Unseres Vormieter wollen anteilig ihre Miete zurück

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hallo Chillie1991, der Vormieter hatte einen Vertrag mit dem Vermieter. Der hat auch die Miete für das laufende Monat September bekommen. Ihr habt mit dem Vormieter rein gar nichts zu tun. Wenn er noch Ansprüche hat, dann soll er das mit dem Vermieter klären. Der Vormieter hat mit der Schlüsselübergabe beim Vermieter signalisiert, das er ausgezogen ist und keine Ansprüche mehr auf die Wohnung hat. Ich würde an eurer Stelle nichts zahlen. Liebe Grüße juna57

bulli7 25.11.2011, 17:58

Ich auch nicht,nie.

0

Der Vormieter hat eigentlich keinen Anspruch auf anteilige Mietzahlung. Er hätte ja nicht die Schlüssel vorher raus geben brauchen. Der Weg war ja sowieso nicht richtig, die Übergabe hätte mit dem Vermieter stattfinden müssen. Viele Vermieter übergeben die Wohnung meist aus Kulanz schon ein zwei Tage vor Vertragsbeginn die Wohnung. Hoffentlich haben Sie die Verbrauchsstände an den Messgeräten aufgeschrieben, dass es dort nicht auch noch Streitigkeiten bei der ersten Abrechnung der Betriebskosten gibt.

Chillie1991 25.11.2011, 17:16

Die Übergabe HAT über den Vermieter stattgefunden ;) wir haben die Schlüssel von ihm bekommen

0

Sowas muss vorher ausgehandelt werden. Im Nachhinein was zu verlangen - ist nicht OK - und darauf besteht auch kein Anspruch !

Naja, die Wohnung hätten sie benutzen dürfen wie sie wollen und haben jetzt schon einen (zumindest moralischen) Anspruch. Hängt natürlich ganz stark davon ab, was am Telefon vereinbart wurde. Wenn die gesagt haben, sie wollen dafür die Miete haben, dann hättet ihr nicht in die Wohnung gehen dürfen.

3 Nächte, das sind 10% ... wenn ihr es verschmerzen könnt, dann wäre es fair...

Habt ihr denn schon eine konkrete Forderung? Also einen Betrag ... ansonsten zahlt halt 2 Nächte und schaut mal, ob sie dann zufrieden sind.

Ich würde es eher zahlen (da ich es auch gerecht finde), als es darauf ankommen zu lassen, dann auch noch Anwaltsgebühren zu zahlen.

Chillie1991 25.11.2011, 17:03

Das sehe ich ehrlich gesagt nicht so. Sie hätten ja bis zum Schluss hier wohnen und die Wohnung nutzen können. Dann wären wir hier ja nicht reingegangen :-/ das war ja nur weil die ohnehin schon weg waren und es halt gemütlicher war etwas früher und stressfreier umzuziehen...

0
user1074 25.11.2011, 17:04

Also mal zu den anderen Antworten: Der Vormieter hat einen Vertrag, in dem steht, dass er die Wohnung nutzen darf bis zum Monatsende. Da darf kein anderer rein, höchstens der Vermieter, nach vorheriger Ankündigung und Absprache, ohne die Zustimmung des Mieters. Das ist erst mal Fakt.

Ob bei der Schlüsselübergabe "implizit" zugestimmt wird, dass andere in die Wohnung dürfen, kann man so sehen. Ich bezweifele es aber. Im Grunde waren die neuen Mieter die 3 Nächte Untermieter.

Meine Idee ist gerade, dass es im Zweifelsfall ein Hausfriedensbruch war: Am Telefon hat der Vormieter gesagt, dass er dafür anteilig Miete will, wenn ihr rein geht. Wenn ihr jetzt behauptet, dem nicht zugestimmt zu haben, dann hattet ihr auch keine Zustimmung, dass ihr in die Wohnung dürft. Egal ob ihr einen Schlüssel habt oder nicht, solange der Vormieter Miete zahlt, hat er die Rechte.

0
Chillie1991 25.11.2011, 17:07
@user1074

Aber die haben dem Vermieter doch den Schlüssel zurückgegeben NACH DER ABNAHME und wir haben den Schlüssel auch durch den Vermieter bekommen

0

In dem Moment, wo die raus sind und euch den Schlüssel übergeben haben, könnt ihr da rein. Rechtlich ist nichts vereinbart worden, also hat er Pech gehabt. Mit der Schlüsselübergabe ist alles geregelt.

Gesetzlich seid ihr nicht verpflichtet, den Vormietern irgendwas zu bezahlen. Ihr Mietvertrag lief bis Ende September.

Trotzdem würde ich mit ihnen das Gespräch suchen und gemeinsam nach einer Lösung suchen. Vermutlich habt ihr ja auch profitieren können indem ihr bereits vor Termin teilweise eure Sachen zügeln (ein Wort aus der Schweiz) und bereits in der neuen Wohnung schlafen konntet. So war der Umzug für euch bestimmt etwas weniger stressig.

nicht zahlen, wenn die Geld haben wollen, sollen sie sich an den Vermieter wenden, mit euch haben sie ja keinen Vertrag laufen gehabt

fairoffen 25.11.2011, 16:57

Genau so!

0

Kommt drauf an, was vereinbart war. Wenn das vereinbart war, müsst Ihr zahlen, wenn nicht, dann nicht, denn auch eine solche Vereinbarung ist ein Vertrag, der gültig ist und eingehalten werden muss...

Chillie1991 25.11.2011, 17:00

Sie sagten wohl sowas wie: "Wir legen einen Zettel wo alles drauf steht in die Wohnung!" Mein Freund sagte: "Ich schaue es mir mal an!"

0
XtraDry 25.11.2011, 17:03
@Chillie1991

Das ist KEINE Vereinbarung. Mit Verweis darauf könnt Ihr die Zahlung ablehnen...

0
DerCAM 26.11.2011, 02:21
@XtraDry

Hm, wenn sie die Wohnung dennoch noch waehrend des Mietverhaeltnisses des Vormieters genutzt haben, moeglicherweise schon. Der Vormieter hat ein Angebot unterbreitet, unter welchen Voraussetzungen er die Nutzung der von ihm gemieteten Wohnung gestattet (der Zettel in der Wohnung). Die Fragestellerin hat daraufhin die Wohnung genutzt und somit koennte sehr wohl eine wirksame Vereinbarung getroffen worden sein.

Wenn die Fragestellerin (bzw. deren Freund) nicht mit den Bedingungen einverstanden gewesen, haetten sie die Wohnung noch nicht nutzen duerfen.

0
XtraDry 26.11.2011, 09:27
@DerCAM

Ok, konkludentes Verhalten, dadurch kann natürlich eine wirksame Vereinbarung zustande kommen, dann müsste man auch zahlen. Ist nachvollziehbar...

0

Nein. Die Vormieter haben kein Recht auf anteilige Miete. Wie Du schon sagst, hätten sie die Wohnung ja nicht eher räumen müssen.

Von wem habt Ihr denn die Schlüssel?

Wenn überhaupt könnte höchstens der Vermieter anteilige Miete verlangen. Aber nicht mal das glaube ich.

Chillie1991 25.11.2011, 17:03

Den Schlüssel haben wir vom Vermieter.

0

das ist doch nicht euer Problem! Die Vormieter sollen sich an den Vermieter wenden und nicht an euch! Es ist doch ihr Problem wenn die Wohnungsübergabe vorzeitig machen. Laßt euch nicht einschüchtern!

soweit der vormieter ab den tag seines auszugs die nebenkosten abrechnen lassen hat würde ich ihm nicht entgegen kommen, und eigentlich ist es doch sein verschulden wenn er euch den schlüssel über die wohnungsverwaltung übergibt bevor er/sie da richtig raus sind

Bin kein Experte aber einen Vertag haben dann ja nur die Vormieter und somit alle Rechte an der Wohnung.

Das Geld geht doch an den Vermieter, was hast du als Nachmieter damit zutun?

Was möchtest Du wissen?