Unsere 2 "Kitten"- Katzenfrage

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

Von Futterneid geh ich nicht aus. Du schreibst, die Katze übergibt sich und könnte dennoch immer viel fressen. Das klingt für mich eher nach Würmern oder nach einer Schilddrüsenerkrankung. Beides kann der tierarzt feststellen, durch eine Kotprobe von 3 Tagen und durch ein Blutbild.

Schlingt Juno denn auch sehr schnell? Dann wäre ein Schlingnapf eine Idee. Es kann aber sein, das sie das noch mehr frustet, das muss man probieren. Manche mögen es, manche nicht.

Hast du denn eine Möglichkeit, die beiden erstmal getrennt zu füttern? Lass Juno ganz in ruhe in einem einzelnen Raum fressen. Wenns wirklich Futterneid ist, dann wirds dadurch besser :-)

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

schmetterlilie 25.01.2013, 15:34

Lieben Dank für deine Antwort, tut gut darüber zu schreiben...

Entwurmt sind beide, Fressen klappt bei beiden an sich, Kot ist ok, Urin auch.

Egal ob sie in einem anderen Raum gefüttert wird...einerseits will sie Ruhe vor ihm seit einiger kurzer Zeit, andererseits schaut sie permanent, was mein Partner oder ich mit Zorro machen-sofern er aus ihrem Blickfeld ist- springt sie hinterher...faucht seit neuestem auch..mautzt merkwürdig (jerder Mautzer von ihr klingt anders, wir wissen schon viel, was sie jeweils meint, aber dieser Mautzer ist komplett neu...).

Der Kleine zahnt wirklich...und kommt regelmäßig zum streicheln und im Arm einschlafen...die andere Zeit spielt er und provoziert (unbewusst sicher) auch Juno.

Das Fressen ist nicht so leicht...7-14-19 sind die Kernzeiten...seit wir frühs weniger geben (Juno) bricht sie nicht mehr. - allerdings haben wir auch abends noch eine kleine Portion gegeben. Sie kommt auf eine Dose, er nicht ganz.

Zudem habe ich die "Befürchtung", dass Zorro geschlechtsreif wird...mein Gefühl sagt mir, dass das der Grund ist- sie ist kastriert, er noch nicht.

meine Angst ist, dass er bald markiert, denn oft geht das Zahnen und die Geschlechtsreife einher...

Eine weitere Sache ist, dass mein Partner vor kurzem sehr krank war, mit 40 Fieber. Und ich nicht weiß, ob Juno sich angesteckt hat in irgendeiner Form. Sie niest ab und an...

Du siehst, es gibt viele Schichten und es ist schwierig zu erkennen, was zutrifft. Spielen tut sie viel mehr als noch vor 3 Wochen. Sie wird lebendiger, dennoch leicht aggressiv drauf.

Hm...viele Sorgen :(

0
schmetterlilie 25.01.2013, 15:39
@schmetterlilie

Ach, ja sie schlingt frühs...ein Ant-Schlingnapf ist schon bestellt ;)

Ich möchte eben erst schauen, ob sofort Tierarzt oder ob es an etwas anderem liegt...Der tierarzt ist aber auch schon kontaktiert. Sie ist noch nicht geimpft, was ich schlimm finde. Die Vorbesitzerin hat die zweite Impfung "vergessen", damit war die erste hinfällig. Am Montag gehen wir mit ihr, sprechen aber vorher die Problematik an.

0
MaLoBa 25.01.2013, 16:09
@schmetterlilie

Es kann wirklich sein, das dein kleiner Kater etwas frühreif ist und schon diverse Düfte absondert. vielleicht fühlt sich deine Juno ja davon bedroht? Lasst ihn am besten schnell kastrieren, damit er auch garnicht erst anfängt zu markieren - denn das bekommt man manchmal auch trotz kastration nicht mehr weg -_-

zum niesen: Habt ihr ein Hygrometer? Vielleicht ist bei euch ja auch einfach die Luftfeuchtigkeit zu niedrig, da reagieren einige Katzen mit geniese drauf :-)

Wie viel fütterst du denn jetzt pro mahlzeit, und vor allem was? Animonda ist ja so ein kotzefutter, da reagieren viele drauf. Bozita ist genauso.

0
schmetterlilie 29.01.2013, 09:42
@MaLoBa

etwas spät entschuldige bitte. Danke für deine Mühe, das schätze ich sehr.

Ja, ich vermute auch, dass er Frühreif ist...ABER: Anfang Februar ist erst die 2. Impfung...wir dachten kastration im März, allerdings bin ich nicht sicher, ob das zu spät ist....

Nein, ein Hygrometer haben wir (noch) nicht...hm- kann gut sein. Beide niesen aber nicht schleimig, die Augen sind auch klar...dennoch mache ich mir Sorgen, werde die TÄ fragen diese Woche (Impfung Juno).

Derzeit füttern wir noch Lux, mal Frischfleisch oder Thunfisch und 1mal/Woche ein Eigelb. Juno nimmt sehr zu- ist knapp bei 5 kg :o obwohl wir schon weniger als eine 400g-Dose geben (bei dem Futter (Lux, DM) wird man denke ich lange nicht satt). Wir steigen auf BARF um. Haben alles schon in Planung und verstehen, wie es geht. Wir denken, dass es dann besser wird...da geben wir nicht mehr 3 (Juno) bzw. 6 kleine (Zorro) sondern Früh und abends. Der Kleine nimmt gut zu und wird langsam ein stattliches Männlich *grinz

Erbrechen tut sie nicht mehr so oft...alle 3 Tage...bisher nur vom Trockenfutter (Royal Canin)- das gaben wir, als ich nachts mal wach wurde und sie mautze (das Futtermautzen...)...ganz wenig aber nur...das machen wir jetzt nicht mehr.

erstmal liebe Grüße und lieben DANK

0
MaLoBa 30.01.2013, 15:23
@schmetterlilie

kann auch sein, das deine juno einen fellklops im magen hat. Und gerade Trockenfutter sucht da wieder den vorderen Ausgang, weils sonst nicht weiter geht ;-).

Hast du ihr mal Katzengras angeboten? Du kannst 2 mal in der woche einen halben teelöffle butter zum naschen geben. das hat den selben effekt wie malzpaste, es lässt die haare durch den darm flutschen. nur das butter keinen zucker enthält und lecker ist :-)

Das du barfen willst finde ich toll, das ist das beste was du deiner Katze geben kannst.

Lux ist nicht schlecht, gibts bei mir auch ab und zu. und die dicken sind davon auch überraschend lange satt.

ich finde die kastration im März schon echt spät. früher gehts nicht mehr?

PS: danke fürs sternchen :-)

0
schmetterlilie 02.02.2013, 12:59
@MaLoBa

Lieben Dank, tut gut darüber zu schreiben...:)

  1. Butter geben wir jetzt statt Malzpaste- "Fettklops" :D
  2. Erbrechen tut sie nicht mehr und ist bei 4,3kg (sie ist sehr aktiv gewesen und wir haben nicht mehr so viel gegeben, wie sonst- hat der TA auch empfohlen.
  3. kastration findet Mitte februar statt! ;)
  4. Vorbereitungen fürs Barfen sind im Gange, zwischendurch gibts aber auch weiterhin mal LUX.

Lieben Dank

0

Versuche sie getrennt zu füttern und gib dem Zorro mal ne Portion extra oder von Gimborn-Aufzuchtsmilch,denn er ist wirklich arg leichtgewichtig. Für die lady empfehle ich Egnazia D12 Globoli unters Futter zu mischen.Das beruhigt sie ein wenig und bringt sie ins Gleichgewicht.

MaLoBa 24.01.2013, 17:40

für eine 4 monatige katze sind 1,5kg noch völlig im Normbereich ;-)

0
bastet13 25.01.2013, 09:23
@MaLoBa

Kommt mir aber doch recht mager vor. Oder es ist ne sehr kleine Katze.Meine haben mit 4 Monaten bereits um die 2 kg gewogen. Und sie sind nicht dick ;-)

0
schmetterlilie 25.01.2013, 15:36
@bastet13

Wir haben den kleinen sehr sehr mager und sehr verängstigt aufgenommen ("gerettet")....er hat seit er bei uns ist schon 500g zugenommen, dennoch ist er sehr schmal. Unsere Juno ist dagegen (4-5Monate älter) recht schwer, aber auch nicht dick.

0
MaLoBa 25.01.2013, 16:12
@schmetterlilie

bastet, das kommt ganz auf die Rasse an. Meine Freundin hat auch einen kleinen Kater von 4 Monaten, eine ganz normale EHK.. der wiegt nicht mal 1,5kg.

Meine hingegen hatten damals schon knapp 3 kg. Das sind Mixe aus Deutsch Langhaar und "weiß-der-Geier-was-noch". Die haben jetzt 6,5kg und sind riesig, aber nicht dick

0
bastet13 26.01.2013, 19:10
@MaLoBa

OK.Da muss man einfach mal den Tierarzt zu Rate fragen ;-) Schwer das hier zu beurteilen,wenn wir die Mieze nicht sehen oder anfassen können. :-)

0

Was möchtest Du wissen?