Unser Anwalt setzt dem Gegenanwalt eine Frist, welche generell nicht beachtet wird, wie sieht das denn rechtlich aus, Ich möchte nicht ständig vertröstet werde?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du oder dein Anwalt könnt gerne Fristen setzen. Beachten muss die aber keiner. Eine Frist ist doch nur eine Drohung, danach etwas zu tun. Wenn eure Fristen nicht beachtet werden, dann müsst ihr schwerere Geschütze auffahren, wie z. B. Klage erheben. Das ist natürlich mit Kosten verbunden und birgt das Prozessrisiko.

Überlege dir gut, ob bei der Gegenseite auch etwas zu holen ist, denn es nutzt nicht nur vor Gericht zu gewinnen, wenn die andere Seite nichts zum Vollstrecken hat. Dann bleibst du auf deinen Kosten (Gericht + Anwalt) sitzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?