Unser Neubau hat ein Wasserfilter, der undicht ist. Heute am Sonntag ist er nach der 2. Reparatur erneut kaputt gegangen - kann ich ein Notdienst rufen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wer zahlt ist schwer zu sagen. War es ein Montagefehler im Grunde das ausführende Handwerksunternehmen, war es ein Materialfehler eher der Hersteller. Im Zweifel allerdings Ihr selber als Auftraggeber für den Notdiensteinsatz.Dessen Kosten richten sich nach Materialaufwand, Dauer des Einsatzes (incl. An-u-Abfahrt, Std. ca. zwischen 45 u. 65 €) + Sonntagszuschlag (i.d.R. 50 %/Std), ggf. Fahrzeug und/oder Notdienstpauschale.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MissDance
16.07.2017, 11:53

Handwerker sagen natürlich, es ist ein Materialfehler, drum auch der Kontakt zum Hersteller. Wir brauchen jedoch jetzt Wasser. Die haben jedoch schon 2 mal nachgebessert (Dichtung wieder drauf und Druck von 4 auf 3), ohne Erfolg. 

Frage ist, ob vor Gericht eine Familie mit Schwangeren und Kleinkind 1-2 Tage ohne Wasser zuzumuten ist. 

Es geht ja hier um paar Hundert Euro, Stress und dem guten alten Prinzip. 

0

Was heißt "unser" Neubau? Eigenheim?

Dann zahlt ihr. Wenn Miete, dann zahlt der Vermieter. Die haben die Notfallnummern irgendwo ausgehängt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MissDance
16.07.2017, 11:48

Eigenheim

0

Was möchtest Du wissen?