Unser Nachbar hat auf hochkant gesetzten Rasenkantensteinen (40cm)einen Zaun als Sichtschutz errichtet und somit 2,20m erreicht, darf er das?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Da die Bauordnungen der Gemeinden unterschiedlich sind, musst Du bei der Gemeinde nachfragen. Übrigens kann er nicht einfach auf seiner Seite das Gelände aufschütten, dafür braucht er u.U. eine Genehmigung, weil dadurch das Abflußverhalten des regenwassers geändert wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich gilt 1,80 m als Obergrenze für Randbebauung...

Würde den Tipp von "CharlyBrown2802" beherzigen und bei Stadt/Gemeinde nachfragen. kann sein, dass Deine Nachfrage dort weitergeleitet wird an den Landkreis.

Grüße, ----->

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das kannst du nur bei deiner gemeinde oder Stadt erfragen, weil es unterschiedliche vorgaben gibt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KarlaReinere
21.03.2016, 09:37

Nach Bauordnung sind 2,00m und an den Seiten 1,40m erlaubt, aber er begründet die neue Höhe damit, dass er eine Aufschüttung vornehmen will.

Wird von seiner Aufschüttung die Höhe berechnet.

0

Dazu gibt es in jedem Bundesland eine eigene Rechtsprechung, erkundige Dich bei Deiner Gemeinde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Meinung...Ja ,das darf er .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?