Unser Mathelehrer ist ein Idiot. Er packt Themen in die Arbeiten, die wir noe gemacht haben, was soll ich tun, um ihn loszuwerden?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

sprecht ihn darauf an dass ihr vieles in mathe versäumt habt

Nie gemacht? Oder Aufgaben, die man mit dem vorhandenen Wissen lösen könnte, die ihr aber in der Form nicht hattet? Im letzteren Fall kann man natürlich schlecht konkret dafür lernen, aber wenn man gut mit dem vorhandenen Stoff umgehen kann, ist es auch zu bewältigen. Im ersteren Fall hast du Grund dich zu beschweren, aber nicht bei uns, sondern bei der Schulleitung (oder auch Klassenlehrer, Vertrauenslehrer oder was auch immer eure Schule bietet).

Versuch lieber mitzudenken und die Lösung mit dem vorhandenen Wissen selbst zu entwickeln. Ich habe den Endruck, ihr habt einen guten Lehrer.

Was heißt nicht gemacht? Kannst du mal ein Beispiel nennen?

In einer Arbeit darf ja auch Transferwissen gefragt werden. Diese Aufgaben sollte man lösen können, wenn man das Thema verstanden hat. Ich habe früher Mathenachhilfe gegeben und hatte es öfters dass Nachhilfeschüler kamen und sich (wie du) beschwert haben. Es waren ammer immer Aufgaben, die man mit dem vorhandenen Wissen lösen konnte.

 

Das machen meine Mathelehrer auch. Der, den ich letztes Jahr hatte und den, den ich dieses Jahr hab auch. In der Arbeit verzweifel ich fast und in der Besprechung frag ich mich, wieso ich da nicht selbst drauf gekommen bin.

Also, die Aufgaben hätte man durchaus lösen können (haben halt nur die Guten geschafft).

Du beschwerst dich schriftlich bei der Schulleitung und drohst auch gleich damit die Schulaufsicht einzuschalten.

Kommentar von Schachpapa
12.11.2016, 08:43

Warum nicht gleich die GSG9?

2

Was möchtest Du wissen?