Unsere Katze zeigt ein verändertes Verhalten seid sie Freigänger ist. Ist der Prozess umkehrbar?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Die Gewohnheiten werden sich wieder ändern, wenn es kälter wird. Den Freigang solltet ihr ihr wirklich nicht mehr wegnehmen, wie sie es genießt, merkt man ja an dem beschriebenen Verhalten. Durch die Erfahrungen, die sie draußen macht, wird sie scheuer und ist auch manchmal erschossen und müde, sie wird ein bißchen unabhängiger , hängt aber noch genauso an euch wie vorher. das wird sich alles wieder einpendeln. Du kannst sie ein wenig erziehen, in dem es immer zu einer bestimmten uhrzeit fressen gibt, notfalls musst du sie noch mal ein paar tage drinnen lassen, um sie daran zu gewöhnen. Danach brauchst du sie ja dann nicht mehr rauszulassen, so dass ihr wenigstens nachts Ruhe habt. Meine Katze hat inzwischen intus, dass die Terassentür abends gegen 22.00 Uhr zugemacht wird. Sie hat die Gewohnheit erkannt. Sie hält sich dann in der Nähe auf und wenn ich sie rufe, kommt sie. Natürlich geht das auch ab und zu schief, weil die abenteuer draußen zu interessant sind, dann hat sie auch zunächst jammernd vor der tür gesessen, musste dann aber draußen bleiben. ich habe ihr wohl auf der terasse eine möglichkeit geschaffen, sich zu verkriechen. Katzen begreifen schnell. Eine Wurmkur unbedingt 2 x im Jahr, außerdem jedes jahr impfungen gegen katzenseuche, schnupfen, tollwut etc., ebenfalls einmal im monat mit formatris o.ä. vorbeugend gegen flöhe und zecken behandelt, sonst wird sie böse Überraschungen mitbringen. Und bitte bitte, ein Chip!

Also dann regelmäßig zum impfen? Auf Zecken such ich sie immer ab- hab schon 2x eine entfernen müssen. Flöhe scheint sie keine zu haben. Woran erkenne ich das genau? Und wozu ist ein Chip gut?

0
@KatzeNini

Ja, unbedingt. Wenn es draußen Kontakt mit anderen Katzen gibt oder Mäuse/Vögel/Ratten etc. gefressen werden, gibt es ein deutlich erhöhte Gefahr von Ansteckungen . Die Impfungen sind echt ein Muss, ein Teil davon allerdings auch für reine Wohnungskatzen. Flöhe bemerkt man erst, wenn es zu spät ist. Die Katzen kratzen sich mehr, haben oft kleine Krusten im Fell, manche mögen nicht mehr essen. Bis dahin haben sie aber schon überall lebende Exemplare gelassen, die auch euch dann mal anfallen. Flöhe halten sich bei euch zwar nicht, aber beißen tun sie trotzdem. Und sie vermehren sich in Windeseile und hinterlegen überall ihre Nissen. Das mittel heißt frontline, nicht formatris, wie ich geschrieben hatte. Formatris ist mein Asthma-Mittel, entschuldige. Die Flöhe sind schwer zu entdecken. Man setzt die Katze auf ein weißes Blatt Papier und kämmt sie mit einem Flohkamm durch, dabei landen dann welche auf dem papier. aber besser ist wirklich, du behandelst profylaktisch 1 x im Monat, das ist heute Standard. Es gibt halt Kombimittel, wo auch was gegen Zecken drin ist. Du bekommst alles beim Tierarzt. Man träufelt das in den Nacken, es ist ganz einfach. Ein Chip enthält einen Code, der von jedem Tierarzt und jedem Tierheim abgelesen werden kann mit einem Lesegerät. Freilaufende Katzen werden schon mal von Leuten eingefangen und ins Tierheim gebracht und verschwinden halt sonst irgendwie und werden hoffentlich irgendwo wieder aufgefunden. So kann man herausfinden, wohin die Katze gehört und wird sich bei dir melden. Bitte keine Tätowierung, da Tierfänger tätowierte Ohren abschneiden. Ein Chip kann aber nicht so leicht entfernt werden, weil man nie genau weiß wo er sitzt, die Arbeit machen Tierfänger sich nicht.

0

Freu Dich, dass Deine Katze raus kann. Nach 17 Jahren nur Wohnungskatze hab ich jetzt Freigänger Katzen - das ist einfach viel schöner. Ich hab das ganze mit eine Katzenklappe im Fenster geregelt, allerdings bleiben meine von vorn herein nachts drinn und das ist völlig o. k. Abends schlafen sie mit mir ein und morgens stehen wir zusammen auf . Tagsüber bestimmen sie selbst ... Ich kann sagen, dass ich deutlich merke, wie gut sie sich fühlen. Bei meiner Wohnungskatze (leider lebt sie nicht mehr) hatte ich immer ein schlechtes Gewissen - obwohl sie selbst bestimmt hat, dass sie nicht raus geht. Gelegentlich bekomme ich auch die Geschenke wie Mäuse und Vögel. Na ja von den Vögeln noch so die unschmackhaften Reste --- und immer in meiner Küche. Blindschleichen, Regenwürmer, Käfer - grauselig - doch gehört es dazu. Bzgl. Impfung kann ich nur sagen, es ist sicher wichtig - man kann sich durch bestimmte Bücher bzw. im Internet so viel Wissen verschaffen, dass man sicher nicht so oft impft, da diese ganze Impferei auch Nachteile mit sich bringt. Übrigens sind meine Beiden auch gechipt, das allerbeste, die Katzenklappe ist mit Sensor - das heißt - nur meine Katzen kommen rein und raus, da der Chip gespeichert ist. Du wirst nach den ganzen Komentaren sicher für Dich und Deine Katze die richtigen Lösungen finden und sicher auch bald sagen, gut dass wir diesen Schritt gegangen sind, denn eine Katze, die raus kann, ist einfach viel zufriedener. Alles Gute für Euch.

Ja, wir haben uns arrangiert :) dankeschön auch für deine nachträgliche Antwort! Das freut immer wenn noch was nettes nachkommt...LG

0

Wurmkur auf jeeeeden fall.... grad tiere die draussen leben brauchen das, genauso solltest du ihr ein Spotohn gegen Flöhe zecken milben usw aufs Fell machen.

Ich hab vor einiger Zeit auch meine Hauskatzen nach draussen gelassen... die eine kommt leider gar nicht mehr zurück (sie schleicht zwar immer in der Nähe des Hauses rum aber kommt nicht wider rein) und die 2. macht immer wider ausflüge ins Freie und kommt dann aber meist wider heim zum schlafen und essen. bei dieser Katze wars anfangs auch so dass sie teilweise Tagelang nicht zurück kam aber unterdessen ist sie meist nur noch ein paar stunden draussen und kommt dann wider. Ich weiss nicht ob du einfach konsequent bist und nachts einfach die Balkontüre zu lässt... oder ob du dir ein katzentürchen zulegen kannst (gibts auch mit CHIP erkennung dass du nicht fremde katzen in der Wohnung hast).

wenn du ihr Verhalten ändern willst, dann wirst du eingreifen müssen! Katzen haben als Freigänger ein Revier von ca. 400 m Durchmesser. Ist deine Katze sterilisiert? Katzen betrachten Menschen als nützliche Sklaven! Und wenn die das nicht machen was sie selbst wollen, dann wird randaliert. Ganz wichtig - Rituale - feste Abendzeit und der Rolladen geht runter und nix geht mehr - dauert 1 Woche und sie gibt auf, weil das jetzt Bestandteil ihres Lebens ist.

Ein Revier von 400 m im Durchmesser? Bei all den vielen Katzen, die ich im Laufe meines Lebens schon hatte, würden 4 km besser passen.

0
@joyce123

das ist der Standardwert für kastrierte oder sterilisierte Hauskatzen, war Tippfehler, ich meine Radius, tut mir leid

0
@joyce123

Stimmt, und mein Kater ist auch kastriert, und ich bin immer wieder überrascht, wer den alles kennt.

0
@thxhot

Selbst unsere 16 Jahre alte, sterilisierte Katzen-Oma läuft noch weiter weg.

0

Da hat wohl jemand seine Freiheit entdeckt :-)

WICHTIG: Katze muss gegen mehr Krankheiten geimpft werden wie wenn sie nur im Haus wäre !! Regelmässige Wurmkuren sind ein muss !!! Es gibt Krankheiten wo sich Katzen gegenseitig anstecken können.

Ich glaube wenn eine Katze mal draussen w,-ar wird es schwierig sie wieder einzusperren, sie weiss das ein Leben draussen existiert ;-)

Aber es ist doch schön das sie zwischendrin immer wieder Heim findet und schmusig ist!

Ist sie kastriert?

Ja, kastriert ist sie. Gegen was sie alles geimpft ist, weiß ich garnicht genau. Hab ihr noch nie selbst eine Wurmkur verabreicht, kauf ich das im Tierhandel oder besser zum TA, erstmal beraten lassen?

0

nein, der prozess ist nicht umkehr bar.

manchmal hilft ein wenig sturheit deiner seits.

unser kater ist lange draussen -abends gegen 18 uhr rufen wir ihn rein, dann gibt es fressen und ghet nicht mehr raus. das gemaule haben wir ignorert und jetzt weiss er wie der hase aleuft.

ueberpruefe die impfungen. enwrumen kannst du ihn slbst -atbleet ins futter oder eine kleine menge 1/4 kobluach ins futter mixen

Vorsicht mit Knoblauch! Ich weiß, dass er bei Hunden tödlich sein kann, weil er d ie Blutgefäße zum Platzen bringt. Ich weiß nicht, wie das bei Katzen ist, da würde ich erst nachfragen. Allerdings kann ich mir gar nicht vorstellen, dass eine Katze freiwillig so was frisst.

0

Eine Katze, die Freigang gewöhnt ist, kann man nicht mehr in die Wohnung sperren, das Tier würde sich und euch quälen. Kann sein, dass sie im Winter wieder häufiger zu Hause bleibt kann sein, muss aber nicht. Ihr solltet dem Tier 2 mal im Jahr eine Wurmkur verabreichen und euch vom Tierarzt etwas gegen Zecken und Flöhe empfehlen lassen und das Tier chippen oder tätowieren lassen.. Selbstverstandlich muss das Tier auch geimpft und kastriert sein.

Ist auch mein Empfinden, werd mal unseren TA fragen wg. zusätzl.Impfungen u. Flohmittel...wozu ist der Chip gut?

0
@KatzeNini

Sie kann sich erschrecken, und läuft dann orientierungslos irgendwo rum. Kann 2 km von Eurem Haus sein. Wenn sie jemand findet und zum Tierheim oder Arzt bringt, wird sie dort ausgelesen, und ihr könnt Euren Stubentiger wieder in die Arme schließen. Kostet bummelig um die 30 Euro das chippen, und die Registrierung bei TASSO ist umsonst.

0
@Flitzpiepje

Eine meiner Katzen wurde einmal von einem Auto angefahren und lag verletzt im Graben. Sie konnte nicht mehr aus eigener Kraft nach Hause kommen. Glücklicherweise hat sie ein anderer Autofahrer gesehen und sie in eine Tierklinik gebracht. Ohne den Chip hätten wir das Tier sicher nie wieder gesehen.

0
@joyce123

OK - was ihr schreibt klingt einleuchtend. Werde den TA dazu befragen... danke für den guten Rat und 2x DH!

0

du könntest irgendwo eine katzenklappe einbauen, so dass sie eingenständig rein und raus kann. die große welt ruft und katzen streunen gerne durch die gegend. umkehren lässt sich das ganze wohl nicht mehr. dafür hat sie jetzt schon zu viel vom duft der freiheit genossen. im winter wird sie wohl desöfteren lieber im haus sein. wurmkur ist immer wichtig, wenn sie draussen herum läuft. viel spass mit eurem stubentiger. ;D

In den meisten Wohnungstüren geht das nicht, weil die entweder aus Glas sind oder die Wohnung nur gemietet ist. Sonst wäre das echt die perfekte Lösung, die ich auch gern hätte.

0
@Yentl51

Ja, eine Katzenklappe wär toll, ist aber aus angeführten Gründen nicht machbar :(

0
@KatzeNini

machbar ist alles, nur eine kostenfrage. scheibe raus und gut verwahren, unten brett mit katzenklappe rein, aluschiene drauf und oberen rest mit neuer glasscheibe füllen.. wenn ihr glück habt, kommt ein nachmieter, der das mit übernimmt.

0
@MercedesPaolo

Wir haben eine Doppelverglasung (innen mit Gasbefüllung) gestaltet sich also schwierig ....

0
@KatzeNini

ich bin vom fach, deswegen hatte ich diesen tip geäußert. es geht auch mit doppelverglasung. wie gesagt, es ist eine kostenfrage.

0

Unser Kater ist ab Frühjahr nur noch draußen. Wir sehen ihn zum füttern, und ab und zu liegt eine tote Maus im Garten. Wenn es regnet schläft er unter der Terrasse. Wenn der erste Frost kommt, ist er drin. Er geht nur kurz raus, um sein Geschäft zu verrichten, er hat aber auch drin ein Klo. Dann setzt er wieder Fett an, macht auf Couchpotato und läßt sich stundenlang beschmusen. Wenn das Frühjahr wieder kommt, hält ihn nichts mehr drinnen. Katzen sind Raubtiere und Streuner. Trotzdem mehr ans Haus gebunden, als an den Besitzer (leider). Das Verhalten ist völlig normal. Wenn es Dich nervt mit den Füttern, dann stelle draußen eine Schale Trockenfutter hin. Da mußt Du jetzt leider durch.

Ok, damit könnten wir sicher auch leben :) nur die Kinder sind ein bisschen traurig ...

0
@KatzeNini

Übrigens, mir fällt gerade ein: wenn eure Katze euch Mäuse hinlegt, vor die Tür oder so, bitte nie schimpfen, sondern kräftig loben. Hört sich komisch an, stimmt aber, sie macht euch damit ein Geschenk und beweist euch ihre Zuneigung. Mit Schimpfen würdet ihr sie völlig verstören.

0
@Yentl51

Beim ersten Mal haben wir uns gewundert das sie im Dunkeln so ein Zinnober veranstaltet, morgens haben dann das Mäuschen entdeckt... sie hat auch im Garten mal eine Taube erlegt, aber auch das wurde erst später von uns gesehen - seufz als die ganze Wiese voller Federn war....

geschimpft haben wir nicht, aber sie bringt auch nix rein...und ehrlich gesagt ich weiß zwar das ist ihre Natur, aber leid ist es mir doch um die Mäuschen und das mit der Taube ist mir richtig nachgelaufen...schnief

0
@KatzeNini

Oh ja, ich verstehe dich gut. Mir geht das auch immer nah. Ich habe auch schon einige Male Vögel und Mäuse gerettet, hab die Mieze so lange in ein Zimmer gesperrt, damit sie es nicht mitkriegt. Aber bei Vögeln hilft das leider meistens nix, die sterben im Nachhinein am Schock. Es ist schon schlimm, wenn manchmal regelrecht filetierte Tiere im Garten liegen. Wenn sie aber ganze Mäuse bringt und die vor der Tür ablegt, lobe ich sie. Ich bin heilfroh, dass sie sie nich in die Wohnung legt sondern vor die Tür.

0

Wenn "laufzeit"ist, spinnen auch kastrierte Kater(Katzen) das legt sich nachher wieder. Lass dich nicht von deiner Katze tyrannisieren. Lass sie Nachts ruhug mal Terror machen.Nach 2 Nächten ist Ruhe.Wenn sie Abends reinkommt.Tür zu und gut. Wenn deine Kinder abends noch rauswollen,läßt du die auch ?Umkehren geht nicht,aber in geregelte Bahnen lenken.Und...........wenn es kalt wird ist der Spuk sowiso vorbei.

Umkehren kannst Du da garnichts. Eine Katze ist weder ein PC noch eine Maschine.

Was möchtest Du wissen?