Unruhiger Hund was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es klingt danach, als wenn er viel zu wenig Beschäftigung hat. Wieviel Stunden geht ihr raus und darf er auch ohne Leine herumrasen? Und macht ihr was wie zB Agility, Dogdancing oder so?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chilly007
17.11.2016, 14:55

Er darf leider in der Siedlung nicht ohne leine herum laufen weil das nicht erlaubt ist aber ich lass ihn immer von der Leine wenn ich mit ihm lange Spaziegänge mache (also außerhalb vom wohnort) ich gehe mit ihm meist mehrere Stunden raus also ca 2-3 Stunden. Weil ich zur Zeit länger Schule habe und er das nicht gewohnt ist weil er immer eigentlich bei mir ist, ist er Abend ganz unruhig und kuschelt sich zu mir aber steht nach 2 Minuten wieder auf und springt vom Bett runter und heult wieder ich weiß echt nicht mehr weiter ich habe schon alles getan, ich hab im Essen gegeben bin mit ihm raus gegangen und hab schon versucht ihn mit spielen ab zu lenken hat aber nichts dsvon funktioniert😔

0

Ein hund ist nicht beleidigt. Warum dein Hund so drauf ist kann viele Ursachen haben. gesundheitliche oder aber wenn es ein Rüde ist nicht kastriert ,kann riecht eine läufige Hündin. Wer weiß. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chilly007
17.11.2016, 15:07

Ja das wäre möglich das er eine Hündin riecht und deswegen so unruhig ist und wir haben hier im wohnblock sehr viele Hunde. Aber warum ist er denn immer am Abend so unruhig und nicht Tagsüber?

0

Hey. Ärgerlich ist das ich gerade schon geschrieben habe und die Antwort wegen einem Internet Problem nicht abgesendet werden konnte. Ich fasse mich daher etwas kürzer, will deinem Hund zu liebe aber Antworten.

Es kann mehrere Gründe haben. 

Also, es gibt in der Tat Hunde die im Wesen sehr sensibel sind und es dem Herrchen böse nehmen wenn etwas einmal nicht wie gewohnt abläuft. Dann sind sie aber nicht so lang nachtragend wie du es beschreibst. Das hält nur kurz an (außer bei Gewalt etc.). Mir fallen zwei Dinge sofort ein bei deinen beschriebenen Symptomen. Das erste ist eine Blasenentzündung, wovon auch die Nieren betroffen sein können. Jedenfalls passt es auf deiner Beschreibung, denn wenn der Hund das Gefühl hat ständig auf Toilette gehen zu müssen, dann ist er nervös weil er keineswegs ins Haus urinieren möchte. Das andere könnte (ich will dir keine Angst machen) eine Veränderung im Kopf, sprich im Gehirn sein. Das kann leider auch bösartig sein, wie zum Beispiel eine Tumorbildung. Dieser würde auf dem Gehirn drücken, was den ständigen Bewegungsdrang deines Hundes auslöst. Da du dein geliebtes Tierchen sicher nicht quälen willst, solltest du schnell den Tierarzt besuchen um das abzuklären. Durch Fieber messen, abtasten und abhören kann schon einiges ausgeschlossen werden. Oder sogar (wenn nötig) gleich eine Therapie begonnen werden. Die Untersuchung kostet nicht viel, wenn weite Kosten anfallen (Röntgen/Blutabnehmen) dann wird der Arzt dich vorher fragen. Ich wünsche deinem Hund viel Glück und Kraft! Alles Gute.

Es kann natürlich auch (hoffentlich) was banales sein. Daher lass es abklären um dein Hund zu helfen denn er zeigt dir, dass was nicht in Ordnung ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chilly007
17.11.2016, 15:04

Ich glaube nicht das er eine Blasenentzündung hat denn immer wenn ich ihn rausgebracht habe hat er ganz normal wie immer Markiert und war auch zufrieden ich glaube eher das er nicht im Zimmer bleiben will wenn die Tür verschlossen ist, er rennt immer gleich raus wenn die Türe offen ist und liegt sich auf das Sofa. Ich glaube er fühlt sich wegen unwohl im Zimmer aber weswegen weiß ich nicht genau🤔

0

hast du einen Rüden ? Wenn ja, lebt in eurer Straße eine läufige Hündin ?

Falls ja, Problem gelöst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chilly007
17.11.2016, 14:38

Ja es ist ein rüde

0

Ist dein Hund weiblich oder  männlich?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?