unsere wohnung ist verkauft?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Mitteilen kann der neue Käufer viel.

Er kann Euch bestenfalls frist- und formgerecht, wenn der Sohn dort einziehen soll, kündigen.

Das kann/darf er erst wenn er als rechtmäßiger Eigentümer im Grundbuch steht.

Trotzdem solltet Ihr schon mal auf Wohnungssuche gehen.

Welche Gesetze?

BGB § 573 Abs. 2 Nr. 2 und § 573c Abs. 1

Ist Euer Mietvertrag unbefristet und ohne noch laufenden Kündigungsverzicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der neue Eigentümer hat jetzt gekauft und hat Euch netterweise sofort mitgeteilt, dass ihr eine neue Wohnung suchen müßt. Sobald er auch im Grundbuch steht, was ca. 2 Monate dauern wird, kann er Euch die schriftliche Eigenbedarfskündigung zusenden.

Somit habt ihr ab jetzt tatsächlich rund 5 Monate Zeit, um eine neue Wohnung zu finden, sofern Euer Mietvertrag nicht zufällig einen Kündigungsverzicht auf bestimmte Zeit enthält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Veyron177
24.06.2016, 11:25

und wie ist das mit unserer Immobilienfirma, der Mietvertrag läuft über diese Firma 

0

Der neue Besitzer kann euch nur mit "Eigenbedarf" kündigen. Dieser muss natürlich echt sein.

Ein vorgetäuschter Eigenbedarf würde ihn schadensersatzpflichtig machen.

Dann müsste er sämtliche Kosten im Zusammenhang mit der Wohnungssuche und Umzug ersetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Teilen Sie dem neuen Besitzer mit, dass es keinen Grund für einen Auszug aus der Wohnung gibt.

Der Wohnungskäufer hat mit der Wohnung auch das bestehende Mietverhältnis automatisch übernommen.

"Kauf bricht nicht Miete!"


Gesetzliche Grundlage für Ihr Mietverhältnis sind die einschlägigen Mietrechtsbestimmungen des BGB, die dem neuen Eigentümer vielleicht verborgen geblieben sind!?!

Hinzu kommen noch regional kommunal unterschiedliche Kündigungschutzbestimmungen, die bei neu gebildetem Wohnugnseigentum dem Mieter einen KJündigugnsschutz bis zu 8 Jahren gewähren. - Nur dazu müßten Sie etwas "weiter ausholen" in Ihrer Frage.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kauf bricht nicht Miete, dieser Grundsatz ist im BGB festgelegt. Das bedeutet, der neue Eigentümer (nicht Besitzer!) hat die bestehenden Verträge so zu übernehmen, wie sie sind und neue Mietverträge sind nicht notwendig.

der Neue besitzer teilte uns mit das wir von dort im laufe von 5 monate ausziehen sollen

Habt ihr eine schriftliche Kündigung vorliegen? Mündliche Aussagen dürft ihr getrost ignorieren. Falls gekündigt wurde, mit welcher Begründung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schön, dass er euch das mitgeteilt hat.

ABER: Erstmal muss er kündigen! Und dazu benötigt er einen plausiblen Grund, z. B. nachgewiesenen Eigenbedarf. der Kündigung habt ihr erstmal drei Monate Kündigungsfrist.

Einfach zu sagen: "So, ich bin der neue Eigentümer. Ihr zieht mal innerhalb der nächsten 5 Monate aus!" , ist nicht drin. Auch der neue Eigentümer muss sich an die Gesetze halten.

Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Warte erst in Ruhe die Kündigung ab und wie er sie begründet. Nebenbei kannst du dich natürlich nach Alternativwohnungen umsehen.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kauf bricht miete nicht. Also gilt der Mietvertrag erstmal weiter.

In einem Kommentar hast Du geschrieben, dass der Sohn des Käufers einziehen will.

Damit ist es eine "Eigenbedarfskündigung."

§ 573, Abs. 2 Nr. 2 BGB.

Die Kündigungsfrist ist nach § 573 c BGB 3 Monate, wenn die Euch 5 Monate geben, ist das also im Rahmen bzw. schon einer Erleichterung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHans
23.06.2016, 14:16

Noch ist ja gar keine Kündigung ausgesprochen worden. Das ist ja erst frühestens nach der Grundbucheintragung möglich.

1

was Tun jetzt?

Erst einmal gar nichts. Solange Euch keine schriftliche Kündigung wegen Eigenbedarf vorliegt, müsst Ihr auch nicht ausziehen.

welche Gesetze gibt es dafür?

§ 573 (2) BGB

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der Neue besitzer teilte uns mit das wir von dort im laufe von 5 monate ausziehen sollen

Mit welcher Begründung? Ohne Begründung kann er euch nicht kündigen. Was genau mit welcher Formulierung hat er euch mitgeteilt? Schriftlich oder mündlich?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Veyron177
23.06.2016, 13:01

Das ist eine wohnung für Kapitalanleger, er hat die gekauft und hat gesagt, das sein Sohn dort einziehen wird

0

Einfach so "ausziehen"? Oder gibt es eine Kündigung und wenn ja, mit welcher Begründung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Regel kann der Eigentümer Euch wegen Eigenbedarf kündigen, wenn er im Grundbuch eingetragen ist.

Hier mal ein Link zu Eigenbedarfskündigung und was man beachten muss:

http://www.finanztip.de/kuendigung-wegen-eigenbedarf/

was Tun jetzt?

Eine neue Wohnung suchen.

LG

johnnymcmuff

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von johnnymcmuff
25.06.2016, 14:27

und der Neue besitzer teilte uns mit das wir von dort im laufe von 5 monate ausziehen sollen, was Tun jetzt?

Wie hat er Euch das mitgeteilt? Gibt es ein Kündigungschreiben und wenn ja. was wurde als Kündigungsgrund angegeben.

Gehe auf Kommentieren und beantworte meine Fragen.

Eine Kündigung bedarf immer der Schriftform und wenn kein genauer Grund vom Vermieter genannt wird, ist sie unwirksam.

1

der neue vermieter muß die mieter nach kauf übernehmen... wenn er selbst einziehen will kann er euch kündigen wegen eigenbedarf....wenns ein ganz normaler mietvertrag ist...

wenn es einer auf zeit ist (  2 , 3 oder 4 , 5 jahre ) muß er diese zeit aussitzen.... kann euch also dan erst zum ende dieser jahre kündigen.

am besten das gespräch suchen.. ist zu beider nutzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von albatros
23.06.2016, 15:12

Nein, nicht Gespräch suchen! Abwarten und Schweigen. Der Käufer kann viel erzählen, alles ohne Relevanz. Er muss erst nach Vorschrift (für Eigenbedarf) kündigen. Da wäre (erst dann) zu prüfen, ob die K. formell in Ordnung ist. Keinesfalls aus Angst jetzt selber kündigen etc. Abwarten und Tee trinken.

0

Ausziehen, weil der Vermieter eh einen Weg finden wird um dich rauszuwerfen. Den streß willst du nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?