Unsere elf Jahre Katze zuckt manchmal, müssen wir uns Sorgen machen?

4 Antworten

Je älter eine Katze ist desto tiefer und länger schläft sie, und oft braucht sie dann auch etwas länger wieder "ganz da" zu sein und sich zu orientieren. Entweder erschreckt sie sich dann vor euch (wenn ihr sie dann berührt) oder vor kleinen Geräuschen. Das ist aber ganz normal und nichts schlimmes.

Keine Sorge.

Das Zucken ist völlig normal und hat nichts zu bedeuten. Lass Dich nicht verunsichern.

Wenn sie schläft, kannst Du auch die verschiedensten Geräusche und Körperbewegungen beobachten. Auch das ein völlig normales Zeichen.

Man sagt dann, sie träumt.

Nein, müsst ihr nicht. Wenn sie zuckt , träumt sie.

Woran erkennt man, das eine Katze sich verhungert?

Eine Katze aus der Nachbarschaft kommt immer vor der Haustür und ich mache mir manchmal Sorgen.

Danke im Voraus!

...zur Frage

Katze dreht total durch weil der Schwanz scheinbar macht was er will?

Hei Leute, Mein Kater ist Grad vollkommen durchgedreht. Er lag neben mir auf der Couch und hat geschlafen bis er plötzlich aufgesprungen ist, sich extrem aggressiv in seinen Schwanz gebissen hat und Geräusche gemacht hat, die ich bei ihm noch nie gehört hab. Während dieses Anfalls ist er von der Couch gefallen und macht da weiter. Der schwanz zuckt einfach mega schnell hin und her und scheint ihn extrem zu nerven. Habe sowas schon öfter gesehen aber noch nie bei ihm.. Er ist kastriert und 6 Jahre alt. Kennt das jemand? Muss ich mit ihm zum Arzt?

...zur Frage

Charakter unterschiede bzw. Gemeinsamkeiten zwi. H.birma/ragdoll und siam?

Hallo, wir haben einen 4 Monate alten Ragdoll kater und suchen zur zeit einen Kumpel für ihn.

Überlegen jetzt ob es eine siam werden soll oder doch eine ragdoll oder evtl. H. Birma .

Wollte jetzt fragen was vllt. Besser passen würde und worin sich die siam gegenüber zu den ragdoll oder h. Birma im wesen unterscheiden.

Danke im vorraus und LG

...zur Frage

Zucken bei Katze im Schlaf

Hallo, meine Katze zuckt beim Schlafen manchmal. Es gibt Phasen in denen sie gar nicht zuckt und dann hat sie plötzlich am ganzen Körper wieder heftige Zuckungen. Ist das normal?

...zur Frage

Will meine Katze Freigang?

Hallo,

Ich habe folgendes Problem. Mein Freund und ich haben uns vor einem Jahr Katzen aus dem Tierheim geholt. Ich hatte schonmal einen Kater als ich jünger war. Diesen habe ich abgöttisch geliebt. Wir mussten ihn durch eine schlimme Tierhaarallergie in der Familie (Ich war nicht betroffen) abgeben. Da ich bis heute sehr traurig darüber bin, stand für mich immer fest wieder Katzen zu haben. Wir haben ein Geschwisterpärchen adoptiert. Beide sind nun 1,5-2 Jahre alt. Sie wurden ausgesetzt. Kurz zu uns: Beide berufstätig, 65qm Wohnung in der ersten Ebene. Die Katzen haben ein eigenes Zimmer, in jedem Zimmer Spielzeug und genug Kratzmöglichkeiten, Unterschlüpfe etc. Jetzt zum eigentlichen. Das Tierheim hat keinen guten Ruf, haben wir im nachhinein erfahren müssen. Die Katzen sind bis heute noch gestört in Ihrem Verhalten, keine Ahnung wo das herkommt. (Ob TH oder aus der Zeit wo sie draußen leben mussten) als wir sie zu uns holten, verkrochen sie sich ca. 1,5 Wochen. Kann an schlechten Erfahrungen mit Menschen liegen. Dann haben sie uns sämtliche Tapeten von den Wänden geholt, alles Kaputt gemacht, mit Kot gespielt etc. Das ging so weit, dass wir sie Abends ins dritte Zimmer sperren mussten in der Anfangszeit. Jetzt zum eigentlichen. Ich habe Leinen für beide Katzen gekauft. Als ich mit ihnen draußen war, setzte der Kater sich uninteressiert in die Ecke und starrte durch die Gegend. Die Katze wollte entdecken. Ist durch die Gegend geschlichen und hat Käfer gejagt. Wenn wir die Katzen in der Transportbox transportieren ist er meistens unten und liegt und sie schaut aus dem Fenster, kratzt am Gitter und will raus. Auf den Balkon können Sie auch. Der Kater will das nicht, bleibt im Körbchen liegen und die Katze will gar nicht mehr rein. Seit ein paar Wochen habe ich das Gefühl, dass sie durchdreht. Er ist bestens zufrieden, sie hält sich fast ausschließlich an der Wohnungstür auf und kratzt sich fast die Krallen daran ab, weil sie raus will. Manchmal rennt sie dagegen. Gestern hat sie sich so feste den Kopf angestoßen , dass sie so 2 Min. Am Stück am Miauen war. Ich mache mir Sorgen um sie. Habe das Gefühl dass sie Freigang möchte. Den kann ich ihr aber nicht ermöglichen, weil wir im 1 og wohnen. Wir wollen auch umziehen, das dauert aber noch. Hat jemand Tipps? Sry für die dumme Fragestellung, ich musste mich beeilen. :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?