Unser Malteser wurde gebissen u. ist schwer verletzt - wer kommt für Stornierung unserer Reise in ein paar Tagen auf?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wurde der Malteser von einem anderen Hund gebissen? Wenn dem so ist, dann ist der andere Hundeführer für sämtliche Kosten verantwortlich, die euch entstehen. Auch das Stornieren des Urlaubes. War der andere Hundebesitzer dabei, als das passiert ist? Dann kann er sich nämlich nicht vor seiner Verantwortung drücken. Habt ihr dann auch die Polizei gerufen? Hoffentlich, denn sonst wird es auch wieder schwieriger. Kümmert euch am besten gleich um Zeugen oder ähnliches. Die Kosten müsst ihr erst mal vorstrecken, aber er muss sie euch zurückzahlen. Nehmt euch am besten einen Rechtsanwalt.

Derjenige, der den Malteser gebissen hat, wenn man nachweisen kann, dass der Reiseantritt unter gar keinen umständen möglich ist

Alicia7 23.08.2015, 15:37

...danke für die schnelle Antwort, ...ein Reiseantritt wäre nur bedingt möglich hieß es, unser Hund hat ca, 8 Drainagen von der Mitte des Körpers bis zum Schwanz, am Po sind ganz offene Stellen, am Hals sind Bisswunden, das Tier ist traumatisiert,wie wir auch in gewisser Weise. (aber er lebt gottseidank noch) Wenn wir unbedingt fahren müssten, sollen wir unbedingt Tierärzte suchen, die ihn dort behandeln. Wir wollten an die Ostsee (1000 km Fahrstrecke) der Hund darf nicht ins Wasser, nicht in den Sand usw. Ist so etwas noch ratsam bzw. da würden wir doch unserem Hund nichts gutes antun. Die Hundehalterin ist bereit für entstehende Kosten aufzukommen, ich denke aber wohl nur für die Arztkosten usw. lG.Alicia

0
CrEdo85 23.08.2015, 15:41

Wenn sie bereit ist für die Kosten aufzukommen, dann scheint sie ja schonmal nicht sturr zu sein. Sucht einen Gespräch mit ihr und sprecht auch an, ob sie bereit wäre für die bereits angefallenen Kosten aufzukommen.

1
Alicia7 23.08.2015, 15:50
@CrEdo85

...für die Kosten will sie aufkommen, bzw, diese der Versicherung melden, nur über unsere Stornokosten haben wir noch nicht gesprochen. Vielleicht kommt ja ihre Hundehaftpflichtversicherung dafür auf, ich denke unsere Reiserücktrittsversicherung wird wohl nicht in so einem Falle leisten.

0
CrEdo85 23.08.2015, 16:03

wenn ihr eine Reiserücktrittsversicherung habt... Anstatt hier zu rätseln könnte man auch gleich dort anrufen, dann weiß man die antwort sofort..

0
Alicia7 23.08.2015, 17:11
@CrEdo85

...danke, ich dachte es hätte jemand vielleicht schon mal so einen Fall erlebt und könnte mir weiterhelfen bzw. seine Erfahrungen mitteilen...,,.dann hätte ich es etwas einfacher gehabt....werde morgen in der Geschäftszeit auf jeden Fall anrufen.....

0
CrEdo85 23.08.2015, 18:59
@Alicia7

Das ist von Versicherung zu Versicherung und von Fall zu Fall unterschiedlich - pauschal kann man da keine Aussagen treffen.

0

Was möchtest Du wissen?