Unser Hausmeister und der Laubbläser, ist es Hausmeistertätigkeit?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Klasse Text, ich habe echt gelacht. Wie Kletterfrau schon geschrieben hat, schick den Text doch so mal an die Hausverwaltung. Vielleicht ein bisschen weniger dramatisch, aber im Großen und Ganzen ist es schon eine ziemlich coole Aussage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kleckerfrau
18.10.2016, 10:49

Ich würde ihn genauso lassen

0

spätestens wenn du das erste mal auf dem hintern gelandet bist, weil nasses laub auf den wegen liegt, bist du vielleicht anderer meinung. meine eltern haben eine grosse buche auf dem innenhof. hier muss im herbst und frühjahr mindestens alle 2 tage laub gefegt werden. besser als sich den ganzen dreck mit ins haus zu tragen.

nebenbei wohnen wir in unmittelbarer nähe zum braunkohletagebau. ich könnte theoretisch min. 2mal pro woche fenster putzen wegen dem kohledreck. gartenstühle/tische könnte man gefühlte 10mal am tag abwischen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Timi77777
18.10.2016, 11:09

Die Gärtner räumen die Blätter und fahren sie weg. Aber der Hausmeister pustet sie einfach von A nach B, an den Rand oder unter die Hecke, oder zu den Nachbarn, und bei der leichtesten Brise sind sie wieder da. Und es geht übrigens nicht um große Laubberge, eher um einzelne Blätter. Eigentlich sieht es nach einer halben Stunde wieder so aus wie vorher. Die sogenannte Ausrutschgefahr ist dann doch genauso. Mit einem Besen wäre es viel schonender und umweltbewußter, ohne öligen Gestank des Bläsers und ohne diese unmäßige Lautstärke.

0

Toller Text. Ich würde ihn so wie er ist mal der Hausverwaltung schicken.:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GoodFella2306
18.10.2016, 10:45

da warst du sieben Minuten schneller, genau das gleiche wollte ich auch sagen! 😀👍

1

Was möchtest Du wissen?