Unruhiger kastrierter Kater

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

er ist erst seit ein paar tagen da. der hat grad alles verloren, seine menschen, seine gewohnte umgebung, für eine sensible katze kann das traumatisch sein. habt geduld, lasst ihn sich einleben. ist er tagsüber ruhiger? hat er evtl im vorigen zuhause einen engen katzenfreund gehabt den er nun vermisst?

das verhalten seiner schwester gegenüber ist (sofern das mit der akstration stimmt und sie schon länger als 6 wochen her ist) kein deckakt. das ist dominanz. passt zum verhauen, der kater versucht seine chefposition zu untermauern. ist sie auch kastriert? ie ist ansonsten das verhältnis der beiden?

danke für deine Antwort. ich habe den eindruck das die beiden schon irgendwie miteinander auskommen - solange ich nicht da bin. die schwester scheint am 5. tag von ihm etwas eingeschüchter und mir gegenüber etwas distanzierter. habe vorhin gerade katzenphenomerol (duftstoff aus der steckdose) gekauft mal ausprobieren ob es wirkt und die futternäpfe in zwei verschiedene zimmer gestellt.

hast Du weitere tipps (d e i n e antwort fand ich gut)

1
@norberta

kannten die beiden sich schon oder lernen die sich jetzt gerade kennen? der revierwechsel kann die machtverhältnisse durcheinanderwerfen, falls der kater grade frisch kastriert ist kann auch das ne rolle spielen. potente tiere sind meist ranghöher als kastrierte. deswegen die frage ob auch sie kastriert ist..

du meinst vermutlich feliway^^ zylkene wäre evtl auch ne möglichkeit. beides wirkt nicht immer unbedingt und braucht zeit...

erwischst du sie manchmal dabei wie sie in einem zimmer schlafen? ist sofort die hölle los wenn sie sich begegnen oder gibt es auch neutrale kontakte?

0

Mein Gott natürlich ist der unglücklich, ihr habt ihm seinen SCHWANZ ABGESCHNITTEN ! Er wurde seiner Männlichkeit beraubt ! Ihr schrecklichen Tierquäler, euch müsste man auch mal den Schwanz abschneiden, gaub nicht das ihr dann vor Freude hüpfend zu Mami laufen würdet und ihr mit vor Stolz geschwellter eure Eier präsentieren würdet.

oO du hast keine ahnung was bei einer kastration passiert oder? sicher hat der seinen pen*s noch. entfernt wurden die hoden

mal abgesehen davon dass das vermenschlichung ist... der kater vermisst seine potenz nicht. und wenn man sie ihm gelassen hätte würde der jetzt fröhlich inzestkinder mit seiner schwester produzieren. die dabei ziemliche schmerzen haben würde da ein katerpen*s widerhaken hat.

2

doofe antwort

2

er muss sich erstmal an die wohnung und an euch gewöhnen bald kommt ja noch silvester, das wird ein ziemlicher stress für ihn sein

Kastrierter Kater besteigt kastrierte Katze?!

Hallo Zusammen.

Ich habe ein 5,5 Jahre altes Katzen-Geschwisterpärchen. Habe sie mit 3 od 4 Monaten damals beide kastrieren lassen.

In letzter Zeit kommt es häufiger vor, dass ich ein Maulen/Jammern höre und wenn ich dann nachschaun gehe, muss ich sehen wie mein kastrierter Kater versucht, meine kastrierte Katzendame zu besteigen, der das sichtlich nicht gefällt.

Jetzt frage ich mich, was das soll? Sie sind ja beide kastriert, irgendein Deckungswille kann ja wohl nicht der Hintergrund sein. Ich verstehe auch nicht, warum das erst nach einigen Jahren jetzt auftritt? Ist das eine Art Dominanzgebahren des Katers? Oder was will er damit zeigen? Und soll ich ihn "einfach machen lassen" oder die arme Kleine befreien? Lässt sich das abstellen? Und worauf ist das zurück zu führen? (sie sind übrigens reine Wohnungskatzen)

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!

...zur Frage

Unser kastrierter Kater ist weg!

Unser Kater ist Kastriert, der Tierarzt hat behauptet, dass er dann NICHT auf Wanderschaft geht, weil er seine Gene ja eh nicht weiter geben kann. Nun ist er doch weg....

Er ist ausserdem extrem zutraulich und lässt sich von Hunz und Kunz anfassen und hochnehmen:-(

Meine Frage ist nun, ob es normal ist, dass auch kastrierte Kater mal Tage oder Wochen weg laufen?

Und kommen Kater wieder, auch wenn sie eventuell woanders gefüttert werden?

Danke für alle Antworten...

 

 

...zur Frage

Kater 1 1/2 Wochen verschwunden - kommt nun nicht mehr ins Haus?

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe hier kann mir jemand einen Tipp geben.

Im Januar letzten Jahres haben mein Mann und ich uns einen zweiten Kater aus einer Pflegestelle geholt. Er war/ist sehr schüchtern und schnell verängstigt, da er als Straßenkater in Griechenland nicht die besten Erfahrungen mit Menschen gemacht hatte. Unser älterer Kater hat ihn anfänglich nicht so gut akzeptiert, jedoch haben sie nach zwei Monaten immer zusammen gekuschelt und sich gegenseitig geputzt. Der kleine Kater wurde nach und nach etwas zutraulicher und kuschelte mit uns auch gerne - blieb dennoch immer ängstlich und schreckhaft.

Seit ca zwei Monaten hat sich das Verhalten des kleinen Katers wieder sehr verschlechtert. Er wurde immer schreckhafter und wir hatten Mühe ihn am Ende des Tages aus dem Garten in die Wohnung zu locken. (Beide sind eigentlich tagsüber Freigänger und zu den Essenszeiten immer pünktlich zu Hause ) Er stand dann immer mauzent vor der Terassentür, aber brauchte ca 15. min und viel Gemauze um die Schwelle in die Wohnung zu übertreten. Wenn wir ihn dann mal einen Tag nicht raus gelassen haben, damit er sich wieder mehr an uns Menschen „gewöhnt“ und mehr Vertrauen bekommt. Jedoch stand er dann immer schreiend vor der Tür oder versteckte sich in den ganzen Tag in seiner Höhle und kam nicht raus.

Vor zwei Wochen dann hätten wir ca 3 Tage hintereinander das Spiel.. er stand mauzent vor der Tür, wir haben sie aufgemacht, sind sogar von der Tür weg gegangen - Er kam jedoch nicht rein. Anschließend haben wir ihn 4 Tage lang täglich mehrmals in unserem Garten gesehen. Wenn wir die Terassentür oder ein Fenster aufgemacht hatten ist er sofort aus dem Garten gesprungen..

Anschließend war er jetzt seit ca. 1 1/2 Wochen nicht mal mehr im Garten.. Wir hatten schon eine Suchmeldung etc. Bei Tasso rausgegeben..

SO NUN ZUR EIGENTLICHEN FRAGE:

Gerade eben stand unser kastrierter Kater mauzent vor unserer Terassentür. Als ich aufgestanden bin um ihm die Türe zu öffnen ist er von der Tür weg gelaufen und stand mauzent im Garten. Auf mein zurufen hat er nur mit miauen reagiert, ist jedoch nicht näher gekommen und nach 2 Min. Ca. wieder aus dem Garten gesprungen.

Hat irgendjemand eine Idee wie ich ihn dazu motivieren kann wieder ins Haus zu kommen?

Tut mir leid für den langen Text - ich hoffe es kämpft sich jemand durch und hat einen Tipp für mich.

Zur zusätzlichen Info: Wir haben keine Veränderungen in der Wohnung etc vorgenommen. Es war auch keine andere Katze in unserem Haus oder Garten.

Ich bin aktuell in der 34. Schwangerschaftswoche.. somit jetzt auch nichts „Neues“

...zur Frage

Haben kastrierte Katzen noch Sex?

Hey Leute. Meine Eltern und ich nehmen regelmäßig Katzen auf, die anschließend vermittelt werden. Ende Oktober haben wir 3 Katzen aus Privatbesitz bekommen, da die Tiere nicht mit in die neue Wohnung konnten und es finanziell nicht anders möglich war. Seit einiger Zeit besteigt der Kater aber immer wieder eine der Katzen, nach dem die ihn mit ihrem maunzen angelockt hat. Angeblich sind alle Tiere kastriert, allerdings ist bei den spanischen Unterlagen keine Kastration bescheinigt. Es gab kurz vor dem Flug nur eine Impfe und die Tiere wurden gechipt. Beim Geschlecht steht zwar kastriert bei, aber bisher hatten wir dieses verhalten noch nie bei kastrierte Katzen. Ist es möglich dass sie doch noch nicht kastriert wurden oder machen manche Katzen auch anschließend noch weiter?

...zur Frage

kastrierter kater markiert bei nachbarn in der wohnung

mein kater ist freigänger und geht bei nachbarn durch die katzenklappe (zwei steril.katzen) und markiert alles was nicht niet und nagelfest ist.ich weiß ja,dass kastrierte kater auch noch markieren,dachte aber, dass es nicht mehr so stinkt.habe schon riesigen ärger mit den nachbarn, ich soll meinen kater einsperren - kommt aber für mich nicht in frage -, wie kann ich ihn von nachbar´s garten sonst noch fernhalten. bin für jeden rat dankbar. TA hat mir auch nicht helfen können

...zur Frage

VVergesellschaftung einer freigänger Katze mit einem jungen Kater?

Hallo,

Uns steht bald eine Vergesellschaftung bevor. Ich habe aber ehrlich gesagt großen Respekt davor. Meine 1 1/2 jährige Luna ist eine Freigängerin. Am Sonntag zieht ein 12 Wochen Alter Kater mit ein. Sie sind vom Charakter her ähnlich weshalb ich mich für ihn entschieden hab. Ich hab mich ziemlich viel mit dem Thema Vergesellschaftung beschäftigt. Jedoch wird meistens eine Vergesellschaftung von Wohnungskatzen beschrieben. Deswegen meine Frage: wie soll ich das mit dem Freigang von unserer Luna machen? Soll ich sie ganz normal rauslassen wann sie will oder erstmal für paar Tage drin lassen? Sie liebt jedoch ihren Ausgang, weshalb ich an Angst habe sie sieht es als Strafe.... 

Sonst noch irgendwelche Tips?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?