Unsicher ob Ausgaben Ehrenamt oder Freiberuflichkeit: Angaben in meiner Steuererklärung. Ideen?

1 Antwort

    Ich bin/war Studentin, arbeitete 8h/ Woche.

Welche Einnahmen hast Du daraus?

 Daneben bin ich Selbsständig im Sportsektor als Trainerin tätig, jedoch unter dem jährlichen Freibetrag, sprich ca. 3000 Euro Einnahmen/ Jahr.

Welchen Freibetrag meinst Du? Den Übungsleiterfreibetrag von 2.400,-, oder den GRundfreibetrag (2014 = 8354,- Euro)?

   Ich war im Frühjahr 2014 unbezahlt bei einem sportlichen Großevent in Russland tätig. Zeitraum 3 Wochen, Ausgaben ca. 1000 Euro (Fahrtkosten, Flug, Visa, Lebensmittel), keine Einkünftte für meine Tätigkeit erhalten, lediglich Kost/ Unterkunft. Kann ich diese hohen Ausgaben geltend machen? 

Welchen Einnahmen, welcher Einkunftsart, willst Du die entgegen stellen?

Also, wenn ich das bei Dir mal durchrechne;

8 Stunden die Woche als Studentin: 416 Stunden im Jahr, dann hast Du bei 15 Euro die Stunde ca. 6.240,- Euro Einnahmen. Trainerin 3.000,- Euro einnahmen - Übungsleiterpauschale 2.400,- = Einkünfte 600,-.

Alles zusammen niedriger als der Grundfreibetrag von 8.354,- Euro, also Steuer 0,- Euro.

Deine Ausgaben für Russland runter, bringen also absolut nichts. Nuller als 0,- Euro Steuer geht nicht.

Was ist ein Existenzgründerseminar?

Was lernt man bei einem Existenzgründerseminar? Lernt man da auch wie man Z.B. Verträge schreiben bzw. erstellen kann?

Bitte um Antwort von jemandem, der sich damit auskennt bzw. so einen Seminar schon gemacht hat oder Erfahrung in diesem Bereich hat.

Danke im Voraus!

Gruß ;)

...zur Frage

Wo das Formular "Erklärung über die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse bei Prozess- oder Verfahrenskostenhilfe" abgeben?

Hallo,

ich benötige Prozesskostenhilfe um einen nicht zahlenden Ex-Kunden zu verklagen.

Wo muss ich oben genanntes Formular, wenn ausgefüllt, abgeben? Bei meinem Rechtsanwalt oder an anderer Stelle?

Danke und viele Grüße

...zur Frage

Kann ich einen Verlustvortrag aus Studienzeit noch geltend machen?

Ich habe bis 2012 studiert (Zweitstudium) und im Oktober 12 meinen ersten Job angetreten. 2012 bis 2014 habe ich meine Steuererklärungen bereits abgegeben und die Bescheide dafür erhalten.

Nun habe ich gelesen, man kann bis zu 7 Jahre rückwirkend noch seine Ausgaben als Student durch einen Verlustvortrag geltend machen.

Kann ich das noch tun, obwohl ich ab 2012 Steuererklärungen abgegeben habe? Und wenn ja, wie?

...zur Frage

Kleinunternehmer Einnahmeüberschussrechnung

Hallo! Ich bin seit vergangenem Jahr Freiberufler und mache gerade meine Steuererklärung und Einnahmeüberschussrechnung. Kein Schnickschnack: Ich mache keine Ausgaben geltend und ich beziehe stets nur Honorare ohne Umsatzsteuer.

Meine Frage: Was gebe ich in den Felder Sachkonto und Geldkonto ein (siehe Bild)? Sind die Zahlen richtig? Mein Honorar geht stets ganz normal auf mein Konto ein.

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Hohe Steuernachzahlung wegen Freiberuflichkeit?

Ich habe eine Frage zur Steuererklärung 2015.

Ich bin fest angestellt mit einem Jahresgehalt von 25.000 Euro brutto. Daneben habe ich noch eine freiberufliche künstlerische Tätigkeit, für die ich jedes Jahr eine Einnahmen-Überschussrechnung mache - d. h. ich rechne Einnahmen und Ausgaben gegeneinander auf.

Für das Jahr 2015 komme ich bei der Freiberuflichkeit am Ende auf einen Gewinn von etwa 3.500 Euro. Mein Steuererklärungsprogramm gibt mir nun an, dass ich über 900 Euro Steuern nachzahlen muss. Kann das sein?

(Zur Info: Berücksichtige in der Steuererklärung nur meinen Hauptjob, liegt das Ergebnis quasi bei +-0 Euro. Die hohe Nachzahlung kommt also offenbar nur durch die Freiberuflichkeit zustande.)

Herzlichen Dank für Einschätzung und Hinweise.

...zur Frage

Hauptberuflich selbständig: wie hoch sind die Krankenkassenbeiträge pro Monat?

Wenn man nur Einkommen durch selbständige Tätigkeit bezieht (ohne angestellt zu sein), ist man bei der jeweiligen Krankenkasse "freiwillig versichert" oder über wen geht das, und wieviel Eur muss man monatlich vom Einkommen zahlen, bei sehr geringen Einkommen (zB 300 Eur mtl) sowohl auch bei höheren (über 2000)? Gibt es irgendwo genauere Informationen? Ich habe gehört es sei für Selbständige sehr teuer, aber kann keine genauen Beispiele oder Angaben finden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?