Unsere Tochter kommt ins betreute Wohnen. Wir müssen dazuzahlen. Wieviel muss uns bleiben?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, vielleicht hilft dieser Link weiter: http://www.kostenbeitrag.de/hze/heranziehungsrichtlinie/Heranziehungsrichtlinie%202011.pdf Durch diesen Text muss man sich aber ziemlich "durcharbeiten". Ich würde deshalb auf jeden Fall empfehlen, mich mit der Frage direkt an die Abteilung "wirtschaftliche Jugendhilfe" des Jugendamtes zu wenden. Ich hoffe, Ihrer Tochter geht es bald besser und wünsche Ihrer Familie alles Gute. Herzliche Grüße Ilberu P.S. Ihre Verärgerung durch die "Nachfrage" von O....a. kann ich gut nachvollziehen. Das jemand beim Thema Jugendamt sofort an Kindeswohlgefährdung und an sein Kind "zurück bekommen" denkt, macht mich zumindest nachdenklich. In der Regel ist die Hauptaufgabe der Jugendämter Kindern und Eltern zu helfen und sie, wie bei Ihnen, zu unterstützen.

Verzeih mir die Frage, aber warum versucht ihr nicht euer Kind wieder zu bekommen?

Wenn eine Kindes Wohlgefährung vorliegt, wundert mich, dass die kleine Schwester dann noch bei euch lebt...

DerCowboy 08.03.2012, 11:04

Von Gefährdung des Kindeswohls hat niemand etwas gesagt. Offenbar ist das Kind psychisch krank und vielleicht können die Eltern einfach keine professionelle Betreuung gewährleisten.

0
bernhardanita 08.03.2012, 11:09

Wir sind ganz normale Eltern....unsere kleine Tochter lebt ganz einfach bei uns weil das Kindeswohl nicht gefährdet ist. Du hast wohl den Text nicht richtig gelesen. Sie war in der Kinder- und Jugendpsychiatrie, weil sie verschieden Ängste, sprich Panikattacken hat. Speziell hat sie eine Emetophobie und panische Angst vor dem Schlafen. Ich finde es eine Frechheit, uns irgendetwas unterstellen zu wollen. Wir würden unsere Tochter auch am liebsten zu Hause haben, aber wie sollen wir das machen, wenn sie,bedingt durch ihre Krankheit, auch die Schule nicht mehr besucht hat und wir deswegen Druck vom Jugendamt bekommen haben. Erst informieren und dann ablästern.

0
Ocylia 08.03.2012, 11:17
@bernhardanita

Ohman, immer mal mit der Ruhe. Vielleicht solltest du deiner eigenen Sprache mal mächtig werden, dann würdest du erkennen, dass ich euch NICHTS unterstelle, sondern nett nachfrage, was bei euch los ist.

Hätte ich dir etwas unterstellen wollen, würde dort kein Wenn stehen, sondern etwas wie Da bei euch eine Kindes Wohlgefährungd herrscht

Habe ich aber nicht, also habe ich dir/euch auch nichts unterstellt. Sondern wollte nur etwas Hintergrundwissen!

0

Was möchtest Du wissen?