Uns ist langweilig!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Euch ist langweilig! Das erinnert mich daran, daß ich auch mal Langeweile hatte. Als ich ein kleines Kind war. Ich sass in der Ecke in der Stube. Irgendwann sagte meine Mutter: Willst Du nicht mal rausgehen? Also bin ich rausgegangen und hab mich in den Sand gesetzt. (Bei uns gab es nichts als Sand.) Da saß ich und dachte daran, daß mir langweilig ist. Fernsehen konnte mir nicht einfallen, weil es kein Fernsehen gab, ein Radio hatten wir nicht und Bücher auch nicht. Da konnte mir also mit Recht langweilig sein. Freunde hatte ich nicht, weil ich beim Spielen meistens der war, der verprügelt wurde. Ich hatte Kaninchen, aber mich vor den Kaninchenstall setzen und mit den Kaninchen reden, fiel mir auch nicht ein. Wenn meine Mutter oder sonst jemand vorbeikam und fragte, ob ich nicht bei dies oder das helfen wolle, habe ich mich geweigert, ich wollte nicht: Fahrrad putzen, Brombeeren pflücken, Holz sammeln, Unkraut jäten, es gab nur blöde Aufgaben. So blieb ich sitzen, wenn es warm war, oder lief herum, wenn es kalt war. Ganz blöde, wenn es kalt war, regnete und man nur noch drinnen hocken konnte und nicht weg konnte, wenn jemand wollte, ich sollte irgendwas, z.B. die Schuhe putzen! Furchtbar. Am furchtbarsten war aber die Langeweile. Wenn Schule war, konnte man wenigstens in der Schule sitzen (da könnte ich Geschichten erzählen, die zwar nicht spannend, aber irgendwie lustig sind, nur damals waren die Sachen gar nicht lustig...) Unterricht war tierisch langweilig: IMMER den gleichen Lehrer, in ALLEN Fächern, und der Lehrer wußte irgendwann auch nicht mehr, was er uns noch erzählen sollte. Einmal, weiß ich noch, war der Sportlehrer krank (Sport war bei einem andern Lehrer). Unser Lehrer sollte also auch Sport unterrichten. Wir sind auf den Schulhof raus, sollten uns in eine Reihe stellen und dann sollten wir so schnell wir konnten, über den Schulhof laufen. Wer der erste war, hatte gewonnen. Das dauerte nicht lange, irgendeiner war der erste, war auch egal und die Sportstunde war zuende. Wenn Euch also langweilig ist, rate ich zu einem Wettlauf und wer der/die Schnellste ist, hat gewonnen. Und wenn Euch dann wieder langweilig wird, könnte Ihr Euch wieder melden und ich erzähle Euch eine Geschichte, wie mir wieder einmal langweilig war.

Was soll man auch machen wenn es kalt ist und man für die Kneipen noch zu jung ist ... Wie wäre es mit ein paar Spielen? Die gute alte Spielesammlung, Karten, irgendein spiel des Jahres? Stöbert doch mal was der Schrank zu hergibt. Oder lest gemeinsam. Sucht euch ein schönes Buch aus und lest euch daraus abwechselnd vor. Natürlich könnt ihr euch auch selber Geschichten ausdenken. Einer fängt an, erzählt ein paar Sätze und der nächste knüpft unmittelbar darauf an. Denkt euch ein Rollenspiel aus. Bastelt euch ein paar imaginäre Figuren, stellt euch Regeln zusammen und spielt eure Geschichten aktiv. Das kann man sogar über Monate hinweg immer weiter spielen. Anleitung zu sowas findet ihr im Internet. Natürlich könnt ihr auch hier die Fragen durchstöbern und nach guten Antworten suchen. Ein wenig Recherche macht auch viel Spaß.

Macht doch einfach bei "Gute Frage" mit. Da lernt ihr soooooo nette Menschen kennen (wie mich zum Beispiel...ggg). Und vielleicht habr ihr ja auch spezielle Wissengebiete, bei denen ihr anderen helfen könnt (z. B. ob man vom Küssen schwanger wird...ggg).

Was möchtest Du wissen?