unser Freund ist im Altenheim mit der Diagnose aus therapiert, nach einem Schlaganfall eingeliefert worden, der Gutachter, hat eine neue Diagnose gestellt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

die ihm heim müssen sich nicht nach dem gutachten richten - weil er die prognose "aussichtslos" bekommen hat, ist er in eine einrichtung mit beschränkten möglichkeiten gekommen = alters-/pflegeheim. die können  deinem freund nicht geben, was sie nicht haben.

die betreuerin ist dafür zuständig zu entscheiden, wie dein freund untergebracht ist. wenn jemand meint, ihre entscheidung sei nicht richtig, kann man das machen, was du schon gemacht hast = zum betreuungsgericht gehen. ob du deine möglichkeiten ausgeschöpft hast, kann dir ein anwalt sagen.

du kannst noch versuchen, einen anderen weg zu gehen: betreuer sind meist überlastet - zu wenig zeit für jeden fall. du kannst versuchen, dinge herauszufinden und zu organisieren - z.b. kann man aufgrund des gutachtens eine weitere reha beantragen? was brauchst man dafür? formulare besorgen, weitmöglichst ausfüllen etc. dann: der betreuerin vorlegen, so dass sie quasi nur noch unterschreiben muss. du kannst auch anbieten, deinen freund zu pflegen - den aufwand sollte man dabei allerdings nicht unterschätzen.

voraussetzung: sie nimmt dich als jemanden wahr, mit dem man zusammenarbeiten kann.

das scheint mir momentan nicht der fall zu sein. du nennst sie "zwangs-betrugsbetreuerin". das ist ungerecht und auch strafbar, da beleidigend.

die betreuerin kann nichts dafür, dass dein freund nicht vermisst wurde und daher nicht schneller identifiziert werden konnte. es ist immer so, dass ein beruflicher betreuer eingesetzt wird, wenn keine angehörigen etc. gefunden werden können. ein betreuer muss einfach sein; der zwang zu betreuung geht vom gesetz aus, nicht von der betreuerin.

du solltest dich auch mal fragen, wo der betrug her kommen soll. dass dein freund nun im heim hockt, wäre auch so gekommen, wenn er tatsächlich obdachlos gewesen wäre. die betreuerin verdient ja auch nichts daran.

auch wenn die lage unschön ist, liegt es nicht an der betreuerin. der vorwurf betrug ist ungerechtfertigt. das solltest du dir klar machen. dann kommst du besser mit ihr klar und wirst auch eher von ihr so wahrgenommen, als könnte man dir vertrauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Liole
31.07.2016, 14:33

hallo Scholinda  ich habe , niemals den Ausdruck Zwangsbetrugsbetreuerin verwendet, das ist eine Unterstellung.

Aber ansonsten danke ich dir für deine Antwort, ließ mal nach, ich habe nur zwei mal Zwangsbetreuerin geschrieben.

0

Bei dem zuständigen Amtsgericht würde ich anfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird schwierig.

Entweder sprichst du wenn möglich mit dem Richter oder du beauftragst einen Anwalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?