Unser Nachbar ist krank?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

man weiß nicht was er hat. könnte eine psychische erkrankung mit schwacher oder fehlender impulskontrolle sein.

er wird wohl recht uneinsichtig sein was behandlungsversuche betrifft, vor allen dingen wenn es ihm die nachbarn sagen würden.

wahrscheinlich können alle froh sein, dass er 'nur'rumschreit. eine rechtliche handhabe hat man nur, wenn immer wieder anzeigen gestellt werden. aber auch dann sieht es mau aus , wenn es um einen beschluss zur einlieferung geht, wenn der mann keine gefahr für sich selbst oder andere darstellt. schreien ist zwar lästig, aber eine gefahr ist es nicht. wird also keiner was beschließen.

evtl. wenn alle nachbarn sich zusammentun und auf einmal vor seiner türe stehen, womöglich mit polizeibeamten zur verstärkung, dann könnte es evtl. was werden ..aber nicht wenn er gerade am fluchen ist, da es dann zu einer eskalation kommen könnte. sehr unangenehm.

womöglich geht er ja auch nicht spazieren..? viell. ist er in einer tagesklinik? man weiß es nicht.

Es könnte sich dabei um Altersdemenz handeln...

Bekommt er denn Besuch, hat er Kinder ? Denen solltet ihr sein Verhalten erklären, damit diese handeln können. Ansonsten könntet ihr euch an den Vermieter wenden.Der kann diesbzgl. zwar nichts machen, aber vllt. kennt er nähere Angehörige

er ist verheiratet. Seine frau lebt auch wohl noch mit ihm in der selben wohnung

0

Da müsst ihr wohl mal offen mit ihm sprechen und ihn fragen, was los sei.

Zu einer Behandlung kann man niemanden zwingen und einen 70-jährigen aus der Wohnung werfen ist juristisch auch nicht gerade einfach. Von der moralischen Seite mal ganz abgesehen.

Schaut doch mal, ob er vielleicht Hilfe braucht und ob man da was machen kann.

Mal miteinander reden?

Was möchtest Du wissen?