Unsere Elite sagt das die Umwelt zuerhalten wichtig ist, nur in ihrer materiel. Ausstattung ist keine Bescheidenheit erkennbar, ist das nicht ein Widerspruch?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du differenzierst die Eliten nicht. Die wissenschaftliche Elite verweist auf den Umweltschutz und lebt bisweilen auch materiell bescheiden und möglichst nachhaltig, während in der Ausstattung der finanziellen Elite keine Bescheidenheit erkennbar ist. Die wissenschaftliche Elite ist aber bei weitem nicht deckungsgleich mit der finanziellen Elite, auch wenn sich innerhalb letzterer bestimmt auch einige Wissenschaftler finden werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centario
19.06.2016, 17:39

Danke, deine Antwort hilft zu differenzieren.

1

Du solltest geistige Eliten nicht mit wirtschaftlich-politischen Eliten gleichsetzen.

Letztere werden zwar auch nicht müde den Umweltschutz zu propagieren, allerdings tun Sie das aus der Notwendigkeit heraus, ein "gutes Vorbild" abzugeben, zumindest umweltpolitisch korrekt "auszusehen".

Umweltschutz und liberal-kapitalistische Systeme vertragen sich schlichtweg nicht. Solang da kein Umdenken stattfindet, ist jedes in diesem Zusammenhang ausgesprochene Wort von Führungseliten nichts weiter als heiße Luft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mikkey
19.06.2016, 17:38

Umweltschutz und liberal-kapitalistische Systeme vertragen sich schlichtweg nicht

Das ist m.E. viel zu vereinfachend dargestellt. Es gibt eine ganze Menge von Untersuchungen und auch konkreten Projekten, bei denen ein Gleichklang von Okonomie und Ökologie genutzt wurde.

Leider ist das nicht bei allen Entscheidern angekommen noch ist das immer durchführbar.

0

Wie definierst du "Elite" und woher willst du wissen, welchen privaten Lebensstil die Personen haben, die dieser Gesellschaftsgruppe angehören?

In meinem Verwandten- und Bekanntenkreis gibt einige wohlhabende Menschen, so weit ich es mitbekommen habe, sind sie im Privatbereich darauf bedacht umweltfreundlich zu leben. So wird hauptsächlich im Bioladen eingekauft, das Haus verfügt über eine Geothermie- und Solaranlage, der Weg zur Arbeit wird mit dem Liegefahrrad und öffentlichen Verkehrsmitteln zurückgelegt und es wird kein Pauschalurbaub unternommen, sondern eine Reiterreise ohne Komfort und mit Übernachtung im Zelt (allerdings mit vorherigem Flug).

Wer über größere finanzielle Mittel verfügt, kann es sich durchaus leisten "ökologisch korrekt" zu leben und dies auch nach Außen darzustellen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centario
19.06.2016, 19:47

und da beißt sich die Katze in den Schwanz. Du lieferst genau die Erklärung wer die schlechten sind.

1

Eigentlich sollte jeder Trottel die Notwenndigkeit des Umweltschutzes als natürlicher rahmenvoraussetzung unserer Existenz einsehen und sich ihr entsprechend verhalten. Das betrifft nicht nur die Eliten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centario
19.06.2016, 19:43

Deine Einstellung gibt mir zu denken. Da macht die Frage erst richtig Sinn.

0

Was möchtest Du wissen?