Unser Sohn hegt seit mehr als fünf Jahren den Wunsch bei seinem Vater zu leben.Mitlerweile ist er elf,sein Vater möchte dem nicht zustimmen.Was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Dem Sohnemann genau das erklären; bzw. sollte das der Erzeuger höchstpersönlich erledigen. Bei dir kann der Verdacht aufkommen, du willst den Kontakt verhindern. Du gar nix!

Susie85 24.08.2015, 08:55

Sein Vater stimmt dem nur nicht zu, da er eine neue partnerin hat. Sie möchte das nicht. Für uns ist das zusammen leben recht schwierig geworden, über die ganzen Jahre. Ich fühle mich nur als "Notlösung "

0
Zaubersterni 24.08.2015, 08:57
@Susie85

Sag das deinem Sohn!!! Dein Ex macht es sich ja schön bequem. Was für ein Mistkerl :-(

0
peterobm 24.08.2015, 09:03
@Susie85

Nimmt der Vater das Besuchsrecht wahr? Wenn schon Spannungen zwischen Mutter und Sohn bestehen, so solltest du dich lieber raushalten, der Zwist kann mehr ausufern. Der Sohnemann sollte das bei einem der Besuche das wieder aufgreifen und eine Erklärung fordern. Wie soll das ein Junge verstehen und begreifen!

0

Du kannst fast nichts tun, außer ein Gespräch zwischen Vater und Sohn arrangieren in dem der Vater dem Sohn seine Ablehnung erklärt.

Susie85 24.08.2015, 09:01

Wir hatten schon so viele Gespräche, es bringt überhaupt nichts.Mitlerweile denke ich es wäre wirklich besser wenn dort bleiben würde. Ich halte das nicht mehr aus, es macht mich fertig.

0

Dass immer gesagt wird, man solle den Vater in Schutz nehmen und vor dem Kind nicht schlecht machen, ist ja schön und gut, aber alles hat seine Grenzen! Wenn der Vater ihn ausdrücklich NICHT haben will, solltest du deinem Sohn das auch AUSDRÜCKLICH sagen!!!

Du kannst ihm sagen, dass du ihn sehr lieb hast und immer für ihn da bist, aber sage auch deutlich, dass es dich sehr verletzt, dass er lieber bei jemandem sein will, der ihn gar nicht haben will, als bei jemandem, der ihn liebt, also bei dir.

Sei nur nicht zu übervorsichtig. Wenn du dich selbst nicht zu schätzen weißt, wie soll es dann dein Kind tun?

Lass ihn den Vater ruhig fragen! Es liegt ja nicht an dir, daher hast du auch keine Verantwortung dafür.


Susie85 24.08.2015, 08:59

Damit hast du vollkommen recht, nur reden wir mit ihm...und das sehr direkt. Liebevoll aber direkt! Das interessiert ihn nicht.

0
Zaubersterni 24.08.2015, 09:02
@Susie85

Du solltest das sein lassen. Mehr reden hilft nicht mehr! Ein Mal sagen, was Sache ist, reicht vollkommen aus. Sage deinem Sohn, dass du ihn liebst, gern bei dir hast, aber dass es dir weh tut, wie er sich verhält. Alternativ kann er in ein betreutes Wohnen ziehen, wenn es bei dir ja sooo schlimm ist. Er hat die Wahl. Und dann würde ich das Thema endgültig fallen lassen. Dein Mann hat eine Neue? Schön für ihn. Das heißt noch lange nicht, dass du dir alles bieten lassen musst. Du trägst nicht für alles die Schuld und Verantwortung. Dein Leben ist auch wichtig, das solltest du mal nicht vergessen, du bist nicht nur Mama!

0

Du kannst ihm freundlich und verständlich erklären, warum er nicht bei seinem Vater wohnen kann, nicht weil der ihn nicht haben will, sondern, weil er den ganzen Tag bei der Arbeit ist und lange arbeiten muss und sich nicht richtig um ihn kümmern kann. Wenn er nach Hause kommt, ist er müde usw....

Vielleicht kannst du etwas arrangieren, dass er ihn öfter sieht, nicht nur jedes 2. WE


Ich würde mir mal überlegen, was ich dazu beitragen, dass das Kind seit so langer Zeit nicht (mehr) bei mir leben möchte.

dann soll der junge mal ferien machen beim papa, dann wird er vielelicht selber einsehen, das ein umzug dorthin keine gute idee wäre.

Kennst du denn die Gründe warum der Vater dies nicht will? Ich als alleinerziehender Vater kann dich gut verstehen. Der Wochenend-Elternteil ist potentiell vielleicht eher der interessante (Das grünere Gras) weil dieser sich ja auch nicht um den Alltag und die Erziehung kümmern muss. So etwas kann ein Kind einfach noch nicht beurteilen. Ich denke der Mann sollte dem Kind und dir gleichzeitig klar sagen warum.

Susie85 24.08.2015, 09:46

Er würde dem zustimmen nur seine neue partnerin möchte das nicht... Ich bin Mitlerweile am ende und dieses leidige thema stört unseren familienfrieden. Niemand in unserer Familie sieht wie es uns damit geht. Wir streiten seht oft wegen ihm und für mich als Mutter ist es schwer zu wissen dass er dort hin möchte. Seine oma (Mutter vom vater) hat auch die Finger mit im spiel, sie wohnen auf einem Grundstück.

0

wenn der vater es nicht will, kannst du deinem sohn nur vermitteln, dass es nicht möglich ist und er sich mit der situation abzufinden hat. was also willst du tun? willst du das dein kind von dir wegstoßen? ist es dir so wenig wert?

Was möchtest Du wissen?