Unser kater versteht sich nicht mit den neuen babys?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Huhu!

Schoen dass dein Katerchen neue Spielgefaehrten bekommen hat... Tut mir Leid wegen seinem Bruder!

Also die beiden Kaetzchen waren mit 8 Wochen noch zu jung fuer eine Vergesellschaftung bzw auch zu jung um von der Mutter weggenommen zu werden. Bitte in Zukunft keine Kitten unter 12 Wochen adoptieren! Ein serioeser Zuechter/Tierheim/Notfallvermittlung gibt Katzen niemals so jung ab!

Zur Vergesellschaftung: http://www.katzen-fieber.de/eingewoehnung-zusammenfuehrung.php

Hier wird beschrieben was zu tun ist wenn eine Zusammenfuehrung missglueckt. Das kann man aber oft erst nach Monaten sagen... Ein paar Wochen ist nicht genug um das Handtuch zu werfen!

Ist dein Katerchen den kastriert? Ist er Freigaenger?


LG


bobbyshmurda 30.06.2017, 20:27

danke für deine Antwort, ja er ist kastriert und darf raus wenn er will

1
Spikeeee 30.06.2017, 20:30
@bobbyshmurda

Toll!

Sicherlich schaffst du es dann ihn zu Vergesellschaften. Dadurch dass er ja einen Artgenossen hatte und sicher auch draussen Bekanntschaften hat sollte er kaetzische Gesellschaft gewoehnt sein.

Befolge Tipps & Tricks von der Katzen-Fieber.de Anleitung fuer Zusammenfuehrungen und hab' Geduld. Es wird schon werden ;)

Vergiss nicht dass die beiden Neuen fruehestens nach ihrer Kastration (mit ca. 6 Monaten), besser erst mit ca. 1 Jahr auch in den Freigang duerfen.

Viel Spass mit deinen Fellnasen und viel Glueck bei der Vergesellschaftung.

PS: Katzen-Fieber.de hat auch Info zu allen anderen Katzen-Fragen.

0

Ein gleichaltriges Tier wäre auf jeden Fall besser geeignet als 8 Wochen alte Kätzchen, die eh noch zu jung sind, sie von der Mutter zu trennen. Sie sollten noch etwa 4 Wochen bei der Mama bleiben, dort im Familienverband lernen sie nämlich auch Sozialverhalten.

Gebt die Kleinen zurück! Wenn ihr es nochmal mit einem älteren Tier versuchen wollt: Beide sollten langsam Zeit haben, sich aneinander zu gewöhnen. Günstig wäre vielleicht ein bereits kastriertes Weibchen, die nicht die Territorialansprüche Eures (kastrierten??) Katers durcheinander bringt. Zum Angewöhnen günstig: Streichelt erst die eine Miez, mit diesen Händen berührt ihr dann die andere. So können sie sich anden Geruch des anderen Tieres gewöhnen.

Eine Garantie, dass es klappt, gibt es übrigens nicht.

Was möchtest Du wissen?