU dein Vergnügen beziehen würdest. Allein dieser Punkt, dass du sie überredet hast, beschert dir viele Minuspunkte und lässt dich als einen sehr schlechten, egoistischen und als einen unreifen jungen Mann darstellen, da du deine Freundin von etwas überredet hast, was sie eigentlich ungern gewollt hat. Hier besteht die Gefahr, dass deine Freundin dir genau das früher oder später unter deiner Nase reiben wird; dass sie es bei Diskussionen oder Streitigkeiten erwähnen könnte. Das wäre etwas, womit du nun rechnen solltest, was genauer betrachtet, auch deine Schuld ist. 

Es wurde auch bereits erwähnt, dass du egoistisch bist. Nun, das stimmt. Denn allein die Tatsache, dass du hauptsächlich an dich zu denken scheinst, was auch das Überreden beweist, stellt dich ebenfalls als einen jungen Mann dar, den man als Frau lieber meiden möchte. Zumal es als fatal, als schlimm gesehen wird, in einer Beziehung hauptsächlich an die eigenen sexuellen Bedürfnisse zu denken. Aber seine Partnerin von der eigenen sexuellen Phantasie zu überreden, obwohl die Partnerin diese nur ungern ausleben würde, wäre für sehr viele Frauen ein sofortiger Trennungsgrund. Denn egoistische und unreife Männer will kaum eine Frau. Deshalb rate ich dir, dass du, wenn es dazu kommen sollte, deine zukünftigen Partnerinnen NICHT von etwas überreden solltest, was sie nur ungern tun würden. Ich rate dir auch weiterhin, dass deine sexuellen Phantasien auch sexuelle Phantasien bleiben sollten. Denn klug ist es von dir nicht gewesen, deine Freundin von Wifesharing zu überreden, da du jetzt doch Angst bekommen hast und dir das Risiko nicht passt, das darin besteht, dass deine Freundin fremdgehen könnte oder an dem Sexpartner mehr Gefallen entwickeln könnte. Wobei mehr Gefallen entwickeln Sinn und Zweck von Wifesharing ist, was dir anscheinend nicht bewusst war. 

Schau. Das Problem ist, dass du etwas tun wolltest, was du nicht bis zum Ende durchdacht hast. Denn Wifesharing ist sehr riskant und kann dazu führen, dass du deine Freundin verlierst - und da sie, wie du gesagt hast, in der vergangenen Zeit bereits beinahe fremdgegangen wäre, hättest du mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit rechnen müssen, dass deine Freundin sich sowohl gefühlsmäßig, als auch in sexueller Hinsicht zu dem anderen Sexpartner hingezogen gefühlt hätte, was für dich wiederum früher oder später eine Trennung bedeutet hätte. 

Aber um es kürzer zu fassen; hättest du deine sexuelle Phantasie tatsächlich ausgelebt, dann hätte sich in eurer Beziehung viel verändert. Sowohl zum Negativen, als auch zum Positiven. Von Jedem etwas. 

Du solltest mit deiner Freundin über diese Sache reden und dich auch bei ihr entschuldigen. Denn auch wenn du deine Phantasie "Wifesharing" doch nicht ausleben möchtest; es wird sich trotzdem etwas in eurer Beziehung ändern. Daher darfst du auch mehr mit negativen Veränderungen rechnen:

- deine Freundin wird dich zwar nun als Jemand sehen, der bereit für Neues ist, aber auch als Jemand, der nicht weiß, was er nun eigentlich wirklich will; als Jemand, der sich nicht entscheiden kann. 

- deine Freundin wird dich als egoistisch betrachten. Als Jemand, der hauptsächlich an sich selbst denkt. 

- deine Freundin wird sich von dir sexuell ausgenutzt fühlen, da sie beinahe für deine sexuelle Phantasie herhalten musste, obwohl sie es ungern gewollt hätte. 

- deine Freundin wird auch an dir zweifeln; warum du ihr so etwas wie Wifesharing antun wolltest. 

- deine Freundin wird dich auch in Frage stellen; warum du etwas gewollt hast, was sie ungern gewollt hat; warum du keine Rücksicht auf deine Freundin genommen hast; wie du derart egoistisch sein kannst. 

Wie du sehen kannst, wird es wahrscheinlich nicht mehr so sein, wie vorher. Aber es gibt eine Sache, die ich nicht verstehe:

wenn du nicht möchtest, dass deine Freundin fremdgeht, warum sorgst du dann für eine gute Voraussetzung, damit sie fremdgehen kann? Denn was eignet sich sonst gut dazu, um an einen anderen Mann heranzukommen, als Wifesharing? Das Risiko Fremdgehen wäre also sehr hoch. Gut für dich, dass du das erkannt hast und deine Phantasie doch nicht ausleben möchtest. 

Aber eine letzte Sache rate ich dir noch:

überrede deine Freundin nie wieder zu etwas, was sie eigentlich NICHT/UNGERN tun will. Denn einmal kann man sich so etwas vielleicht gefallen lassen. Aber passiert es ein zweites Mal, dann wird deine Freundin auch ihre Phantasie ausleben wollen, die aus einer Trennung besteht und wird auch keine Rücksicht auf dich nehmen. Ihr ist es dann auch egal, was du dann von einer Trennung hälst. Aber im Gegensatz zu dir wird sie dann ihre Phantasie ausleben und die Trennung durchziehen wollen, anstatt einen Rückzieher zu machen, so, wie du. Sie wird es dann auch sicher nicht bereuen - und das solltest du in deinem Hinterkopf bewahren:

deine Freundin könnte jederzeit die Beziehung beenden wollen, weil es für sie zu einem Störfaktor werden kann, dass du sie zu etwas überredet hast, was sie nicht/ungern wollte. Es mag zwar auch sein, dass deine Freundin es letztendlich selbst wollte. Aber glaubst du das wirklich? Es kann nämlich sein, dass sie es nur dir zuliebe getan hätte, damit du Ruhe gibst. Daran schon mal gedacht? Nein? Dann denke jetzt mal darüber nach. 

Du hast unbewusst für viele Probleme gesorgt, die du jetzt klären solltest, damit es nicht zur Trennung kommt. Aber für den Anfang solltest du dich bei deiner Freundin entschuldigen. 

LG, Toxic38 

Vielen dank, für die lange und ausführliche Antwort Toxic38, allerdings muss ich dir mitteilen das sie es auch mit  in Erwähnung gezogen hat, ich lebe nicht meine sexuelle Phantasie aus. Wenn ich so egoistisch wäre hätte ich es einfach getan, sie gezwungen oder so, ich wollte es gar nicht mehr, aber irgendwie kann ich in der Psyche deuten das sie es noch will.

Es stimmt natürlich dass, das den Wert erhöhen würde, das sie mir schneller fremdgehen würde.

Man muss eine Situation immer von 2 Seiten betrachten, es wäre positiv weil wir dann eine offenere und intimere Beziehung führen würde, und es wäre negativ weil zB. der Wert das sie mir fremdgehen könnte steigen würden.

Sie würde nicht mit mir Schluss machen, ich kenne sie in und auswendig, ihre Eltern haben sich geschieden, ihre Freunde verraten sie sehr oft, sie wohnt bei mir, ich mache alles um sie glücklich zu halten.

Ich bin kein Mensch der alles normal machen will, das ständige alltägliche Leben wie jeder anderen, allerdings denke ich mir das ich mir vielleicht etwas anderes sexuell spannendes suche, weil wie gesagt würde etwas falsch laufen, würde es gewaltig falsch laufen.

(Und nochmal für die ganzen Feministin innen unter euch hier, ich habe nichts gegen Frauen, meine Freundin will es von sich aus, mittlerweile sogar mehr als ich es wollte.)

LG, TR372 

0
@TR372

Es mag sein, dass du sie zu gut kennst und deshalb auch zu 100% zu wissen scheinst, dass sie die Beziehung nicht beendet. Aber wer gibt dir wirklich diese Sicherheit, dass sie die Beziehung nicht beendet? Etwa dein Wissen über deine Freundin? Im Grunde genommen kann dir Keine und Keiner diese Sicherheit geben. Auch nicht dein Wissen über deine Freundin oder die Tatsache, dass du deine Freundin gut genug kennst. Es kann immer passieren, dass deine Freundin dich verlässt, weil sie genug hat. Aber das auszuschließen ist extrem dumm und naiv von dir. Denn Kennen allein bringt dir gar nichts, wenn du eine Beziehung mit deiner Freundin führst, die nicht einmal 1,2 Jahre besteht. Kennen tut man nämlich erst dann seine Partnerin oder seinen Partner, wenn man schon einige Jahre miteinander verbracht hat. 

Sei nicht so naiv und gehe nicht davon aus, dass deine Freundin niemals die Beziehung beenden würde. Denn das kann sehr wohl jeder Zeit passieren. Es hängt nur von deiner Freundin ab. 

Du solltest das Wifesharing sein lassen. Es ist wirklich mit zu hohen Risiken verbunden. 

0

Hahaha! Deine Frage hat Unterhaltungswert!

Hast du gerade im Internet solche "Fachbegriffe" wie "Fetisch", "Wifesharing", "Gangbang" oder "Dreier" gelesen??? Willst du dich jetzt damit wichtig tun und hier Aufmerksamkeit erzielen? Wenn ich deine Frage lese, kommt es mir so vor! :-))

Werde reif und erwachsen und wenn du dann eine ebenso reife und erwachsene Freundin hast, denke noch einmal über die "Fachbegriffe" nach. Vielleicht verstehst du dann, was sie beinhalten. Du scheinst sehr rücksichtslos und egoistisch zu sein. An deine Freundin scheinst du gar nicht zu denken, sondern nur an dich.

Lustig ist natürlich, dass du so große Angst vor deinem Nebenbuhler hast. Die solltest du in der Tat haben. Man kann nur hoffen und wünschen, dass deine Freundin mit dem anderen eine neue Beziehung eingeht. Das wird insbesondere dann geschehen, wenn der andere Junge sie nicht nur als sein Sexualobjekt benutzt wie du, sondern sie als respektiert und wertschätzt.

Tut mir leid, nächstes mal benutze ich die Begriffe "Gewohnheiten", "Frauteilung" und "Mehrere in eine" als Begriffe.

Diese Fachbegriffe findet man natürlich nicht auf jeder pornösen Webseite.

Staatlich gesehen bin ich erwachsen, ich bin rücksichtsvoll und egoistisch. 

Ich habe Interesse und Angst.

Was würde mir hier Aufmerksamkeit bringen? Dies ist ein random Account mit einer 10 Minutenmail, weil ich wirklich nur ein paar Meinungen brauche, weil ich wirklich und ich wiederhole "wirklich" nicht weiß mit der Sache umzugehen.

Trotzdem vielen dank.

0
@TR372

Jeder hat sexuelle Phantasien. Das ist normal. Du solltest aber nicht versuchen, dir eine 16-Jährige als Sexualobjekt zu suchen. Du kannst ihr damit für den Rest ihres Lebens psychische und körperliche Schäden zufügen, wenn ihr nicht aufpaßt. Du weißt wirklich nicht, über was du hier herumschwadronierst!

Es gibt genügend Seiten im Internet, auf denen so ziemlich alle möglichen Sexualpraktiken angeboten werden. Wenn dir das Ausleben deiner Phantasien so wichtig ist, dann gehe in einen Puff und bezahle dafür.

2
@Mignon5

Wie oben schon erwähnt ich bin nicht so der Macho, mit einer anderen zu schlafen wäre psychisch für mich unmöglich, sie hätte selber Freude an der ganzen Aktion.

Sicher würde es psychisch bei ihr etwas auslösen und ob es richtig ist, ist eine andere Frage aber sie hat bereits schon gut Kontakt mit dieser Person, soll ich ihr sagen dass, das eine sehr labile Idee ist?

0
@TR372

Aha, für dich wäre es psychisch unmöglich. Aber du erwartest von dem Mädchen, dass es für sie möglich ist? Der von dir gepostete "Kontakt" besagt überhaupt nichts.

Sicher würde es psychisch bei ihr etwas auslösen

Und das ist dir egal, Hauptsache sie befriedigt deine sexuellen Phantasien. Verantwortungsvolle Jungs wie dich braucht wirklich kein Mädchen.

Ich glaube, du bist ein Troll und willst hier nur mit der Geschichte provozieren und dich wichtig tun.

1
@Mignon5

Ich weiß nicht wie man Dinge zitiert aber.

Ich schrieb "sie hätte selber Freude an der ganzen Aktion."

Sie würde es selber auch wollen, ich würde sie niemals zu etwas zwingen, ich habe in diesen 8 Monaten mit diesem Mädchen mehr Erfahrung gesammelt als in anderen Beziehungen die länger gingen.

Es ist mir eben nicht egal sonst würde ich diese Frage hier nicht stellen..

Genau.. Ich bin ein Troll der um 00:56 Morgens nichts besseres zutun hat um mit einen Account der random erstellt wurde ist Aufmerksamkeit zusuchen in einem Forum.

Vor allem, was denn für Aufmerksamkeit? Für was denn, ich habe Morgen um 07:20 Schule.. 

Wenn ich Spaß in so einer Form suchen würde dann eher auf einen Teamspeak und zwar sprachlich.


Wenn du magst kannst du mein Skype oder ähnliches wie Telegram haben und mit mir reden, dann wirst du ja sehen ob ich das alles doch so witzig meine oder es doch eher einfach nur ein Problem mit meiner Psyche ist.

0

Falls es doch noch mal zu einer Meinungsänderung kommt:

Wenn Du ein ungutes Gefühl hast - und dies hast Du zweifelsohne - gibt es keine Kompromisse und nur ein no.

Die Aufgeregtheit DAS bekommen zu können was Deine Lust erfüllt ist erkenntlich größer als das rationales Denken bzw. Dein emotionales Handeln.

Wenn Du bereits hier klar erkennst, was Du ebenso sagtest, dass Euer Wahlpartner ggf. nicht der ehrlichste ist  = nogo.

Beide Kriterien gemeinsam lassen nur einen Schluss zu: schiesst den Dritten ab, geht gemeinsam auf Suche nach einem anderen Herrn und macht keine Kompromisse dabei.

Die Suche kann u.U. etwas dauern - kann dafür aber umso lohnenswerter sein.

LG

Freundin findet Sex schlecht was tun?

Hallo zusammen. Meine Freundin hat mir gestanden, dass sie den Sex schlecht findet. Das Problem ist, dass ich wenn wir länger keinen Sex hatten eigentlich immer zu schnell komme. Außerdem hat sie mir gesagt, dass sie es langweilig findet. Da immer das Gleiche. Mein Problem ist, dass ich auch andere Dinge machen würde, allerdings hat sie immer Angst, dass das Kondom reisen könnte. Jetzt weiß ich nicht was ich machen soll. Ich bin beim Sex sehr verkrampft, da ich immer Angst habe, dass ich zu früh komme. Was kann man da nur machen? Bitte nur ernstgemeinte Ratschläge.

...zur Frage

Was haltet ihr von einem Dreier mit der eigenen Frau und ihrer Freundin?

...zur Frage

Freundin will Sex aber ich will nicht?

Meine Freundin (18) möchte mit mir (18) sex haben wir sind jetzt schon paar Monate zusammen. Nur wenn ich ehrlich soll hab ich angst sie zu enttäuschen bzw es nicht gut genug zu machen da es mein erstes mal ist und zweitens hab ich nicht so grosses Interesse an Sex nun hab ich Angst sie zu verlieren das einzige vorteilhafte wäre den Titel jungfräulich loszuwerden. Was soll ich nun tun? Ich will sie nicht enttäuschen

...zur Frage

Erektionsstörung und Angst die Freundin zu verlieren

Hay ich heiß Markus und bin seit 3 Monaten mit meiner Freundin zusammen. Vor ein paar Tagen habe ich bemerkt das sich nicht mehr tut in meiner Hose... Hab natürlich Angst meine Freundin zu verlieren. Seit meiner letzten Beziehung habe ich täglich 4-6 mal mich masturbiert und das dann auch parallel zum Sex der neuen Beziehung. Kann das was damit zu tun haben? Bitte dringend um eine Antwort :) hab nämlich richtig Angst meine Freundin zu verlieren.

...zur Frage

Habe ich zu viel über mein Sexleben preisgegeben?

Hallo Leute,

ich schreibe hier, weil ich es sonst niemandem erzählen kann...

Ich (30) bin glücklich verheiratet, und habe eine sehr coole Beziehung. Mein Mann und ich lassen unsere Freiheiten und keiner hat ein Problem mit. Ich nutze die Freiheiten auch sehr gerne aus :-). Wir haben es niemandem erzählt, da es doch viel zu intim und privat ist. Mann Mann weiß aber über alles Bescheid.

Am Wochenende war ich mit meinen besten Freundinnen feiern und viel zu viel getrunken... Ich habe den zwei alles erzählt! Über meine Beziehung, Ehe, was ich so manchmal mache... einfach viel zu viel... dass ich die Freiheiten ausnutze, mein Mann aber nicht.. einfach alles! Außerdem...habe ich mit einem Typen rumgemacht...und die haben es gesehen...!!!!

Jetzt fühle ich mich sehr sehr schlecht... gegenüber meinem Mann, weil ich ihn so blöd dargestellt habe. und auch gegenüber meinen Freundinnen... was denken sie jetzt von mir?? Möchte mich am liebsten verstecken und nie wieder rausgehen... aber die sind meine beste Freundinnen... was denken sie jetzt von mir..?

Was denkt ihr??

Danke euch!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?