Unsere Nachbarn schickanieren uns?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nataliex333. Da würde ich mich an den Vermieter wenden und ihm den Sachverhalt mit Zeit- und Tatangaben per ES mitteilen. Vielleicht kann Dir beim Mieterschutz das rechtmässige Vorgehen genauer erklärt werden. Anscheinend handelt es sich um besonders ringhörige Wohnungen. Eine Situation, die sich in der Regel auch durch niedrigen Mietpreis erklärt. Das heisst aber nicht, dass man sich deswegen andauernd den bösartigen Belästigungen einer Sozialbezüger-Familie unterwerfen muss. Erkundige Dich beim Mieterschutz welche Möglichkeiten Dir zustehen. Allenfalls könntest Du Dich auch beim Sozialamt über die Ungezogenheit dieser Familie beschweren und darum bitten, dass etwas gegen diese Leute unternommen wird. Derartige Mieter sind leider ein leidiges Problem und meist sind solche Personen dermassen frech, dass sich kaum jemand getraut etwas gegen sie zu unternehmen. Manchmal bringt man sie mit Unterschriftensammeln "endlich" los. Bei der Behörde weiss man allerdings, dass sich mit dem Wegzug eines solchen Mieters das Problem lediglich an eine andere Oertlichkeit verschiebt. Ueber das Mietgericht sowie dem Sozialamt könnten die bis anhin amtlich gewährten Sozialbezüge dieser rebellische Familie in Frage gestellt werden. Es könnte ein hilfreicher Ansatz in der Vorgehensweise sein. Einfach wird es allerdings nicht, denn solche Leute fallen --->überall zur Last. Sofern der Vermieter zur Lösung derartiger Mieterschaftsprobleme nicht Hand bieten will, stünden Dir möglicherweise noch "Mietzinszahlung auf ein Sperrkonto" offen. Bei einem solches Vorgehen solltest Du Dich vorher sicherheitshalber mit dem Mieterschutz verständigen. Viel Glück!

Natürlich kann der Vermieter "Störer" rauswerfen, das hat mit miete vom Amt gar nichts zu tun ... er muss es aber wollen und die Vorfälle müssen so extrem sein, dass er handeln muss ...

das Ablassen von Luft aus fremden Autoreifen ist eine Sachbeschädgiung (man müsste allerdings genaus wissen, dass er es war ...) die Bedrohungen im Treppenhaus oder wo auch immer gehen auch nicht (Nötigung?)....

Deine Eltern und die anderen Mieter sollten mal mit dem Vermieter reden .... nötigenfalls einen Anwalt einschalten

Die drohen uns sogar immer mit Schläge..

http://www.hanhoerster.de/html/mietminderung_beleidigung_bedrohung.htm

aber das geht nicht weil der staat dene ihre Miete zahlt, also gibt es keinen Grund sie rauszuwerfen.

siehe oben ...

kluetje. Wenn das Sozialamt die Miete bezahlt, ist das --->noch lange kein Freibrief um sich gegenüber den "normalen Mietern" ungehalten zu benehmen. Die Frage stellt sich eher, ob ein Sozialbezug unter solchen Umständen weiterhin gewährt werden soll.

0

Was möchtest Du wissen?