Unser Hund ( 4 Jahre ) knurrt und beißt unseren Welpen ( 10 Wochen )

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich gehe mal davon aus, dass der ältere Hund ein gut sozialisierter, verträglicher Hund ist: er wird dem Kleinen nur klargemacht haben, wer hier die Ressourcen verwaltet. Mischt Euch nicht zu viel ein, in der Natur ist ein Rüde normalerweise schon für die Erziehung der jungen Hunde zuständig. Er muss sich halt auch erst an seine neue Aufgabe gewöhnen ;-)) wenn er allerdings zu grob mit dem Jüngling umgeht, dürft und solltet ihr schon mal einschreiten. Sorgt einfach dafür, dass keine Spielsachen und Lebensmittel (Mülleimer wegstellen, wo keiner ran kommt!) rumliegen um die es Streit geben könnte. Arbeitet mit den Hunden und übt mit dem Kleinen auch mal alleine ein bißchen. Aber den großen dabei nie vernachlässigen. Das wird schon! Nur Mut ♥ Ohne Ratsch und Stoss wird das Kind nicht gross lächel

Also ich hab das selbe Problem ich bin kurz vorm verzweifeln unsere rottweilerhündin (10jahre) akzeptiert unsere Chihuahua Hündin (10wochen)nicht!die kleine laufen zulassen haben wir uns noch garnicht getraut!wenn ich die kleine auf dem arm hab und sie ihr zeige knurrt sie schon!dann sind da noch unsere beiden Jack russel Hündinnen eine 14 Jahre und die andere 2 Jahre!die ältere will einfach nur ihre Ruhe und zeigt dieses auch dem Welpen ganz klar dann ist auch gut.die 2 Jahre alte Hündin war anfangs begeistert hat mit ihr zusammen gespielt!das entwickelt sich aber langsam auch zum Gegenteil!sie verhält sich total merkwürdig geht dem Welpen aus dem weg,kommt die kleine wird geknurrt und weggebissen!es nimmt einfach kein Ende die kleine hat's echt nicht leicht!würde mich total über Antwort freuen!

ich würde sagen,das dein hund den welpen in seiner umgebung nicht akzeptiert wiel er in sein revier eingetrungen ist.normalerweise akzeptieren ältere hunde die welpen da sie im rudel eine automatische schutz geniesen.wenn ein hund einen welpen angreift obwohl er ünterwürfigkeit zeigt ist es besser die hunde zu trennen und den hunden die zeit geben das revier neu zu definieren in der regel klappt das auch ganz gut

7

was noch dazu kommt ist die rangordnung der hunde aber die stellen sie sich ganz schnell fest und an dieser wird auch noch ab und zu gebastelt bis die linien ganz klar sind

0

Welpe 8 Wochen beißt Hündin 1 1/2 Jahre

Hallihallo, wir haben seit gestern eine kleine Hovidame zu unserer Großen(Hovi) dazugeholt. Draußen ist alles super, da spielen die zwei echt gut zusammen, aber im Haus sieht das ganze anders aus. Die Große lässt die Kleine nicht aus den Augen, wenn diese uns anknabbert will die Große sie direkt Maßregeln. Die kleine hat die Große auch schon angebellt und was mir ein wenig Sorgen macht, sie knabbert die Große an, an der Rute, im Gesicht & an den Ohren sowie Füßen. Das lässt die Große sich natürlich nicht gefallen! Gestern hat sie noch gerauntzt, heute beißt sie zurück(Wir gehen aber davon aus, dass es nur leicht ist - weil die Kleine keinen Ton von sich gibt)! Und zwar Nacken, Ohren & Schnautze. Wir machen uns ein wenig Gedanken darüber, weil die Große sehr derb zu der kleinen ist & die Kleine sehr frech gegenüber der Großen. Vielleicht weiß hier ja jemand was wir machen können.

Nochmal kurz: Draußen funktioniert es, drinnen geht es nicht lange gut - keine kann die andere in Ruhe lassen, räumlich trennen haben wir auch schon versucht, aber das ist keine dauerhafte Lösung - sobald sie zusammen sind geht es direkt da weiter wo sie aufgehört haben, selbst wenn Stunden dazwischen liegen. Wir wollen nur das die Kleine nicht verletzt wird(die Große soll aber definitiv auch keinen Schaden davon nehmen!!!) und wir wünschen uns, das die zwei miteinander auskommen, aber ich denke mal wenn sie sich draußen super gut verstehen, liegt das Problem mit Sicherheit nicht am Mögen, sondern eher an der Rangordnung oder am Territorium.

Liebe Grüße

...zur Frage

Hundewelpe ( 16 Wochen ) Wegen starker Ängstlichkeit wieder weggeben? :-(

Hallo

Unser Border Collie Welpe ( 16 Wochen ) ist seid 6 Tagen bei uns... Sie hat fast vor allem Angst , ausser ZUhause da fühlt sie sich pudelwohl.... Sie hat starke Angst vor anderen HUnden , traut sich da gar nicht hin und bellt laut. Fahrräder bellt sie laut an und knurrt und versucht schnell nachzurenn und zu schnappen ( nicht so doll ) aber hier gibt es eben viele fahrräder und rollers. sie bellt auch sandspielzeug an, also alles was sie nicht kennt. auch nachts will sie nicht raus , setzt sich hin und versucht nach hause zu kommen :-( wir wollten sie auch mal an das fahhrad gewöhnen , doch dann hat sie meiner schwester in die ferse gezwickt. unser welpe ist auch sehr unsicher und ängstlich , weil wahrscheinlich der züchter ihr nie richtig mmal was von der welt gezeigt hat ( sozial ) deswegen bellt und knurrt sie alles an was sie nicht kennt. solllte ich sie wieder zum züchter zurück geben oder therapie ? was würdet ihr machen ? findet ihr das dumm wenn man deswegen einen hund zurück gibt ? wie gesagt zu hause ist sie ein traum aber draussen bellt und knurrt sie los ,wenn sie etwas nicht kennt. sie hört zwar sehr gut aber ich habe angst das sie mal jemanden beisst.

bitte helft mir :-(

...zur Frage

Welpe beißt und dreht total frei wenn er nicht das geschieht was er möchte?

Hallo! :) Ich habe einen 13 Wochen jungen Beagle. Ein sehr verspielter und freundlicher Hund. Jedoch gibt es da ein Problem.. Wenn ich mit dem kleinen Gassi gehe ist es als hätte ich einen Staubsauger an der Leine, sage gefühlte 1000 mal "Nein!" und irgendwann kommt es zu dem Punkt wo er wirklich aggressives Verhalten zeigt, weil er z. B. nicht zu einer Banane die auf dem Weg liegt oder sonstigen Müll nicht darf. Er dreht total frei, reagiert nicht mehr auf Sitz, will beißen, knurrt und lässt sich dann auch nicht so schnell runterbringen.. Freue mich auf eure Antworten! 😊

...zur Frage

Mein knapp 8 Wochen alter Welpe beißt mich?

Hallo Mein knapp 8wochen alter labrador-bordercollie welpe beißt mich , teilweise so dass es blutet ... dabei knurrt er mich an. Wenn ich aufstehe und weggehe beißt er mich in meine Waden oder hängt knurrend an meiner Hose. Wenn iCh ihn wegschubse und Scharf "nein" sage beißt er aggressiver zu . Wenn er mich beißt nimmt er auch kein Spielzeug als Ersatz an... wir haben ihn seid c.auf 4-5 Wochen, da das MutterTier ihn immer gebissen hat... hat jmd. Noch andere tipps, wie man dem kleinen das beißen abgewöhnen kann ? Danke im vorraus

...zur Frage

Erwachsener Rüde und neuer Welpe. Wie muss ich mich verhalten?

Hallo, Ich habe da mal eine Frage. Ich habe einen erwachsenen, sechs Jahre alten, männlichen Shih Tzu, der schon seit klein auf bei mir lebt. Er bekommt außerdem ziemlich schnell Angst, wenn ich mal lauter werde. Aus einer Notlösung heraus, habe ich vor drei Wochen einen acht Wochen alten Welpen dazubekommen. Dies war eigentlich erst nur als Notlösung gedacht, bis er ein neues Zuhause gefunden hat aber mittlerweile habe ich den Kleinen ziemlich ins Herz geschlossen und will ihn eigentlich nicht mehr hergeben. Jetzt habe ich allerdings das Problem, dass ich nicht weiß, wie ich die Situation jetzt einschätzen soll. Im Haus blockt der Große den Kleinen ab. Das heißt wenn er schläft und der kleinen ihm zu nah kommt, dann geht er weg und sucht sich einen neuen Platz. Auch knurrt bzw. schnappt der Große, wenn der kleine ihm zu nah kommt, wenn er seinen Leckerchenball hat. Draußen hingegen spielen die zwei miteinander. Jetzt weiß ich nicht ob die beiden sich verstehen, weil wenn der kleine ihn in Ruhe lässt, dann ignoriert der Große ihn auch. Außerdem möchte ich in ein paar Monaten studieren gehen und die Hunde würde ich mitnehmen. Hat jemand Erfahrung damit?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?