Unser zweiter Hund wird nun schon 8 Monate vom Vermieter geduldet, Müssen wir ihn jetzt abgeben, weil der Vermieter das will?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du hattest die Erlaubnis für einen Hund! Ja der Hund muss weg, wenn es der Vermieter es so will.

Das ist nun mal die Konsequenz, wenn man den Vermieter hintergeht.

Wenn im MV EIN (1) Hund gestattet ist, Ihr aber zwei (2) Hunde habt, dann ist das nicht gut. Warum macht man sowas? Jetzt habt Ihr, und der arme Hund, ein Problem. Warum fragt Ihr nicht vor der Anschaffung des 2. Hundes den Vermieter?

Also ich kann soviel sagen. Bei meinem Eltern im Haut dürfen keine Hunde und Katzen gehalten werden. Als der Hund mittlerweile 10 Jahre angescahfft worde ist. Wurden alle Mieter um Einverständnis gefragt und gut war. Mitterweile sind fast alle Mieter ausgezogen und die Neuen haben sich beschwert beim Vermieter. Haben dann nachträglich um eine Genehmigung begeten und auch bekommen. Den der Hund ein Goldenretriver lebete schon länger da als die Meisten Mieter. Gibt keine Bell laute von sich und ist nicht aggresiv! Vielleicht würde ich noch mal mit dem Vermieter reden. Was auf einmal die Ursache dafür ist das der Hund weg soll! Evtl ist ja auch was vorgefallen was ihr nicht mitbekommen habt... Lg

solche fragen sind ja oft hier.. was ich nicht verstehe... im mietvertrag steht.. erlaubnis zum halten eines hundes... warum haltet ihr euch nicht daran ??? ein hund... nicht 2 hunde !!  der vermieter soll sich an alles halten .. sonst wird gleich der anwalt oder mieterbund eingeschaltet... wieso hält man sich als mieter nicht an solche vereinbarungen....

  (( mir ist jetzt egal , was das gesetzt sagt .. oder gewohnheitsrecht.. oder sonstws.... was mich stört.. es gibt ärger zwischen mieter und vermieter weil ein mieter wieder mal eine gesetzeslücke sucht... der weitere ärger ist vorprogrammiert  ))

Was möchtest Du wissen?