Unser Öl für die Kettensäge ist alle. Kann ich auch Speiseöl verwenden? Oder Rapsöl?

19 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mein Dad sagt, Speiseöl reicht. Nur bitte kein Olivenöl, sondern raffiniertes Sonnenblumenöl.

Hallo Sathupradit, ich wüde davon abraten da Speiseöle sowie auch Raps-öle als Schmierstoffe für Ketten nicht geeignet sind. Durch die große Hitze die durch die Reibung der Kette beim arbeiten entsteht verlieren diese Öle ihre Gleitfähigkeit (Ölfilm reißt) die Öle wandeln sich zu einer schwergängigen Cremefarbige - Masse um und verursachen sehr starke Verschmutzungen an der Kette der Kettensäge, so das ein erschwertes arbeiten entsteht unter Umständen kann es auch gefährlich werden z.B. die Kette wird so schwergängig das sie stecken bleib oder sogar reißt.

Und für die direkte Anwendung am Motor sind Speise-Öle schon gar nicht geeignet.

L.G.

Speiseöl ist beim Profiholzer sehr beliebt! Manche verbrauchen 300L im Jahr und die Sägen laufen! Klar ist nicht dafür entwickelt aber sehr gut geeignet und ist schnell biologisch abbaubar. Lesen Sie Profi-Forums anstatt von gutefrage.de.

Nein natürlich nicht.

Verschiedene Schmierstoffe unterscheiden sich erheblich. Sie bestehen meist aus einer Basis aus Öl mit weiteren Zusätzen den Additiven. Sie bestimmen die thermischen und mechanischen Eigenschaften. Desweiteren werden damit auch die chemischen Eigenschaften, das heißt die Wechselwirkungen zwischen den verschiedenen Materialien bestimmt. .

Schön geschrieben und vollkommen richtig. Aber es dient nur zur Schmierung der Kette. Nicht für den Motor!

0
@Berater90

Das war mir schon klar, dass das Öl zur Schmierung der Kette gedacht war.

Biologisch abbaubare Kettenöle bestehen aus Rapsöl oder Olivenöl. Doch ihnen werden Zusätze beigefügt um die Eigenschaften entscheidend zu verbessern.
So werden das Fließverhalten, die Haftfähigkeit und das Schmiervermögen erhöht. Auch muss man daran denken, dass sich pflanzliche Öle mit der Zeit zersetzen, klumpen und ihre Schmiereigenschaften dadurch verlieren.

0
@Lupus1960

Und wieder alles richtig!!! Sathupradit möchte aber nur mal schnell ein paar Stämme zersägen. Er hat nicht vor, dauerhaft Speiseöl zur Schmierung seiner Kette zu verwenden. Die Schmierung der Kette hat bei einer Elektromotorsäge keine sehr hohe Priorität. Die laufen, wenn man nicht zu lange sägt, fast trocken. Es würde im Extremfall sogar ausreichen, wenn man Butter zwischen Kette und Blatt schmiert.

In diesem Thread wird maßlos übertrieben, was die Beschaffenheit des Schmieröls einer Kette betrifft!!!

0
@Berater90

Nun ja, sicher würde die Kette eine Zeit lang auch trocken laufen. Aber es ist ja nicht nur die Reibung zwischen Schwert und Kette, sondern auch zwischen den Kettengliedern. Gerade diese sind besonders von der Abnutzung betroffen. Die Kette leiert aus. Diesen Verschleiß sollte man nicht vergessen.

Wenn man eine gute Kettensäge hat, die ja auch nicht soo billig sind, dann sollte man schon auf geeignete Schmiermittel achten und nicht an der falschen Stelle sparen.

Ich äußere nur bedenken, der/die fragende User(in) kann doch selbst entscheiden.

0

nein, würde ich dir nicht raten. Versuche doch mal in der Tankstelle welches zu bekommen. LG v. bienemaus63

Kennst DU dich mit Kettensägen aus?

Tankstellen haben Motoröl, aber kein Kettensägenöl.

Es ist eine elektrische Kettensäge. Mit Elektromotor. Kein Diesel !!!

Das Öl ist für die Schmierung der Kette, und nicht für den Antriebsmotor !

0
@Sathupradit

Pardon, habe dich da falsch verstanden. Ja, da wirst du wohl bis zum Montag warten müssen. Ich wünsche dir noch einen schönen Abend und sei nicht traurig. iebe Grüße von bienemaus63

1

Was möchtest Du wissen?