Unsere Tochter (3) soll laut meiner Frau reiten...

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

3 Jahre ist zu früh. Mal so drauf, eine runde Schritt - ok. Der spielerische Einstieg ist ab 5 Jahre. Dann aber qualifiziert in einer Gruppe. Empfehlenswert ist da das Voltigieren. Ab 7 kann dann der "richtige" RU beginnen, das dann aber auf einem Pony/Kleinpferd. Die Kinder müssen vom Kopf her begreifen, was verlangt wird und umsetzen. Reiten ist anstrengend, sie sollten körperlich auch dazu in der Lage sein.

Ich habe mit 6 Jahren angefangen. Hatte mein eigenes Pony. Mein Paps hat mir beigebracht, das ich damit eine Verantwortung übernommen habe. War für alles zuständig. Klar hat er mir unter die Arme gegriffen, denn die Mistschubkarren konnte ich damals noch nicht bewegen.

kann es sein das deine frau eurem kind vielleicht einfach nur etwas bieten möchte was sie als kind nicht bekommen hat?ich finde das ganze gar nicht so schlimm und schon gar nicht verantwortungslos,höchstens vielleicht etwas euphorisch!rede doch einfach mal mit ihr und erkläre ihr deine bedenken und ich denke ihr könnt euch dann auf halber strecke entgegen kommen!laß die kleine doch reiten wenn es ihr auch spaß macht,aber dann vielleicht nur so einmal die woche und es sollte immernoch spielerisch sein und nicht von absoluter strenge und disziplin geprägt sein.

mal auf ein pferd reiten, kann ja lustig sein, aber reitunterricht. auf keinen fall.

reiten lernen... (reitunterrich)

Hallo, meine Tochter (12) will nun schon lange reiten, allerdings finden wir in unserer umgebung nicht den passenden unterricht, die meisten vereine sind auf die dauer zu teuer.... ich wollte nur mal fragen ob vllt. jemand jemanden kennt der reitunterricht gibt oder irgenwas günstiges kennt....... Danke Ps. wir wohnen im kreis bochum, herne (kann aber auch in nahgelegener Umgebung sein...)

...zur Frage

Keine Lust mehr auf reiten? Wie soll ich es der Besitzerin meiner rb sagen?

Also vor 2 jahren habe ich angefangen habe seit März diesem jahr eine neue rb und alles ist super das Pferd der Stall die Besitzerin und alles halt meine beste freundin reitet auch da . Ich möchte auch da bleiben aber ich habe um erlich zusein kein bock mehr auf reiten wenn ich hinfahre immer ohne Motivation und bin froh wenn ich zuhause bin, oder ich will auch oft absagen also reitunterricht und ja ich weiß nicht wie ich es der Besitzerin sagen. Soll das ich keine Lust Mehr habe und so

...zur Frage

Tierkot? Welches Tier ist in unserer Wohnung?

Wir haben seit neuestem immer mal wieder in der Wohnung seltsame Flecken. Bilder habe ich angehängt. Die Flecken sind sicher nicht von uns. Ich denke, dass es Tierkot sein muss. Allerdings sind die Flecken ganz flach. Auf dem Glastisch sieht man dass es verschiedenfarbig ist und wohl eher tröpfchenartig war.

Meine Frau hat es auch schon rascheln gehört.

Kann uns ein kundiger Biologie oder sonst jemand einen Tipp geben welches Tier sich in unsere Wohnung verirrt haben könnte?

...zur Frage

Reiterferien in dder Familie (Vater und Tochter)?

Hallo,

mein Vater und meine Schwester (6) wollen eine Woche Reiterferien machen (Vater will nicht reiten). Wir wohnen in Niedersachsen.Wäre schön wenn es in Niedersachsen wär muss aber nicht.

MFG schwan46

P.S.:Meine Schwester reitet seit ihrem 4 Lebensjahr.

...zur Frage

Englisch- vs. Westernreiten?

Vor einem halben Jahr habe ich angefangen Reitunterricht zu nehmen. Auf meinem Hof wird nur die Englische Schule näher gebracht. Im Urlaub auf Teneriffa habe ich nun einen Tagesausritt mitgemacht, allerdings im Westernstil. Ich war hellauf begeistert davon, wie bequem man stundenlang in diesem Sattel sitzt und überlege mir nun, nicht vielleicht auf einen anderen Hof zu wechseln. Reitet jemand von euch schon länger und kann mir sagen, ob es okay ist als Anfänger gleich Western zu reiten, oder sollte man zuerst in der Englischen Schule die Grundtechniken lernen?

...zur Frage

Reiten Minderjährige Tochter

Also, meine Tochter "reitet" schon seit dem sie 4 Jahre alt ist. Nun ist sie 10. Sie nimmt seit 3 Jahren regelmäßig Reitunterricht auf ihrem eigenen Pony und ich erlaube Ihr seit ein paar Wochen auch alleine ins Gelände zu gehen. Das heißt: sie bewegt sich im Umkreis von höchstens einem Kilometer rund um den Reitstall, kommt zuhause vorbei usw...Wir wohnen auf nem kleinen Dorf und die Straßen rund um den Stall sind entweder kaum befahren oder sind Planwege... verletze ich meine Aufsichtspflicht und bin unverantwortlich?? Gebt bitte auch einen Kommentar dazu ab!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?