Uns wurde der Hund weggenommen geht das so einfach?

8 Antworten

deine schilderung ist lueckenhaft oder unglaubwuerdig. wieso befindet sich ein "gestohlener"  hund auf einmal im tierheim?

warum hast du den hund vor dem laden angebunden -das ist immer riskant?

wenn du den hund damals erworben hast, hast du normaler weise kaufvertrag oder quittung -auf jeden fall impfunterlagen etc... beim tierarzt muesste dein hund auf deinen namen registriert sein...

wenn du das alles nicht hast, wieso wurde dir vom tierheim der hund ausgehaendigt? -da musst du dich auch als eigentuemer des hundes beweisen. wie hast du nach deinem hund gesucht -hast du das bei polizei und tierheimen gemeldet?

aus dem tierheim hatte man dir das tier nicht mitgegeben, wenn es" desolat" gewesen waere.

ueberlege dir , wie du dich als tiereigentuemer ausweisen kannst. lasse dir vom tierheim und vom tierarzt bescheingigen, dass du dich um das tiergesorgt hast.

sonst sehe ich schlechte chancen fuer dich.

Also leider verstehe ich deine Geschichte auch nicht ganz, nicht sehr schlüssig und schlecht geschrieben. Sorry!

fasse gerade mal zusammen: Du hast damals einer Bekannten den Hund abgekauft, weil diese wiederum Geld für die Behandlung für ihr Kind brauchten? Dafür hast du weder Papiere, noch Impfausweis bekommen? Kein Vertrag aufgesetzt? Das ist halt ziemlich schlecht. Nun ja du bist umgezogen und der Hund ist der entlaufen bzw. "geklaut" worden und wurde von der Polizei gefunden und ins Tierheim gebracht.

dort hast Du ihn dann wieder abgeholt für 500 €???? auch wenn er 8 km weiter gefunden wurde, bezahlt man doch für Taxi, Bus, Bahn und vor allem beim Tierheim keine 500 €!

Was hast du denn in den 3 Wochen gemacht um ihn wiederzufinden???

Jetzt hast du grundsätzlich schlechte Karten. Der Hund sah schlecht aus, für die sieht es so aus, als ob du ihn ausgesetzt hast. Und da er nicht gechipt ist (warum nicht?) konnten Sie natürlich auch nicht erkennen zu wem er gehört.

Und so nebenbei vermute ich, dass er auch keine gültige Hundesteuermarke hat.... da erübrigt sich dann übrigens die Frage ob man dir den Hund wegnehmen darf.

so ganz verstehe ich deinen Text nicht ... wenn dieser Hund dir/euch gehört hat, dann seid ihr doch sicher im Besitz des Impfausweises, und könnt anhand des Chips nachweisen, dass es Euer Hund ist, auch wenn ihr keinen Kaufvertrag vorweisen könnt?

Wenn ihr dann noch nachweisen könnt, das der Hund, weil er so abgebaut hat, beim Tierarzt in Behandlung ist, könnt ihr euch doch gut gegen die Wegnahme zur Wehr setzen ...

Er hat keinen Chip und Tierarzt nur Vorsorge Untersuchung oder Impfung

 

0
@Shivodeluxe

da hast du aber doch auch einen nachweis, dass dein hund (name) auf deinen naen(xy) mit folgender ansschrift...da war...?!

0

Kann er mir den Hund weg nehmen?

Mein Ex-Freund und Ich haben uns im August 2014 einen Hund gekauft. Nun haben wir uns getrennt und das leider auch nicht im Guten. Den Hund habe ich mitgenommen, da mein Ex-Freund arbeitslos ist und somit den Unterhalt (Steuern, Versicherung, Tierarztkosten, Futter, Krankenversicherung, u.s.w) nicht tragen könnte. Diese kosten habe Ich seit dem wir den Hund haben IMMER getragen und zwar alleine. Er fand diese Entscheidung nie wirklich gut, aber nun ist er an dem Punkt wo er mir mit dem Anwalt droht um mir den Hund weg zu nehmen. Mein Problem: Im Kaufvertrag steht sein Name und seine Adresse, da bis wir uns getrennt haben ich und der Hund bei ihm gelebt haben, aber ich habe den Kaufvertrag unterschrieben und auch den Betrag x für den Hund bezahlt.

Kann er mir den Hund wirklich weg nehmen ?

Im vorraus schon mal viele Dank für die Antworten

...zur Frage

Wie heißt diese Rasse von dem Hund?

Von welcher Rasse ist dieser Hund und was wisst ihr darüber?

...zur Frage

Die Tierheime sind so überfüllt aber einen Hund aus dem Tierheim zu adoptieren ist fast unmöglich! Warum?

Wir sind ein Pärchen und haben bereits schon 2 kleine Hunde aus dem Urlaub mitgenommen und ein zuhause gegeben. Nach jetzt schon 7 Jahren wollen wir einen dritten Hund aus dem Tierheim Adoptieren aber dies ist anscheinend unmöglich. Wir haben ein Haus und ein Garten und wohnen zusätzlich in Wald und Feld Nähe im Hunsrück was eigentlich perfekt für Hunde ist. Dennoch bekommen wir keine einzige Chance einen Hund zu adoptieren. In jedem Tierheim in dem wir waren bekamen wir nur schlechtes über die Hunde zu hören an denen wir Interesse hatten oder andere Begründungen wie: der soll nicht so lange alleine sein... ich fahre um 9 Uhr zur Arbeit und gehe davor mit meinen zwei kleinen eine Stunde lang gassi und mein Freund kommt um 15:30 nach Hause... aber gut anscheinend ist das für die Tierheim Mitarbeiter zu lange... Jetzt ist meine frage an alle da draußen: Warum ist es für jemanden wie uns so unmöglich einen Hund aus dem Tierheim zu bekommen?

...zur Frage

Was soll man machen wenn der Hund gestohlen wurde?

Hallo, unser Hund wurde gestohlen. Ich war vorhin allein zu Hause und da hat jemand richtig viele Male geklingelt aber Ich habe nicht auf gemacht. Ich dachte unser Hund wäre unten. Dann kamen meine Eltern wieder und ich dachte nicht mehr darüber nach. Dann sind sie in den Garten gegangen. Die 8 Jahre alte Hündin, die gestohlen wurde, wollte aber nicht in den Garten und meine Mutter musste sie ziehen. Ich war oben und dann hat meine Mutter gesagt, dass der Hund weg ist und dass vielleicht jemand im Schuppen im Garten geschlafen hat der auf war weil das Gartentor ja immer auf war. Und sie wollte zur Polizei und dann habe ich mich um den 4 Monate alten Welpen gekümmert. Ich wollte eigentlich auch noch das Tierheim anrufen aber dann hab ich das doch nicht mehr. Vielleicht ist der Hund ja auch irgendwie raus gelaufen und jemand hat sie gefunden und wollte sie uns zurück geben. Oder jemand hat sie mitgenommen. Ich weiß nicht.

...zur Frage

Ist das elektronische Halsband für Hunde erlaubt?

wenn ein elektronisches Halsband für einen Hund nur benutzt wird, wenn durch die Benutzung der Hund oder Andere in Ausnahmesituationen vor Schaden bewahrt werden können, ist es dann erlaubt?

...zur Frage

Hund ins Tierheim geben oder Ausland versuchen?

Hallo zusammen, Wohne derzeit mit Lebensgefährtin und Hund in Bulgarien und bin über den Sommer mit dem Hund nach Deutschland gekommen um meine Familie zu besuchen. Meine Lebensgefährtin und ich haben uns nun leider getrennt und ich fliege bald zurück, sie möchte den Hund nicht behalten, behält aber die Wohnung welche auf sie läuft. Wohnungen mit Hund finden ist in Bulgarien sehr schwierig und ich bin nicht sicher ob es mit (auf die schnelle) gelingt, schon beim ersten Mal brauchten wir eine Sondervereinbarung mit dem Vermieter und meine Maklerin hat mir schon gesagt, dass es sehr schlecht aussieht mit dem Hund. Nun könnte ich den Hund in ein deutsches Tierheim geben, wo sie, jung, gesund, lieb und Rasse, gute Vermittlungschancen haben sollte. (Sie ist etwa 2,5 Jahre alt) Alternativ kann ich sie mitnehmen, aber falls ich partout keine Wohnung finde wo ich mit ihr rein kann, werde ich sie in ein Bulgarisches Tierheim geben müssen, wo die Vermittlungschancen SEHR gering sind (und die Lebensbedingungen schrecklich)

Natürlich MÖCHTE ich den Hund behalten, aber habe Angst, dass ich gerade, weil ich mich nicht von dem Hund trennen möchte, den Hund zu einem Leben in einem bulgarischen Tierheim verdamme...

Kosten für Tierheim und Abgabe wären natürlich relativ egal, möchte nur das Beste für meine Kleine.

TLDR: Kurz und knapp, sollte ich sie sicher in ein deutsches Tierheim geben, oder nach Bulgarien mitnehmen und dort eine Wohnung suchen, auch wenn das eventuell bedeutet dass sie in einem Bulgarischen Tierheim landen würde?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?